Nächste Blamage Klopp bedient: FC Liverpool erneut mit Peinlich-Pleite gegen Kellerkind

Liverpools Jürgen Klopp reagiert entsetzt.

Liverpools Trainer Jürgen Klopp ist enttäuscht nach der Niederlage am 29. Oktober 2022 gegen Leeds United.

Der FC Liverpool hat sich am Samstagabend erneut blamiert. Gegen Kellerkind Leeds gab es eine Heimpleite.

Vizemeister FC Liverpool hat in der englischen Premier League erneut gegen ein Kellerkind böse gepatzt. Eine Woche nach dem 0:1 bei Schlusslicht Nottingham Forest verlor das strauchelnde Team von Jürgen Klopp auch das Heimspiel gegen den Tabellen-18. Leeds United mit 1:2 (1:1).

Damit rutschten die Reds auf Rang neun ab. An der Anfield Road waren am Samstag (29. Oktober 2022) gerade vier Minuten gespielt, als Rodrigo Moreno einen völlig verunglückten Rückpass von Joe Gomez aufnahm und mühelos einschob.

FC Liverpool nach Niederlage gegen Leeds nur noch Neunter

Im zwölften Saisonspiel kassierte das Klopp-Team zum achten Mal das 0:1. Stürmerstar Mo Salah gelang zwar der schnelle Ausgleich (14.), kurz vor Schluss besiegelte aber Crysencio Summerville (89.) die Heimpleite des Champions-League-Achtelfinalisten.

Alles zum Thema Jürgen Klopp

Manchester City beendete derweil auch ohne den verletzten Superstürmer Erling Haaland seine Auswärtstorkrise und übernahm zumindest bis Sonntag die Tabellenführung. Bei Leicester City gewann der Meister am Samstag mit 1:0 (0:0) und zog mit 29 Punkten am FC Arsenal (28) vorbei, der am Sonntag (15 Uhr) auf West Ham United trifft.

Kapitän Kevin De Bruyne (49.) traf für die Citizens, bei denen Nationalspieler Ilkay Gündogan über die komplette Distanz mitwirkte. Manchester hatte zuletzt in der Champions League in Kopenhagen und Dortmund (jeweils 0:0) sowie beim Liga-Schlager in Liverpool (0:1) keinen Auswärtstreffer erzielt.

Teammanager Graham Potter kehrte zudem mit dem FC Chelsea zu seinem Ex-Klub Brighton and Hove Albion zurück – und verlor 1:4 (0:3), obwohl die Blues drei Tore erzielten.

Ruben Loftus-Cheek (14.) und Trevoh Chalobah (42.) allerdings unterliefen nach dem 1:0 für Brighton durch Leandro Trossard (5.) Eigentore, auf der richtigen Seite traf nur der deutsche Nationalspieler Kai Havertz (48.) per Kopf.

Den Schlusspunkt setzte Pascal Groß (90.+2). Haaland, der in elf Ligaspielen 17 Treffer für ManCity erzielt hatte, war am Dienstag gegen seinen Ex-Klub Borussia Dortmund mit einer Fußverletzung ausgewechselt worden. Teammanager Pep Guardiola ging zuletzt allerdings nicht von einer längeren Ausfallzeit seines Top-Angreifers aus. (sid)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.