Quali-Duell ohne NeuerFlick muss gegen Rumänien auf Stammkeeper verzichten

Manuel Neuer macht sich vor dem Training der deutschen Nationalmannschaft bereit.

Manuel Neuer, hier beim DFB-Training am 6. Oktober, fällt für das Länderspiel gegen Rumänien aus.

Manuel Neuer fehlt der deutschen Nationalmannschaft in der WM-Quali gegen Rumänien. Das Spiel am Freitag kann der Kapitän und Stammtorhüter wegen Adduktorenproblemen nicht bestreiten.

Hamburg. Hansi Flick (56) muss Teil eins des Länderspiel-Doppelpacks in der WM-Qualifikation ohne Kapitän und Stammkeeper Manuel Neuer (35) bestreiten. Wegen Adduktorenproblemen pausiert der Schlussmann am Freitag (8. Oktober 2021) laut übereinstimmenden Medienberichten im Heimspiel gegen Rumänien und wird von Marc-André ter Stegen (29) ersetzt.

Der Keeper des FC Barcelona, der die EM im Sommer verletzungsbedingt verpasst hatte, steht damit zum ersten Mal seit der Nordmazedonien-Blamage in der WM-Quali im März wieder zwischen den Pfosten und bestreitet gegen den aktuellen Tabellendritten sein 26. Länderspiel.

Manuel Neuer verpasst erneut Länderspiel verletzungsbedingt

Schon das Flick-Debüt in Liechtenstein (2:0) Anfang September hatte Neuer angeschlagen verpasst. Damals zwangen ihn Probleme am Sprunggelenk zur Pause, Bernd Leno (29) sprang ein und absolvierte sein neuntes Länderspiel.

Neuer war bereits nicht ganz fit zur DFB-Auswahl gereist, wurde unter anderem im Training am Dienstag aus Gründen der Belastungssteuerung geschont. Ob er im zweiten Quali-Spiel in Nordmadezonien am Montag (11. Oktober, 20.45 Uhr) wieder einsatzbereit ist, dürfte sich über das Wochenende entscheiden. (bc)