Königsklassen-Krimi Klopp musste zittern: Liverpool versenkt „Gelbes U-Boot“ und zieht ins CL-Finale ein

VILLARREAL, SPAIN - MAY 03: Sadio Mane celebrates with teammates Thiago Alcantara and Andrew Robertson of Liverpool after scoring their team's third goal during the UEFA Champions League Semi Final Leg Two match between Villarreal and Liverpool at Estadio de la Ceramica on May 03, 2022 in Villarreal, Spain. (Photo by Eric Alonso/Getty Images)

Andy Robertsen (l.) jubelt am Dienstag (3. Mai 2022) mit Sadio Mane.

Der FC Liverpool steht im Finale der Champions League! Im Halbfinal-Rückspiel beim FC Villarreal drohte kurzzeitig das Aus, in der Endabrechnung setzt sich das Team von Jürgen Klopp aber mit 5:2 durch.

Der FC Liverpool stand kurz vor dem Aus gegen den FC Villarreal, am Ende ging aber doch das „Gelbe U-Boot“ unter! Der LFC gewann nach dem 2:0-Hinspiel-Sieg mit 3:2 bei den Spaniern und steht im Finale der Champions League.

Das Erreichen des Endspiels entpuppte sich für die Reds aber zu einem echten Krimi, zur Halbzeit stand es am Dienstagabend (3. Mai 2022) 2:0 für Villarreal, der spanische Tabellensiebte stand kurz davor, den Champions-League-Sieger von 2019 aus dem Wettbewerb zu schmeißen.

FC Villarreal holt 0:2-Rückstand noch vor der Pause auf

Das „Gelbe U-Boot“ legte los wie die Feuerwehr! Bereits in der dritten Minute traf Boulaye Dia nach schöner Vorarbeit von Pervin Estupinan und Etienne Capoue zum 1:0 - das Estadio de la Ceramica flippte aus!

Alles zum Thema FC Liverpool
  • Transfer-News Lukaku zurück zu Inter – Rekord-Abgang in Bochum: „Nie dagewesene Dimensionen“
  • Zum Schnäppchen-Preis? Sportvorstand Salihamidzic bestätigt: FC Bayern holt Liverpool-Star Mané
  • Bayern, BVB, Real & Co. Das sind die neuen Trikots der Top-Vereine – ein Klub setzt Anti-Trend
  • Die Toten Hosen Campino singt Ständchen für Kumpel und covert einen besonderen Hit
  • Mané-Transfer-Poker Alle Zeichen auf Abschied: Bayern und Liverpool nähern sich an – Transfer bald fix?
  • „Du bist ein Diamant“ Tochter von Liverpool-Legende Gerrard macht richtig Kohle
  • Vom Königs-Transfer zum Wechsel-Fiasko? Bayern scheitert mit neuem „lächerlichen“ Mané-Angebot
  • ZDF-Interview Toni Kroos legt nach Kaben-Kritik nochmal nach: „Das so kaputt zu machen“
  • Durchbruch im Transfer-Poker? Sadio Mané soll sich mit dem FC Bayern einig sein
  • Fiasko beim CL-Finale Blamage für Frankreich: Jetzt mischt sich Präsident Macron ein

Der LFC wirkte in der Folge zwar nicht wirklich beeindruckt von dem Gegentreffer, kam allerdings selber nicht zu gefährlichen Chancen, um den Führungstreffer der Spanier zu kontern.

Stattdessen brachte die Mannschaft von Trainer Unai Emery das Stadion zum Ausflippen! Fünf Minuten vor der Pause schaffte es die Klopp-Elf wieder nicht, Capoue in den Griff zu bekommen. Seine Flanke von rechts fand Francis Coquelin, der Ex-Freiburger köpfte am langen Pfosten zum 2:0 ein, zu diesem Zeitpunkt bedeutete dies Verlängerung.

FC Liverpool macht Finaleinzug in Halbzeit zwei klar

Doch nach der Pause kamen die Gäste dann gefährlich vor den Kasten von Villarreal-Keeper Geronimo Rulli. Fabinho verwertete einen schönen Steckpass von Mo Salah durch die Beine von Rulli zum 1:2 aus Liverpool-Sicht (62.).

Die Engländer waren nach der Pause bestimmter, traten besser auf als im ersten Durchgang, vor allem Luis Diaz (in der Halbzeit für Diogo Jota gekommen) spielte groß auf und besorgte Villarreal einige Probleme.

Nur fünf Minuten nach dem Liverpooler-Anschlusstreffer erzielte der Kolumbianer dann den Ausgleich. Nach Flanke von Trent Alexander-Arnold köpfte der 25-Jährige zum 2:2, Rulli bekam den Ball wieder durch die Beine (67.).

FC Liverpool wartet auf Finalgegner: Manchester City oder Real Madrid?

In der 74. Minute machte Sadio Mane dann den Deckel auf den Finaleinzug! Der Senegalese umkurvt den zu früh aus seinem Kasten gelaufenen Rulli nach Naby Keitas Steilpass und schob zum 3:2 ins leere Tor ein.

Am Ende stand es nach Hin- und Rückspiel 5:2 für die Reds, nach dem Titelgewinn 2019 stehen sie wieder im Finale der Champions League.

„Alles hat angefangen, wie du es nicht haben willst. Wir sind aber cool geblieben, die haben richtig Risiko genommen, das kleine Stadion war on fire. In der ersten Halbzeit hatten wir keinen Rhythmus. Auf einmal war richtig Druck auf der Pfanne. In der zweiten Halbzeit haben wir einfach angefangen zu kicken, haben uns viel besser bewegt. Cool, ich bin echt glücklich“, fasste Jürgen Klopp nach der Partie bei Amazon Prime zusammen.

Der Gegner für das Endspiel am 28. Mai in Paris wird am Mittwoch gesucht. Da ist Manchester City nach dem 4:3-Hinspiel-Sieg bei Real Madrid zu Gast.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.