Pikante Instagram-Botschaft Freundin von Zweitliga-Riese wirbt für Kondome und Gleitgel

Simon Makienok jubelt mit erhobener Faust und nacktem Oberkörper.

Simon Makienok vom FC St. Pauli, hier am 13. August 2021 nach seinem Doppelpack beim Derbysieg gegen den Hamburger SV in der 2. Bundesliga.

Simon Makienok gehört beim FC St. Pauli mit seiner Erscheinung zu den buntesten Vögeln. Freundin Ida-Sophia Petersen steht dem Sturm-Hünen mit ihren Beiträgen bei Instagram aber in nichts nach.

Hamburg. 2,01 Meter groß, der Oberkörper fast komplett von Tattoos bedeckt: Auch wenn Stürmer Simon Makienok (30) bei Zweitliga-Spitzenreiter FC St. Pauli häufig nur als Joker gefragt ist, gehört der Däne zu den auffälligsten Profis bei den Kiezkickern.

Freundin Ida-Sophia Petersen präsentiert sich in den sozialen Netzwerken ähnlich extravagant wie Riese Makienok in der 2. Fußball-Bundesliga auf dem Platz. Und nach zahlreichen schrillen Fotos sorgt sie bei Instagram jetzt mit einem neuen Werbedeal für Aufsehen.

FC St. Pauli: Freundin von Simon Makienok sorgt bei Instagram für Aufsehen

Im Rahmen der Partnerschaft mit einem Kondomhersteller postete sie auf ihrem Instagram-Account am Sonntag (7. November 2021) drei Fotos und einen kurzen Video-Schnipsel, auf denen sie sowohl für Kondome als auch für Gleitgel wirbt.

Die Aufmerksamkeit ihrer 26.000 Follower (Stand: 16 Uhr) ist ihr dabei schon nach dem ersten Foto sicher, auf dem sie sich für ein Selfie in knapper rosa Unterwäsche zeigt, die nur das Nötigste bedeckt – die rechte Brust ist sogar sicherheitshalber noch mit einem Herzchen-Emoji zensiert.

In der ausführlichen Bildbeschreibung erklärt sie die Vorzüge der von ihr beworbenen Kondome im Vergleich zu hormoneller Verhütung. Die Qualität des angepriesenen Gleitgels führt Ida-Sophia dann höchstselbst im Video vor. Darauf ist in Superzeitlupe zu sehen, wie Ida-Sophia mehrere Spritzer aus einer Tube aus größerer Höhe zu einem eigenwilligen Kunstwerk auf einen Tisch tropfen lässt.

Simon Makienok mit dem FC St. Pauli auf Bundesliga-Kurs

Wie Pauli-Stürmer Simon Makienok die Werbe-Botschaft gefallen hat, ist bislang nicht überliefert. Mit dem Kopf ist der Angriffs-Hüne aber ohnehin gerade voll beim Aufstiegs-Traum der Hamburger, denn auch sportlich flutscht es: Trotz des wegen Corona ausgefallenen Heimspiels gegen den SV Sandhausen am Wochenende geht Pauli nach 13 Spieltagen als Tabellenführer in die Länderspielpause.

Alles zum Thema Social Media
  • „Die Geissens“ Carmen präsentiert Fans ihren Luxus: „Was haltet ihr von...?“
  • „Let's Dance“ Amira Pocher zeigt nach bitterem Show-Aus ihr wahres Gesicht – Massimo reagiert
  • „Wir sind verheiratet“ Heimlich, still und leise in Kopenhagen: Gündogan gibt seiner Freundin das Ja-Wort
  • Nach schwerer Krankheit Louisa Dellert musste ihr Leben komplett ändern
  • Hummels schickt Abschieds-Gruß BVB-Urgestein macht Schluss: „War ein echt langer Weg“
  • „Bevor ich den Löffel abgebe“ Nach der Schock-Diagnose Krebs: Julia Holz erfüllt sich Lebenstraum
  • Sorge um Britney Spears Sie zeigt sich splitterfasernackt: Was ist nur los mit der Sängerin?
  • Instagram-Zoff Spielerfrauen streiten jetzt vor Gericht: „Ich bin angewidert“
  • Vor FC-Finale Modeste und Baumgart treffen Mbappé und Flick – das steckt dahinter
  • Emotionale Worte Oliver Pocher zeigt sich mit seiner Ex – „aufgeschmissen ohne Euch“

Makienok hatte daran mit drei Toren in zehn Spielen durchaus seinen Anteil – vor allem der Doppelpack beim 3:2-Sieg gegen den Hamburger SV machte den vor der Saison 2020/2021 aus Dresden verpflichteten Stürmer auch ohne regelmäßige Startelf-Einsätze zum Fan-Liebling. (bc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.