Bayern-Dusel? Nagelsmann zählt eigenen Spieler an: „Das war für mich eine Rote Karte“

Julian Nagelsmann, Trainer des FC Bayern München, am 17. April 2022 beim Auswärtsspiel bei Arminia Bielefeld.

Julian Nagelsmann, Trainer des FC Bayern München, am 17. April 2022 beim Auswärtsspiel bei Arminia Bielefeld.

War das der Bayern-Dusel? Verteidiger Tanguy Nianzou hatte Glück, dass er nach seinem Ellenbogentreffer gegen Fabian Kunze beim 3:0-Sieg bei Arminia Bielefeld nicht vom Platz flog. Nach der Partie kritisierte Julian Nagelsmann, Trainer des FC Bayern München, den Franzosen.

Es war die große Schock-Szene beim 3:0-Sieg des FC Bayern bei Arminia Bielefeld am Sonntag (17. April 2022). Tanguy Nianzou (19), Verteidiger des FC Bayern München, ging kurz vor der Halbzeit mit dem Ellenbogen voraus ins Kopfballduell mit Bielefelds Fabian Kunze (23) und traf den Arminen mit voller Wucht im Gesicht.

Kunze blieb daraufhin liegen, wurde minutenlang behandelt und anschließend mit einer Halskrause auf einer Trage vom Platz und ins Krankenhaus gebracht.

Tanguy Nianzou sieht nach Ellenbogentreffer nur Gelb

Die Arminia gab aber kurz darauf schon Entwarnung, dass es dem gebürtigen Bielefelder besser gehe. Am Montag teilten die Ostwestfalen dann mit: Kunze hat eine Prellung der Wirbelsäule und der Schulter erlitten und befindet sich weiter in Behandlung.

Alles zum Thema Julian Nagelsmann
  • Sorgen beim FC Bayern Lewandowski rutscht beim Torschuss weg – Stürmer muss direkt zum Arzt
  • Nagelsmanns Wunschspieler Sabitzer von Bayern-Coach enttäuscht? Schneller Abschied droht
  • Nagelsmann Neunter Gehalts-Ranking bei Europas Trainern: Überraschungs-Sieger kassiert Mega-Summe
  • Völlig kurios Arroganz-Vorwürfe: Bayern-Trainer Nagelsmann sucht Rat bei Pferde-Coach
  • „Vegan-Hacki oder Erbsi“ Julian Nagelsmann verpasst sich einen neuen Spitznamen
  • Wechselpanne des FC Bayern DFB gibt Entscheidung zu Freiburgs Einspruch bekannt
  • „Ich hätte das nicht gemacht“ Nach Wechselfehler-Einspruch: Nagelsmann mit scharfer Kritik am SC Freiburg
  • 0:1 beim FC Villarreal FC Bayern in La Ceramica in Scherben: Bei Pleite in Spanien noch gut bedient
  • „Ein brutaler Einsatz“ Goretzkas Blut-Szene: Wurden die Bayern in Villarreal um einen Elfmeter gebracht?
  • „Keine Toleranz mehr für Ausrutscher“ Bayern-Coach Nagelsmann mit Klartext vor Augsburg
Julian Nagelsmann kritisierte Tanguy Nianzou

Julian Nagelsmann kritisierte Tanguy Nianzou nach dem Spiel gegen Bielefeld am Sonntag (17. April 2021). Hier sind die beiden am 6. November 2021.

Nianzou konnte sich derweil glücklich schätzen, mit einer Gelben Karte davongekommen zu sein. Der Franzose hatte Glück, dass ihn Schiedsrichter Matthias Jöllenbeck (35) nicht vom Platz stellte.

Julian Nagelsmann kritisiert Tanguy Nianzou: „Es war auch eine erzieherische Maßnahme“

Das sah auch Bayern-Coach Julian Nagelsmann (34), der Nianzou zur Halbzeit auswechselte, nach der Partie genauso: „Es war auch eine erzieherische Maßnahme, da es für mich eine Rote Karte war – da bin ich ehrlich. Da hatten wir Glück.“

Den 19-Jährigen kritisierte er anschließend öffentlich: „Man muss in dem Alter lernen, dass man aus der Distanz vorsichtiger zum Kopfball geht, da es gefährlich ist, wenn es gegen den Kopf geht.“

Nianzou kam im Sommer 2020 von Paris Saint-Germain nach München, gilt weiterhin als großes Versprechen für die Zukunft. Aufgrund von Verletzungen und schwankender Leistungen kommt er für den Rekordmeister in zweieinhalb Jahren aber erst auf 26 Einsätze. (tsc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.