Großeinsatz in Köln Flammen und dichter Rauch: Dachstuhlbrand hält Feuerwehr in Atem

Bayern-Profis als Weihnachts-Chor Ein Star schweigt – und sendet so wichtige Botschaft

Die Spieler und Trainer des FC Bayern München singen als Weihnachts-Chor den Song „Jingle Bells“.

Die Profis und Trainer des FC Bayern München singen für ihre Fans den Weihnachts-Klassiker „Jingle Bells“. Den Clip veröffentlichte der Klub am Freitag (23. Dezember 2022) in den sozialen Netzwerken.

Die Stars des FC Bayern München auf ungewohntem Terrain: Für eine Weihnachts-Botschaft an die Fans ließ der Klub die Profis als Männer-Chor filmen. Doch nicht alle schmetterten den Hit „Jingle Bells“ mit.

Das Weihnachtsfest steht unmittelbar vor der Tür. Und auch die Star-Kicker des FC Bayern München werden die Festtage natürlich im Kreis ihrer Familien – und nicht auf dem Trainingsplatz verbringen.

Für seine Fans hatte sich der Klub aber noch etwas Besonderes überlegt: Für die Weihnachts-Botschaft an die Anhängerinnen und Anhänger musste der Profi-Kader samt Chefcoach Julian Nagelsmann (35) als Männer-Chor antreten! Auf dem Programm stand der Weihnachts-Klassiker „Jingle Bells“.

Weihnachts-Botschaft an Fans: Bayern-Stars als Männer-Chor

Passend zum roten Heim-Trikot nahmen die Bayern-Profis und der Trainerstab mit Weihnachtsmann-Mützen Aufstellung – und sangen dann gemeinsam den bekannten Hit. Zu sehen war die Gesangs-Einlage am Freitag (23. Dezember 2022) dann sowohl auf der vereinseigenen Website als auch auf den Social-Media-Kanälen des Rekordmeisters.

Alles zum Thema Manuel Neuer

Auffällig: Den Clip hatte der Klub bereits vor der Weltmeisterschaft in Katar produzieren lassen – denn alle WM-Fahrer und Nationalspieler sind mit dabei. Auch der aktuell verletzte DFB-Keeper Manuel Neuer (36) stampft kräftig mit den Füßen im Takt.

Ohnehin tun sich einige Stars im Bayern-Chor als leidenschaftliche Sänger hervor: Neben Neuer schmettern unter anderem auch das Münchner Urgestein Thomas Müller (33), Ersatz-Keeper Sven Ulreich (34) und Neuzugang Ryan Gravenberch (20) kräftig mit. Andere wiederum haben sichtliche Probleme mit dem Text, vor allem im Verlauf der Strophe.

Einer allerdings verhält sich auffällig reserviert: Senegal-Star Sadio Mané (30), der sich im Männer-Chor ganz außen rechts postiert hatte, lächelt lediglich in die Kamera. Sofort sammelten sich unter den Bayern-Beiträgen in den sozialen Netzwerken viele Kommentare, manche Fans rätselten dabei auch, warum Mané nicht mit in den Singsang einstimmen wollte.

Hier sehen Sie den Chor-Auftritt der Bayern-Stars:

Der Grund liegt auf der Hand: Als bekennender Muslim feiert der Senegalese natürlich nicht das Weihnachtsfest, welches christlichen Ursprungs ist. Schon beim obligatorischen Wiesn-Foto der Bayern Ende August hatte sowohl Mané als auch Ajax-Neuzugang Noussair Mazraoui (25) auf das Prosten mit dem Weißbier-Glas verzichtet, weil beide als gläubige Muslime keinen Alkohol trinken.

Übrigens: „Jingle Bells“ ist gar kein traditionelles Weihnachtslied, es entstand Mitte des 19. Jahrhunderts ursprünglich in den USA als Song über Pferdeschlittenrennen im Winter. Bekannt und beliebt wurde der heutige Hit dann bei Thanksgiving-Gottesdiensten. Über die Jahrzehnte entwickelte sich das Lied bis heute zum Weihnachts-Hit.

Spaß hatten Mané und Co. beim „Weihnachtssingen“ aber dennoch sichtlich. Gleichzeitig sendeten der Clip und Manés Schweigen auch noch eine wichtige Botschaft, die nicht nur über die Festtage gilt: Alle Menschen sind gleich – egal, welchen Glauben, welche Hautfarbe oder Herkunft sie haben. (kos)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.