+++ AKTUELL +++ Jagd auf RAF-Terroristen Großer SEK-Einsatz in Berlin – zwei Festnahmen, Berichte über Schüsse

+++ AKTUELL +++ Jagd auf RAF-Terroristen Großer SEK-Einsatz in Berlin – zwei Festnahmen, Berichte über Schüsse

„Qualität seltener gezeigt“Nagelsmann-Aus jetzt offiziell – Tuchel übernimmt: so lange läuft sein Vertrag

Der FC Bayern München hat das Aus von Trainer Julian Nagelsmann offiziell gemacht. Nach den Berichten des Vortags fehlte nur noch die offizielle Bestätigung für die Trennung vom Meister-Coach des FCB.

Seit Donnerstagabend (23. März 2023) pfiffen es nicht nur die Spatzen von den Dächern, jetzt hat auch der FC Bayern München Vollzug gemeldet: Julian Nagelsmann (35) muss seinen Posten als Trainer an der Säbener Straße räumen.

Unter Fußballfans und Experten dominierten Überraschung und vielfach auch Unverständnis, das offizielle Bayern-Statement wurde mit Spannung erwartet. Am Freitag, 24. März, um 17.45 Uhr war es endlich soweit.

Neben dem Aus von Nagelsmann ist nun auch der neue Coach offiziell: Nachfolger von Nagelsmann wird Thomas Tuchel, er unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2025. Schon am Montag, 27. März, wird er erstmals das Training leiten.

Alles zum Thema Julian Nagelsmann

FC Bayern trennt sich von Trainer Julian Nagelsmann

Und Nagelsmann ist nicht der einzige, der gehen muss: auch die Assistenztrainer Dino Toppmöller, Benjamin Glück und Xaver Zembrod wurden vom FC Bayern freigestellt.

Bayern-Vorstand Oliver Kahn (53) erklärte die Trennung: „Als wir Julian Nagelsmann im Sommer 2021 für den FC Bayern verpflichtet haben, waren wir überzeugt, mit ihm langfristig zusammenzuarbeiten – und dies war auch bis zuletzt das Ziel von uns allen. Julian teilt unseren Anspruch, erfolgreichen und attraktiven Fußball zu spielen. Nun sind wir aber zu der Erkenntnis gekommen, dass sich die Qualität unseres Kaders – trotz der Deutschen Meisterschaft im vergangenen Jahr – zunehmend seltener gezeigt hat. Nach der WM haben wir immer weniger erfolgreich und attraktiv gespielt, die starken Leistungsschwankungen haben unsere Ziele in dieser Saison in Frage gestellt, aber auch über diese Saison hinaus. Deshalb haben wir jetzt reagiert. Persönlich und im Namen des FC Bayern möchte ich mich bei Julian und seinem Trainerteam bedanken und allen viel Glück für die Zukunft wünschen.“

Klar ist, dass diese den FCB teuer zu stehen kommen wird: Nagelsmann besaß einen Vertrag bis 2026 bei den Bayern, kassiert dem Vernehmen nach ein hohes einstelliges Millionen-Gehalt. Auch seine Co-Trainer müssen ihre Posten räumen und entsprechend abgefunden werden.

Nehmen Sie hier an unserer Umfrage teil:

FCB-Manager Hasan Salihamidžić gab einen Einblick in sein Seelenleben: „Das ist die schwierigste Entscheidung in meiner Zeit als sportlich Verantwortlicher des FC Bayern gewesen. Ich habe zu Julian vom ersten Tag an ein offenes, vertrauensvolles, freundschaftliches Verhältnis gehabt. Ich bedauere die Trennung von Julian.“

Doch „Brazzo“ sagt auch: „Aber nach gründlicher Analyse der sportlichen Entwicklung unserer Mannschaft speziell seit Januar und mit den Erfahrungswerten der Rückrunde in der Vorsaison haben wir jetzt gemeinsam entschieden, Julian freizustellen. Ich bin Julian sehr dankbar für das, was er für den FC Bayern getan hat und wünsche ihm alles Gute.“