„Wenn wir das früher gewusst hätten“Bayerns Tuchel mit Seitenhieb gegen FC-Coach Baumgart

Thomas Tuchel, Trainer des FC Bayern München, umarmt FC-Trainer Steffen Baumgart.

Bayern Münchens Trainer Thomas Tuchel hat gegen FC-Coach Steffen Baumgart gestichelt – aufgrund einer Aussage, die bereits Wochen zurückliegt.

von Julian Meiser (jm)

Das Topspiel des kommenden Wochenendes findet nicht am Samstagabend (16. September 2023) um 18.30 Uhr statt, sondern bereits einen Tag früher: Am Freitag gastiert Tabellenführer Bayer Leverkusen beim FC Bayern.

Bayerns Trainer Thomas Tuchel (50) hat eine Frage bei der Pressekonferenz im Vorfeld der Partie zum Anlass genommen, um FC-Coach Steffen Baumgart (51) einen leichten Seitenhieb zu verpassen. Aber wie kam es dazu?

Thomas Tuchel: „Wenn wir das früher gewusst hätten“

Zum Hintergrund: Zu Beginn der Saison hatte der FC Bayern München Harry Kane für weit über 100 Millionen Euro von Tottenham Hotspur verpflichtet. Eine Stange Geld für einen 30-Jährigen. Bayerns Kontrahent Leverkusen hatte sich hingegen für eine wesentlich preisgünstigere Sturmoption entschieden: Victor Boniface (22).

Alles zum Thema Thomas Tuchel

Der Nigerianer kostete Bayer Leverkusen gerade mal ein Fünftel dessen, was die Bayern für Kane hinblättern mussten. Boniface traf bislang viermal in der Bundesliga, Kane dreimal.

FC-Trainer Steffen Baumgart äußerte sich im August zu der Thematik wie folgt: „Harry Kane ist ein Spieler, den wir uns nicht leisten können. Und hätten wir das Geld, hätten wir auch nicht über ihn nachgedacht“, erklärte Baumgart damals: „Über Victor Boniface schon.“

Wegen des anstehenden Duells zwischen Bayern (mit Kane) und Leverkusen (mit Boniface) wurde Thomas Tuchel von einem „Bild“-Reporter auf Steffen Baumgarts Aussage angesprochen: „Wäre das für Sie auch eine Überlegung wert gewesen und wie sehen Sie Boniface?“

1/11

Tuchel antwortete mit einer gewissen Schärfe. „Schön, dass sich der Kölner Trainer Gedanken über unsere Transferperiode macht“, stichelte Thomas Tuchel und fügte bezüglich des Transfer-Ausschusses des FC Bayern hinzu: „Wenn wir das früher gewusst hätten, hätten wir die auch auf neun Personen erweitern können“

Baumgart im Transfer-Ausschuss des FC Bayern München? Ein nicht ganz ernstgemeinter Vorschlag von Tuchel. Er ergänzte: „Weiß nicht, ob das zielführend gewesen wäre.“

Nimm hier an der EXPRESS.de-Umfrage teil:

Von Harry Kanes Verpflichtung ist Thomas Tuchel weiterhin überzeugt: „Wir haben mit Harry genau den Spieler und die Persönlichkeit, die wir brauchen. Wir versuchen jetzt, ihn noch mehr ins Spiel einzubinden. Wir haben den perfekten Mittelstürmer.“

„Wir kennen natürlich auch Boniface, seinen Stärken, seine Wucht, seine Körperlichkeit. Er ist im Moment ein 'perfect fit' für Leverkusen“, analysierte der Nagelsmann-Nachfolger.