Corona beim DFB Drei Stars abgereist, Flick nominiert Spieler nach – ab jetzt tägliche Tests

Nationaltorhüter Manuel Neuer sitzt mit Mund-Nasen-Schutz in einem wegfahrenden Auto.

Leon Goretzka (am Steuer) und Manuel Neuer (Beifahrer) reisten am Mittwoch (21. September 2022) vom Teamhotel der Nationalmannschaft ab.

Große Probleme bei der Nationalmannschaft! Zwei Bayern-Stars sind wegen positiver Corona-Tests abgereist, zwei Spieler wurden von Bundestrainer Hansi Flick bereits nachnominiert.

Die Sorgen für Hansi Flick (57) vor den beiden Nations-League-Duellen gegen Ungarn am Freitag (20.45 Uhr/ZDF) in Leipzig und dem Klassiker drei Tage später in Wembley gegen England werden immer größer.

Nachdem bereits Marco Reus (33) wegen seiner Außenbandverletzung passen musste und durch Benjamin Henrichs (25) ersetzt wurde, fallen jetzt auch noch zwei Bayern-Stars aus. Manuel Neuer (36) und Leon Goretzka (27) sind am Mittwochmorgen (21. September 2022) positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Zudem musste Julian Brandt (26) aufgrund eines grippalen Infekts die Heimreise antreten. Bei ihm fiel zumindest der Coronatest negativ aus. Dennoch steht auch der Dortmunder nicht zur Verfügung.

DFB: Manuel Neuer, Leon Goretzka und Julian Brandt mussten Hotel verlassen

Alles zum Thema Manuel Neuer

Beide Nationalspieler vom FC Bayern München wurden isoliert und reisten aus dem Kempinski-Hotel in Neu-Isenburg ab, der Verein wurde informiert. Beide Akteure hatten in den zwei Tagen zuvor engen Kontakt zu zahlreichen Mitspielern und Betreuern. Beim DFB herrscht nun höchste Alarmbereitschaft.

Am Sonntag hatten sowohl Neuer als auch Goretzka noch am gemeinsamen Oktoberfest-Besuch des FC Bayern teilgenommen. Ob ein Zusammenhang zur Infektion besteht, kann keiner sagen. Anreisevoraussetzung für die gesamte Mannschaft und das Team hinter dem Team war ein negativer Antigen-Schnelltest.

Aufgrund eines positiven Coronatests im privaten Umfeld eines Spielers hatte das medizinische Team der Nationalmannschaft aber noch einmal vor Ort einen Antigen-Schnelltest durchgeführt. Dieser fiel positiv aus. In den kommenden Tagen werden die Kontaktpersonen der beiden Spieler täglich getestet.

Neuer hatte am Dienstag nicht trainiert, da setzten ihm noch Probleme am linken großen Zeh zu. Dennoch fuhr er gemeinsam mit den Mitspielern zum DFB-Campus. Goretzka nahm an der Einheit teil, saß im Bus und beim Essen inmitten der Kollegen.

Keeper Oliver Baumann (32) von der TSG Hoffenheim reist nun als dritter Torwart an. Bei den beiden Länderspielen dürfte sich Marc-André ter Stegen (30) beweisen können. Zudem wurde Maximilian Arnold (28) vom VfL Wolfsburg kurzfristig nachnominiert.

Leon Goretzka und Armel Bella-Kotchap bei einer Trainingseinheit in Frankfurt.

Leon Goretzka trainierte am Dienstag (20. September 2022) noch mit den Kollegen auf dem Platz.

Im Team sind nun alle aufgeschreckt. „Die Alarmglocken gehen an. Weil es unmittelbar erstmal heißt: Man ist raus, kann der Mannschaft nicht helfen, sitzt im Zimmer herum, das ist langweilig, und nie schön. Aber der Umgang hat sich ein bisschen verharmlost, generell im Alltagsleben“, sagte Jonas Hofmann (30).

Der Gladbach-Profi weiter: „Trotzdem hat unsere medizinische Abteilung gut, schnell und richtig gehandelt, so werden wir es auch weiterhin handhaben. Ich hoffe, dass wir keine weiteren Fälle mehr haben. Aber, wenn dann doch noch einer kommt, sehen wir schon zu, dass keine weiteren betroffen sind.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.