„Bin kein Lügenbaron“ Bayern-Coach Nagelsmann wehrt sich gegen Leipzig-Vorwürfe

Bayerns Trainer Julian Nagelsmann während des Spiels an der Seitenlinie.

Bayern-Trainer Julian Nagelsmann erwartet vor dem Top-Spiel bei RB Leipzig eine hitzige Atmosphäre. Hier steht er am 17. Juli 2021 bei einem Testspiel an der Seitenlinie. 

Vor dem Duell RB Leipzig gegen den FC Bayern München am vierten Spieltag der Fußball-Bundesliga wehrt sich Julian Nagelsmann gegen Vorwürfe, er habe sich beim Wechsel von Sachsen nach Bayern nicht korrekt verhalten.

Leipzig/München. Für Rückkehrer Julian Nagelsmann (34) dürfte es beim Top-Spiel des vierten Bundesliga-Spieltags einen heißen Tanz geben. Der Neu-Trainer des FC Bayern München spielt am Samstag (11. September 2021, 18.30 Uhr, Sky) bei seinem Ex-Klub RB Leipzig, und dort sind einige gar nicht gut auf den jungen Coach zu sprechen – trotz der Erfolge, die Nagelsmann mit den Sachsen in den beiden vergangenen Jahren erreichen konnte.

Julian Nagelsmann lotste Marcel Sabitzer zum FC Bayern

Aber dass er neben seinen Co-Trainern auch noch Dayot Upamecano (22) und Marcel Sabitzer (27) zu den Bayern holte, stößt dem ein oder anderen Fan sauer auf. Vor allem, weil Nagelsmann auf einer Pressekonferenz versichert hatte, dass er bei RB Leipzig nicht wildern werde.

Alles zum Thema Julian Nagelsmann
  • „Wäre der Erste, der entlassen wird“ Bayern-Trainer Nagelsmann spricht über seine neue Freundin
  • Mathys Tel Neues Bayern-Juwel schon in München: Wer ist Nagelsmanns 40-Tore-Hoffnung?
  • „Respektlos“ Star-Trainer teilt wegen Stürmer gegen Bayern-Coach Nagelsmann aus
  • FC Bayern mit Test-Gala in USA Nagelsmann freut sich über Traum-Debüt für Mané und de Ligt
  • Europas Shopping-Champions Bayern-Boss Kahn will mehr: „Rennen hört ja jetzt nicht auf“
  • „Wird Zeit, dass die Musik spielt“ Ex-Bayern-Planer Reschke fordert Knall-Effekt bei de Ligt
  • Sturm-Puzzle beim FC Bayern Wer folgt auf Lewandowski? Torjäger-Suche läuft auf Hochtouren
  • Auffällig unauffällig Lewandowski kein Thema – Riesen-Jubel für Mané in Allianz-Arena
  • Nach Liebes-Outing mit Nagelsmann Versetzung offiziell: Bayern-Reporterin tritt neuen Job an
  • „Zum Erfolg verdammt“ FCB-Boss Kahn erhöht Druck auf Nagelsmann – Spieler in der Verantwortung

„Ich wehre mich gegen den Vorwurf, ich sei ein Lügenbaron. Wenn du da sitzt und sagst, ich will auf jeden Fall sechs Spieler und auch sieben Staff-Mitglieder mitnehmen, da weiß ich nicht, ob jeder Fan dann sagt, das ist besser. Würde der Fan morgen klatschen? Ich glaube nicht“, sagte Nagelsmann vor der Partie.

Julian Nagelsmann: „Ich zittere nicht vor den Leipziger Pfiffen“

Der junge Trainer des FC Bayern fühlt sich durch die aufgeheizte Atmosphäre wohl noch ein wenig motivierter. „Ich gehe voller Vorfreude in das Spiel. Ich zittere nicht, wenn da ein paar Leute pfeifen. Und wenn alle 34.000 Zuschauer pfeifen, dann ist das halt so. Ich höre eh nicht mehr so gut“, sagte Nagelsmann. „Ich werde jetzt sicherlich kein schlechterer Trainer für das Spiel.“

Spätestens seit der Verpflichtung von Sabitzer kurz vor Transferschluss sind die RB-Anhänger auf der Palme. RB-Chef Oliver Mintzlaff (46) heizte die Debatte mit dem Spruch, er trauere Nagelsmann „keinen einzigen Tag hinterher“ zusätzlich an.

Benjamin Pavard und Lucas Hernández kehren beim FC Bayern zurück

Nagelsmann betonte: „Wir haben da in den beiden Jahren, glaube ich, relativ viel erreicht und den Klub nach vorn gebracht. Ich finde es allgemein fragwürdig, mit Worten wie Hass oder manchen Unmutsäußerungen umzugehen.“

Sportlich kann der Bayern-Coach wieder auf die französischen Weltmeister Lucas Hernández und Benjamin Pavard (beide 25) zurückgreifen, auch Thomas Müller (31) und Alphonso Davies (20) stehen wieder zur Verfügung. Lediglich Corentin Tolisso (27) und Kingsley Coman (25) fallen aus.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.