+++ EILMELDUNG +++ Notfall in Kölner Freizeitbad Todesfall im Aqualand – Polizei und Feuerwehr vor Ort

+++ EILMELDUNG +++ Notfall in Kölner Freizeitbad Todesfall im Aqualand – Polizei und Feuerwehr vor Ort

„Ich war verwundert“Barcelona-Gerüchte um Florian Wirtz – Bayer-Juwel heiß begehrt

Die Spieler Florian Wirtz (l) und Kevin Schade sind beim Training der Nationalmannschaft auf dem Trainingsplatz des DFB-Campus in Aktion.

Florian Wirtz beim Training der Nationalmannschaft am 21. März 2023. Der Leverkusener steht vor seinem Länderspiel-Comeback nach Kreuzbandriss.

Leverkusens Nationalspieler Florian Wirtz soll künftig eine wichtige Rolle im DFB-Team einnehmen. Angeblich hat sogar der FC Barcelona ein Auge auf den früheren Kölner geworfen.

von Marcel Schwamborn (msw)

Gibt ein magisches Dreieck bei der Heim-EM den Ton für Deutschland an? Jamal Musiala (20), Florian Wirtz (19) und Kai Havertz (23) sollen im Team von Hansi Flick (58) für die besonderen Momente sorgen.

Auch Rekordnationalspieler Lothar Matthäus (62) schwärmt von den drei Ausnahmekönnern. „Diese drei unfassbaren Techniker werden in den Planungen von Hansi für die Heim-EM eine extrem große Rolle spielen“, glaubt er.

Florian Wirtz nach Kreuzbandriss: „Knie ist zu 100 Prozent wieder fit“

Da Musiala nach Muskelfaserriss abreisen musste, steht nun vor allem Wirtz nach überstandenem Kreuzbandriss im Fokus. „Schade, dass Jamal verletzt fehlt. Ich hatte mich gefreut, mit ihm zusammen auf dem Platz zu stehen. Bisher hatten wir erst ein paar Minuten zusammen. Das hätte bestimmt Spaß gemacht“, sagte der Bayer-Profi am Dienstag (21. März 2023).

Alles zum Thema Florian Wirtz

Auch Flick bedauert das. „Wenn Jamal Musiala oder Florian Wirtz am Ball sind, geht ein Raunen durchs Stadion“, sagte er. Der Leverkusener stand bisher in seinen vier Länderspielen nur 77 Minuten auf dem Feld, leistete dabei aber schon zwei Torvorlagen. 526 Tage nach seinem bisher letzten Länderspiel ist er nun zurück.

„Es ist wieder ein gutes Gefühl, mit so vielen guten Spielern auf dem Platz zu stehen“, sagte er nach seiner ersten Trainingseinheit. Flick dosiert das Training bei Wirtz derzeit, will ihn nicht zu hoch belasten. „Ich habe keine Schmerzen mehr, mein Knie ist sehr gut verheilt und zu 100 Prozent fit“, sagt der Edeltechniker zwar.

Dennoch sieht er auch noch Luft nach oben. „Ich musste mir durch die Spiele meine Fitness zurückholen und habe noch ein paar Prozente, an denen ich arbeiten kann, um richtig gut zu spielen.“ Der frühere Kölner blickt voller Vorfreude auf die Heim-EM. „Ich habe Lust, dabei zu sein, ein gutes Turnier zu spielen und die Leute in Deutschland zu begeistern. Rudi Völler hat uns schon gesagt, dass wir uns freuen können. Das wird ein sehr schönes Erlebnis“.

Wirtz ist einer der DFB-Kicker, dem die Fans besonders gerne zusehen. „Ich will gute Pässe nach vorne bringen, torgefährlich und wichtig für die Mannschaft sein. Deshalb will ich mich reinhängen“, umschreibt er seine Idee von seinem Fußball-Spiel.

„Ich habe den Eindruck, dass er nach seiner langen Verletzungspause ein noch besserer Spieler ist als vorher“, behauptet Flick und lieferte die Begründung gleich mit: „Dass er regelmäßig ins Dribbling geht und im Eins-gegen-Eins an den Leuten vorbeikommt, das ist eine neue Qualität.“

Nehmen Sie hier an unserer EXPRESS.de-Umfrage teil:

Diese Qualitäten sind nicht nur in der Bundesliga bekannt. Sky behauptet, dass sogar der FC Barcelona bei Vater und Berater Hans-Joachim angefragt habe. „Ich habe noch gar nichts von meinem Vater gehört, was Barcelona betrifft. Ich habe das auch nur gelesen und war verwundert“, kommentierte der Bayer-Profi (Vertrag bis 2027) das Gerücht.

Der Papa hatte zuletzt mehrfach betont, dass der 19-Jährige bis zur Heim-EM 2024 auf jeden Fall bei Bayer bleiben soll: „Bis dahin ist Florian bei Bayer noch bestens aufgehoben“.

Matthias Ginter lobt Florian Wirtz: „Er ist ein Riesen-Talent“

„Es ist wichtig, dass ich die Saison unverletzt und gut zu Ende spielen kann und mit Leverkusen was erreiche. Ich will mich auf die nächste Stufe meiner Leistung bringen. Zuletzt war ich viel mit meiner Verletzung und der Vergangenheit beschäftigt. Daher schaue ich nicht in die Zukunft und mache mir keinen Kopf.“

Von den erfahrenen Mitspielern gibt es reichlich Lob für den gebürtigen Pulheimer. „Flo hat wahnsinnig viel Potenzial, ist ein Riesen-Talent“, schwärmte Freiburgs Matthias Ginter (29). Wirtz geht damit entspannt um. „Druck verspüre ich nicht, ich lasse das nicht an mich ran. Am Ende kommt es darauf an, dass wir als Mannschaft gut spielen. Da muss ich meinen Teil dazu beitragen“.