Ronaldo schmort lange draußen United mit Achtungs-Erfolg bei Spitzenreiter FC Chelsea

Cristiano Ronaldo beim Aufwärmen

Superstar Cristiano Ronaldo saß bei Manchester United im Spiel bei Spitzenreiter FC Chelsea am Sonntagabend (28. November 2021) 64 Minuten auf der Bank. United holte ein 1:1.

Manchester United hat in der Premier League beim 1:1 im Auswärtsspiel beim FC Chelsea einen Achtungserfolg verbucht. Cristiano Ronaldo schmorte lange draußen.

Bank-Frust bei Cristiano Ronaldo (36), aber ein beachtenswerter Punktegewinn für Krisen-Klub Manchester United: Die „Red Devils“ haben sich am Sonntagabend (28. November 2021) beim Spitzenreiter FC Chelsea ein 1:1 gesichert. Die drückend überlegenen „Blues“ um Coach Thomas Tuchel (48) bleiben trotz des Punktverlusts weiter Tabellenführer.

Englands Rekordmeister United steht kurz vor der Verpflichtung des neuen Trainers Ralf Rangnick (63). Der Ex-Schalke-Coach war jedoch nicht im Stadion anwesend.

Manchester United holt Punkt bei Spitzenreiter FC Chelsea

An der Stamford Bridge gingen die Gäste aus Manchester, bei denen Cristiano Ronaldo über eine Stunde auf der Bank schmorte, durch den ehemaligen Dortmunder Jadon Sancho (21) in Führung (50. Minute). Der Ex-BVB-Star nutzte dabei einen groben Aussetzer von Chelseas Jorginho (29). Für Sancho war es das erste Liga-Tor im zehnten Einsatz.

Jadon Sancho und Cristiano Ronaldo klatschen bei der Auswechslung ab

Manchester Uniteds Cristiano Ronaldo kam am Sonntagabend (28. November 2021) im Spiel beim FC Chelsea nach 64 Minuten für Torschütze Jadon Sancho in die Partie.

Nach einem Foulspiel im United-Strafraum von Aaron Wan-Bissaka (24) an Abwehr-Routinier Thiago Silva (37) machte Jorginho dann seinen Fehler wieder gut: Er verwandelte den fälligen Strafstoß zum Ausgleich (69.).

Ronaldo saß derweil lange draußen. Der portugiesische Superstar kam nach 64 Minuten für Torschütze Sancho in die Partie – konnte in der Offensive aber keine nennenswerten Akzente mehr setzen.

Manchester United: Ralf Rangnick soll übernehmen

Die Blues, bei denen Timo Werner (25) und Romelu Lukaku (28) nach längerer Verletzungspause wieder zum Einsatz kamen, haben einen Punkt mehr als der Tabellenzweite Manchester City und zwei Zähler Vorsprung auf den Dritten FC Liverpool. Manchester United belegt weiter nur den achten Tabellenplatz.

Alles zum Thema Manchester United
  • Marktwerte der Europa League Finale ohne Top-Stars: Frankfurts Titel-Helden abgehängt, BVB peinlich
  • Zlatan Ibrahimović Irres Video: Milan-Star dreht völlig durch und schlägt Bus-Scheibe kaputt
  • Mehr als ein Euro-Trostpreis für den FC Von Riga bis Ronaldo – so geil wird die Conference League
  • Überraschende Zahlen Endlich offiziell: Haaland verlässt BVB im Sommer Richtung Premier League
  • Transfer-Ticker Offensiv-Star verlängert beim FC Bayern München bis 2024
  • Sensation ist jetzt fix Rangnick wird Nationaltrainer Österreichs – Manchester-Job nebenbei?
  • Bei 1:3-Pleite gegen Arsenal Nach Tod seines Sohnes: Ronaldo feiert 100. Premier-League-Tor emotional
  • Bayern, BVB, Real & Co. Das sind die neuen Trikots der Top-Vereine – ein Klub setzt Anti-Trend
  • Nach Trauer um toten Sohn Ronaldo und Georgina veröffentlichen Bild ihrer neugeborenen Tochter
  • Kritik gegen Manchester-Star eskaliert Harry Maguire erhält Bombendrohung – Polizei im Einsatz, Özil reagiert

Bei den Red Devils soll Rangnick Nachfolger des entlassenen Trainers Ole Gunnar Solskjaer (48) werden. Laut übereinstimmenden Medienberichten soll der frühere Coach von RB Leipzig, Schalke, Hoffenheim und Hannover 96 das Team zunächst bis zum Saisonende trainieren und dann ab Sommer eine Beraterfunktion beim Rekordmeister einnehmen. Am Sonntag wurde Man United vom ehemaligen Assistenztrainer Michael Carrick (40) betreut. (dpa/kos)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.