Allergische Reaktion Aussagen von Didi Hamann nerven Klopp – Liverpool-Coach zerlegt den Experten

Wirbel um Jürgen Klopp vor dem Champions League-Spiel bei den Glasgow Rangers. Der Trainer des FC Liverpool legte sich vor dem Spiel mit einem Reporter an und zerlegte Experte Didi Hamann.

In der Champions League ist der FC Liverpool auf Kurs, Platz zwei in Gruppe A nach drei Spielen hinter Neapel. Doch ein Sieg am Mittwochabend (21 Uhr, Liveticker auf EXPRESS.de) bei den Glasgow Rangers ist Pflicht, sonst gibt es noch mehr Kritik.

Und die Kritik ist aufgrund der letzten Leistungen in der Premier League schon nicht gering. Der FC Liverpool liegt nach acht Spielen mit zehn Punkten nur auf Rang zehn.

Jürgen Klopp reagiert auf Didi Hamann allergisch

Jetzt kam es im Vorfeld der Champions-League-Partie zu einem Zoff auf einer Pressekonferenz. Der Grund: Aussagen von Experte Didi Hamann (49), der zwischen 1999 und 2006 selbst bei den Reds aktiv war und 2005 mit Liverpool die Champions League gewann.

Alles zum Thema Jürgen Klopp

Hamann machte zuletzt Druck und zählte auch Klopp bei „talkSport“ an: „Irgendwann werden sie die Diskussion über den Trainer führen, und ich bin mir nicht sicher, wie weit sie davon entfernt sind. Wenn die Ergebnisse ausbleiben, gerät der Coach unter Druck.“ Da seien die Mechanismen nicht anders als bei jedem anderen Klub.

Nun wurde Klopp auf der Pressekonferenz vor dem Spiel in Glasgow mit einer Hamann-Aussage konfrontiert. Ein Reporter fragte: „Nach dem Arsenal-Spiel hieß es, dass Liverpool einen ‚Funken‘ braucht. Was denken Sie?“ Klopp setzte mit kritischem Blick und zugekniffenen Augen zur Gegenfrage an: „Wer sagt das?“ Reporter: „Didi Hamann.“

Das war für Klopp genug, denn er lederte gleich los: „Oh toll, er ist eine fantastische Quelle! Er wird überall respektiert! Das gibt Dir aber nicht das Recht zu sagen, was Du willst – vor allem, Du keine Ahnung hast!“

Der Reporter will trotzdem seine Frage beantwortet haben. Aber Klopp weigert sich: „Ich finde, Didi Hamann hat es nicht verdient, dass du seine Phrase benutzt, um mir eine Frage zu stellen. Tu mir einen Gefallen und stell selber eine Frage.“

Der Reporter versuchte es erneut und wollte wissen, was Liverpool tun müsse, um in Schwung zu kommen. Diesmal antwortete Klopp: „Wir müssen weiter kämpfen, das geht nicht von heute auf morgen ...“

FC Liverpool am Sonntag gegen Manchester City

Am Sonntag, 16. Oktober, 17.30 Uhr, steht für Klopp das Duell gegen Manchester City in der Premier League an. Hamann sagte dazu: „Wenn sie verlieren oder gegen Manchester City nicht gewinnen sollten, was im Moment sehr wahrscheinlich ist, könnte man acht oder neun Punkte hinter dem vierten Platz liegen.“

Die Champions League-Quali wäre in Gefahr – für Hamann eine Katastrophe. Und seine Folgerung: Es wird eine Trainerdiskussion geben. Das sieht Klopp natürlich ganz anders...

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.