+++ EILMELDUNG +++ Einsatz in Bonn Frau (46) wird aus Rhein gerettet – Horror-Fund in ihrer Wohnung

+++ EILMELDUNG +++ Einsatz in Bonn Frau (46) wird aus Rhein gerettet – Horror-Fund in ihrer Wohnung

„Sichtweisen haben sich geändert“Fortuna Köln und Geschäftsführer Bruns trennen sich

Benjamin Bruns auf einer Pressekonferenz von Fortuna Köln.

Benjamin Bruns, hier am 5. März 2022, ist nicht länger Geschäftsführer bei Fortuna Köln.

Benjamin Bruns ist nicht länger Geschäftsführer bei Fortuna Köln. Die einvernehmliche Trennung gaben die Südstädter am Montagabend bekannt.

Personalentscheidung bei Fortuna Köln: Die Südstädter und ihr langjähriger Geschäftsführer Benjamin Bruns gehen in Zukunft getrennte Wege!

Das gab die Fortuna am Montagabend (12. Dezember 2022) bekannt. Die Nachfolge des ehemaligen Wiesbadeners und Paderborners werden die beiden Fortuna-Vorstände Robert Pöppinghaus und Jürgen Drolshagen übernehmen.

Fortuna Köln: Benjamin Bruns nicht länger Geschäftsführer

Warum es zu der Trennung kam? Laut Mitteilung des Regionalligisten sollen sich die Sichtweisen zwischen „Bruns und dem Vorstand in den letzten Monaten geändert“ haben.

Alles zum Thema Fortuna Köln

Eine gemeinsame Fortsetzung der Zusammenarbeit sei aufgrund dieser Veränderung für beide Seiten nicht mehr umsetzbar gewesen.

Fortuna-Präsident Hanns-Jörg Westendorf sagt zum Abgang des langjährigen Mitarbeiters Bruns: „Wir möchten uns bei Benjamin Bruns für sein Engagement bedanken und wünschen ihm für seine berufliche Zukunft alles Gute.“

Der scheidende Geschäftsführer richte seinen Dank an Sponsoren, Fans, Freunde, Gönner und Mitarbeiter der Fortuna. Auf EXPRESS.de-Anfrage wollte Bruns nichts Weiteres zur Trennung sagen. Es habe schlicht andere Ansichten gegeben.

Bruns kam im August 2014 in die Südstadt, arbeitete dort bis 2019 erst einmal als Mitarbeiter der Geschäftsstelle. Im Mai 2019 übernahm er dann den Posten des Geschäftsführers. (tsc)