+++ EILMELDUNG +++ Seine Mode trugen die schönsten Frauen der Welt Liebling des Jetset – Roberto Cavalli (83) gestorben

+++ EILMELDUNG +++ Seine Mode trugen die schönsten Frauen der Welt Liebling des Jetset – Roberto Cavalli (83) gestorben

Comeback im Free-TV2. Bundesliga: Werder verpatzt Auftakt gegen Hannover

Werder Bremens Maximilian Eggestein im Duell mit Sei Muroya und Sebastian Stolze von Hannover 96

Maximilian Eggestein (M.) und Werder Bremen traten am 24. Juli 2021 im Top-Spiel der 2. Bundesliga gegen Nord-Rivale Hannover 96 um Sei Muroya (l.) und Sebastian Stolze an. Am Ende gab es keinen Sieger.

Die 2. Bundesliga hat am Samstagabend ihr Comeback im Free-TV gefeiert – im rassigen Nordduell zwischen Werder Bremen und Hannover 96 gab es am Ende aber keinen Sieger.

von Anton Kostudis (kos)

Bremen. Vier Jahre lang war die 2. Bundesliga aus dem Free-TV verschwunden – am Samstagabend (24. Juli 2021) war es nun so weit: Mit dem Nord-Duell zwischen Absteiger Werder Bremen und Hannover 96 feierte das Unterhaus bei Sport1 seine Rückkehr ins frei empfangbare Fernsehen.

Für die Bremer ist die zweite Liga nach zuvor 40 Jahren Erstklassigkeit echtes Neuland. Und nach dem Auftakt in die Mission Wiederaufstieg dürfte beim Team von Neu-Trainer Markus Anfang (47) erst einmal Ernüchterung herrschen: Vor heimischer Kulisse und 14.000 Fans gab's im Weser-Stadion trotz Führung nur ein 1:1 gegen Nord-Rivale Hannover 96.

Comeback im Free-TV: Rassiges Zweitliga-Duell zwischen Bremen und Hannover

Es war ein intensives Aufeinandertreffen zum neuen Anstoßtermin am Samstagabend: Bei einsetzendem Dauerregen beharkten sich die beiden Teams auf dem tiefen Rasen nach allen Regeln der Kunst – das einzige echte Ausrufezeichen der ersten Halbzeit setzten derweil die Gäste: Florent Muslija (23) nahm sich aus 20 Metern einfach mal ein Herz und zog ab. Sein Geschoss ließ anschließend den Querbalken kräftig wackeln (25. Minute). Bremen-Keeper Michael Zetterer (26) wäre völlig ohne Chance gewesen. Glück für die Grün-Weißen!

Alles zum Thema Markus Anfang

Nach der Pause war dann plötzlich Werder am Drücker – und wurde belohnt: Nach einer Ecke gingen Neu-Kapitän Ömer Toprak (32) und Hannovers Simon Falette (29) ins Kopfballduell. Und der 96-Profi versenkte die Kugel unglücklich in den eigenen Maschen! 1:0 für Werder nach 49 Minuten.

Doch die Gäste reagierten keineswegs geschockt. Denn kurz darauf schepperte es wieder auf der anderen Seite: Hannover-Torjäger Marvin Ducksch (27) traf aber nur den linken Pfosten (53.). Um es nur zwei Minuten später besser zu machen: Nach einem Traumpass des Japaners Sei Muroya (27) war Ducksch auf und davon – und lupfte die Kugel gekonnt über Zetterer ins Netz – 1:1 (55.). Den Treffer feierten die Hannoveraner vor dem leeren Gäste-Block. Auswärts-Fans waren in Bremen nicht erlaubt.

Weil anschließend keine Tore mehr fielen, blieb es beim Remis – mit dem Hannover am Ende wohl etwas besser leben konnte. „Es braucht Zeit“, mahnte Anfang, der mit seinen Bremern in einer Woche erneut am Samstagabend ran muss: Dann bei Fortuna Düsseldorf.