„Ich bin schockiert“ Riesige Überraschung: 1860 München schmeißt Kapitän Mölders raus

Sascha Mölders im 1860-Trikot und mit Kapitänsbinde.

Sascha Mölders, hier im Spiel gegen den 1. FC Magdeburg am 4. Dezember 2021, wurde zwei Tage nach der Partie vom TSV 1860 München freigestellt.

Sascha Mölders ist Publikumsliebling und Kapitän bei 1860 München. Nun hat der Drittligist den Stürmer aber völlig überraschend aus dem Kader geschmissen.

Riesen-Überraschung bei 1860 München! Der Drittligist hat am Montagnachmittag (6. Dezember 2021) bekannt gegeben, dass Kapitän Sascha Mölders (36) in Zukunft erst einmal nicht mehr zum Kader gehören wird.

Laut Klub sei diese Entscheidung „aus einer fortlaufenden Analyse der Entwicklung der vergangenen Wochen“ entstanden. Weitere Informationen gab es vom TSV 1860 München dazu erst einmal nicht.

Sascha Mölders: „Ich bin schockiert“

Der Stürmer gab die Entscheidung bereits eine halbe Stunde vor dem Klub selber bekannt. Auf Instagram postete er ein erstes kleines Statement. „Liebe Löwensfans, heute war ich am Trainingsgelände und mir wurde mitgeteilt dass ich nicht mehr zum Training erscheinen soll bzw. individuell trainieren soll, weil der Trainer es so wünscht. Als Kapitän wünsche ich der Mannschaft nur das Beste. Ich bin schockiert“, schrieb Mölders.

Laut der „Münchner Abendzeitung“ sei Mölders in der vergangenen Zeit mehrfach mit Verantwortlichen und auch Teamkollegen aneinandergeraten. Ein Grund, der in die Entscheidung des Klubs mit eingeflossen sein könnte.

Der 36-Jährige stand in dieser Drittliga-Saison in allen 18 Spielen auf dem Feld, erzielte dabei fünf Tore. Für die Münchener läuft es in dieser Saison aber nicht.

Nachdem die Löwen in der vergangenen Saison die Relegation zur 2. Bundesliga auf Platz vier nur knapp verpasst hatten, stehen sie in dieser Spielzeit am 18. Spieltag nur auf Platz zwölf.

Alles zum Thema TSV 1860 München
  • Europa, Auf- und Abstieg Bundesliga bis 3. Liga: Diese Entscheidungen fallen am letzten Spieltag
  • Nach drei Jahren in 3. Liga Platz-Sturm nach Aufstieg in Magdeburg – Duisburg blamiert sich gegen 1860
  • Südstadt-Trauer Fortuna-Legende Wolfgang Fahrian (†80): Der Schwarze Panther hält jetzt im Himmel die Bälle
  • „War nicht einmal am Spielfeld“ Fehler im DFB-System: 1860-Profi muss Gelbsperre ein zweites Mal absitzen
  • Slalom-Thriller in Yanqing „Schade, schade!“ Auch Ski-Löwe Straßer beißt an der Medaille vorbei
  • Bewegender Abschied eines Idols Rudi, Calli & Co.: Fußball-Familie trauert um Willibert Kremer (†82)
  • Niederlage gegen 1860 München Viktoria gehen die Spieler aus – Drittligist plant Last-Minute-Transfer
  • „In intensiven Vorbereitungen“ FC-Spürnase Cerny mit klarem Anforderungsprofil für den Sommer
  • Corona-Chaos Team in Quarantäne: Drittliga-Derby 90 Minuten vor Anpfiff abgesagt
  • 14-jähriges Wunderkind Fast zwei Meter großer Teenager unterschreibt Profi-Vertrag in MLS

Mölders kam im Januar 2016 vom FC Augsburg ins Grünwalder Stadion, seitdem schoss er in 212 Einsätzen für die Löwen 82 Tore (52 Vorlagen). In der Bundesliga kommt Mölders auf 103 Spiele (18 Tore, drei Vorlagen).

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.