Liverpool fordert Madrid Rache gegen Real? – Klopp mit klarer Ansage vor Finale der Champions League

Jürgen Klopp mit einem Grinsen im Gesicht beim Training des FC Liverpool.

Coach Jürgen Klopp beim Training des FC Liverpool am 25. Mai 2022.

Am Samstag findet das Champions-League-Finale in Paris zwischen Liverpool und Real Madrid statt. Jürgen Klopp spricht über den Weg seiner Mannschaft und warnt vor dem kommenden Gegner.

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp (54) hat vor dem Finale der Champions League des FC Liverpool gegen Real Madrid am Samstag (28. Mai 2022, 21.00 Uhr/ZDF) mit Stolz auf die Entwicklung seiner Mannschaft zurückgeblickt. „Wir sind den Liverpool-Weg gegangen, den harten Weg“, sagte der deutsche Coach gegenüber der UEFA.

Klopp hatte seine ersten drei Endspiele als Trainer der „Reds“ verloren, unter anderem das Champions-League-Finale 2018 gegen den diesjährigen Gegner. „Wir mussten es erst lernen, Endspiele zu gewinnen. Heute haben wir mehr Erfahrung“, so Klopp. Inzwischen hat er mit dem FC Liverpool zahlreiche Titel gesammelt.

Champions League: Jürgen Klopp warnt vor Final-Gegner

Trotzdem warnte er vor Real Madrid: „Sie sind noch immer eine Weltklasse-Mannschaft, die weiß, wie man Spiele gewinnt.“ Von einer Rache-Mission will der ehemalige Dortmund-Trainer derweil nichts wissen: „Wir haben das Gefühl, dass wir die Dinge in Ordnung bringen wollen, aber Rache? Das ist nicht unser Ding.“

Alles zum Thema Jürgen Klopp
  • Netz feiert witziges Klopp-Video Fans warten nach Abpfiff: Plötzlich spendiert Liverpool-Coach eine Runde
  • Transferticker am Deadline Day Bundesligisten chancenlos: Deutscher Überraschungs-Profi geht in die Premier-League
  • Prügel-Fan in England Anhänger rastet bei Pokal-Pleite aus und attackiert Gegner beim Torjubel
  • Ehemalige Bundesliga-Knipser in der Premier League Ex-FC-Flop trifft zum Sieg – Weghorst mit Debüt-Treffer
  • Final-Krimi in England 22 Elfmeter! Klopp bejubelt Pokal-Coup: Drama um Chelseas Joker-Keeper
  • Jürgen Klopp Zeitpunkt für Liverpool-Abschied verkündet – Job als Nationalcoach winkt
  • „Macht keinen Spaß“ BVB-Star nach Liverpool? Jürgen Klopp macht klare Ansage zum Haaland-Poker
  • „Hätte nach Liverpool gehen sollen“ BVB-Rückkehr ein Fehler: Götze erklärt Absage an Klopp
  • Meisterkampf bleibt spannend Liverpool kommt im Spitzenspiel gegen City zweimal zurück
  • Kobel-Schock beim BVB Borussia-Defensive zerfällt vor Meister-Spiel beim FC Bayern – BVB-Lazarett wächst

Seinen Kollegen an der Seitenlinie, Carlo Ancelotti (62), lobte der Liverpool-Coach in den höchsten Tönen: „Er ist unglaublich erfolgreich. Er ist in der Lage, Teams zu unglaublichen Leistungen zu inspirieren“. Ancelotti sei ein „toller Typ“.

Nach dem letzten Heimspiel der Saison gegen Wolverhampton erklärte Jürgen Klopp im Hinblick auf das anstehende Finale: „Eines ist klar. Wir müssen besser spielen als heute.“ Das Spiel wurde nach anfänglichen Schwierigkeiten trotzdem mit 3:1 gewonnen. Der FC Liverpool hat am Samstag die Chance, den dritten Titel der Saison einzufahren.

In den Endspielen des FA-Cup und des englischen Ligapokals hatte sich das Team jeweils im Elfmeterschießen gegen den FC Chelsea durchgesetzt. In der Meisterschaft verpassten die „Reds“ den Titel nur knapp am letzten Spieltag mit einem Punkt Rückstand auf Manchester City. (sid/fit)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.