Champions League Wolfsburg stolpert in Salzburg, Ronaldo dreht 0:2-Rückstand mit United

Cristiano Ronaldo bejubelt ein Tor mit Manchester United.

Cristiano Ronaldo (M.) jubelt mit Manchester United über das 3:2 gegen Atalanta Bergamo in der Champions League am 20. Oktober 2021.

Dritter Spieltag der Champions League: Nach der Niederlage des VfL Wolfsburg bei Red Bull Salzburg siegte Bayern München souverän bei Benfica Lissabon. Manchester United siegte noch nach 0:2-Rückstand

Lissabon. Drei Spiele, drei Niederlagen: Der deutsche Start in den dritten Spieltag der Champions League war mit einem Pleiten-Hattrick nach hinten losgegangen. Nach Borussia Dortmund (0:4 bei Ajax Amsterdam), RB Leipzig (2:3 bei Paris Saint-Germain) verlor am Mittwoch (20. Oktober) auch der VfL Wolfsburg. Die Niedersachsen unterlagen bei Red Bull Salzburg mit 1:3. Für das frühe 1:0 sorgte DFB-Juwel Karim Adeyemi (19).

Der FC Bayern polierte die deutsche CL-Bilanz durch ein spätes, letztlich aber souveränes 4:0 bei Benfica Lissabon deutlich auf. Ebenfalls spät siegte Manchester United gegen Atalanta Bergamo. Aus einem 0:2 zur Pause machten Cristiano Ronaldo und Co. noch ein 3:2. Der Portugiese höchstselbst zeichnete sich für das Siegtor zehn Minuten vor dem Ende verantwortlich. 

Lesen Sie hier noch einmal den Liveticker zu allen Spielen der Champions League

Champions League: Die Spiele am Mittwoch

  • Red Bull Salzburg - VfL Wolfsburg 3:1
  • FC Barcelona - Dynamo Kiew 1:0
  • Benfica Lissabon - FC Bayern 0:4
  • OSC Lille - FC Sevilla 0:0
  •  FC Chelsea - Malmö FF 4:0
  • Zenit St. Petersburg - Juventus Turin 0:1
  • Manchester United - Atalanta Bergamo 3:2
  • Young Boys Bern - FC Villarreal 1:4

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.