Quartett raus aus Quarantäne Bayern-Kader füllt sich vor Köln-Spiel – nur ein Star noch in Isolation

Trainer Julian Nagelsmann spricht mit seinen Spielern beim Training.

Es wird wieder voller auf dem Trainingsplatz des FC Bayern. Julian Nagelsmann erklärt seinen Spielern am 11. Januar 2022 eine Übung an der Taktiktafel.

Julian Nagelsmann hat beim FC Bayern München wieder mehr Alternativen. Nach und nach steigen die Spieler, die zuletzt in Corona-Quarantäne waren, wieder ins Training ein.

Der Kader des FC Bayern München füllt sich vor dem Auftritt beim 1. FC Köln am Samstag (15. Januar 2022, 15.30 Uhr) wieder. Beim Training am Mittwoch waren etliche Spieler erstmals seit ihrer Corona-Quarantäne wieder dabei. Fraglich bleibt dennoch, wer von ihnen in Köln auch zum Einsatz kommen wird.

Nachdem Corentin Tolisso (27), Omar Richards (23) und Kingsley Coman (25) nach ihren Verletzungen und Corona-Isolationen weiter Fortschritte machen und zuletzt immer intensiver trainierten, stieg beim Rekordmeister am Mittwoch ein weiteres Quartett wieder ins Training ein. Dayot Upamecano (23), Tanguy Nianzou (19), Alphonso Davies (21) und Leroy Sané (26) waren wieder am Ball. Alle konnten sich freitesten und sind wieder voll belastbar.

Nach einigen Sprints standen vor allem Pass- und Spielformen auf dem Programm. Upamecano, Sané, Davies und Nianzou trainierten nach dem gemeinsamen Aufwärmen mit der Mannschaft separat.

Manuel Neuer beim 1. FC Köln wieder im Bayern-Tor

Manuel Neuer (35) ist seit Montag wieder im Training und wird in Köln zurück ins Bayern-Tor kehren. Auch Tolisso hat Chancen auf einen Startelf-Einsatz. Coman hingegen trainierte auch am Mittwoch nach seinem Faserriss im rechten Oberschenkel vor dem letzten Hinrundenspiel noch nicht mit der Mannschaft.

Auch bei allen weiteren Corona-Rückkehrern wird sich Trainer Julian Nagelsmann (34) noch ein paar Gedanken machen, ob die Fitness nach der Pause schon für einen Bundesliga-Einsatz reicht. Auf der Ersatzbank wird der Coach des Tabellenführers auf jeden Fall wieder mehr Optionen haben.

Mit Lucas Hernandez (25) ist somit derzeit nur noch ein Bayern-Spieler in Quarantäne. Er wird am Freitag zurück im Training erwartet und nicht mit an den Rhein fliegen. Bouna Sarr (29) ist mit Senegal erfolgreich in den Afrika-Cup gestartet. Auch Eric Maxim Choupo-Moting (32) ist noch beim Turnier. Leon Goretzka (26) ist ebenfalls noch keine Option für Köln.

Leon Goretzka wird vorerst nicht operiert, kann aber auch nicht spielen

Derzeit sieht es zwar danach aus, als würden Verein, Arzt und Spieler vorerst auf einen operativen Eingriff am problematischen Knie verzichten. Vielmehr soll weiterhin genau beobachtet werden, wie die Patellasehne auf bestimmte Reize reagiert. Heißt im Umkehrschluss aber auch, dass Goretzka im Januar wohl nicht mehr für den FC Bayern zum Einsatz kommt.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.