Jeder Krimi-Fan kannte ihn Trauer um Kölner Schauspieler Arved Birnbaum

WM-Qualifikation Österreich blamiert sich mit FC-Profis Schaub & Kainz in Israel

Israels Ofir Davidzada (L) gegen Louis Schaub.

Louis Schaub läuft hinter Israels Ofir Davidzada hinterher. In der WM-Qualifikation verlor Österreich mit 2:5 gegen Israel am 4. September 2021.

Bitterer Abend für die österreichische Fußball-Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation. Gegen Israel gab es eine deutliche Niederlage.

Haifa. David Alaba (Real Madrid) ließ den Kopf hängen, auch die Spieler des 1. FC Köln, Florian Kainz (kam in der 79. Minute rein) und Louis Schaub (kam in der 46. Minute rein), waren restlos bedient. Mit der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft kassierten sie in Israel eine deftige Niederlage. Am Ende hieß es 5:2 für Israel nach Toren von Solomon (5.), Dabbur (20.) und Zahavi (33. und 90.) sowie Weissman (58.). Für die Österreicher konnten Christoph Baumgartner (42.) und Marko Arnautovic (55.) treffen.

Für die Österreicher könnte die Pleite fast schon das WM-Aus bedeuten. In Gruppe F fiel die Mannschaft des deutschen Trainers Franco Foda auf Platz vier zurück. Spitzenreiter Dänemark (15 Punkte) holte den fünften Sieg im fünften Spiel, gewann beim Außenseiter Färöer glanzlos mit 1:0.

Österreich bangt um WM-Qualifikation 2022

Auf Rang zwei folgt nun Israel (10), Schottland (8) ist nach dem 1:0 (1:0) gegen Moldau Dritter. Erst dahinter liegen die Österreicher, die in Haifa vor allem aufgrund eigener Fehler verloren. Vor dem 5:2 beispielsweise wurde Kainz böse getunnelt.

Die Israeli kamen leicht zu Toren trafen vier Mal in die Kiste, bei vierSchüssen aufs Tor. Österreich vergab dagegen zahlreiche hochkarätige Chancen und war nur durch Hoffenheims Baumgartner und den Ex-Bremer Arnautovic erfolgreich. (sid, ubo)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.