„War eine Botschaft an ihn“ Nach Uth-Wut & Bierdusche: Mainz-Profi erklärt Schlaf-Jubel vorm FC-Block

Mark Uth (l.) sah am Freitagabend (21. Oktober 2022) die Gelbe Karte von Schiedsrichter Matthias Jöllenbeck, nachdem er sich über Dominik Kohrs Jubel aufgeregt hatte. Marvin Schwäbe bremste seinen Teamkollegen.

Mark Uth (l.) sah am Freitagabend (21. Oktober 2022) die Gelbe Karte von Schiedsrichter Matthias Jöllenbeck, nachdem er sich im Spiel gegen Mainz über Dominik Kohrs Jubel aufgeregt hatte. FC-Torwart Marvin Schwäbe bremste seinen Teamkollegen.

Dominik Kohrs Jubel vor dem Gäste-Block erhitzte die Gemüter bei der 0:5-Klatsche des 1. FC Köln in Mainz. Hinterher erklärte der FSV-Profi seine Schlaf-Geste.

Dieser Jubel sorgte für Wut – nicht nur bei Mark Uth (31)…

Der Mainzer Dominik Kohr (28) feierte seinen Treffer zum zwischenzeitlichen 2:0 am Freitagabend (21. Oktober 2022) provokant vor dem Gäste-Block, formte dabei mit seinen Händen eine Schlaf-Geste.

Die Folge: Kohr bekam vom kölschen Anhang nicht nur diverse Bierbecher entgegengeworfen, sondern auch deutliche Worte von Mark Uth (31). Dem FC-Profi passte die Jubel-Aktion so gar nicht!

Das hat es mit Dominik Kohrs Schlaf-Jubel vor dem FC-Block auf sich

Uth, der selbst gar nicht zum Einsatz gekommen war, machte sich gerade hinter dem Tor von Marvin Schwäbe (27) warm, als der Treffer fiel. Er ging auf Kohr zu, hob den Zeigefinger und geigte dem Mainzer Mittelfeldmann die Meinung. Schiedsrichter Matthias Jöllenbeck (35) verwarnte beide mit Gelb.

Alles zum Thema Mark Uth
So bejubelte Mainz-Profi Dominik Kohr sein Tor zum 2:0 gegen den 1. FC Köln am Freitagabend (21. Oktober 2022).

So bejubelte Mainz-Profi Dominik Kohr sein Tor zum 2:0 gegen den 1. FC Köln am Freitagabend (21. Oktober 2022).

Der im Nachwuchs von Bayer Leverkusen ausgebildete Kohr beteuerte hinterher allerdings, dass er die FC-Fans gar nicht provozieren wollte.

Seine Jubel-Erklärung nach Abpfiff: „Ich habe heute Morgen mit einem Freund telefoniert und er hat mich gefragt, wie ich geschlafen habe. Ich habe ihm gesagt, dass ich super geschlafen habe, was wegen meiner kleinen Tochter im Moment nicht immer der Fall ist. Das war eine Botschaft an ihn.“

Uth und der Gäste-Block interpretierten die Geste wohl eher nach dem Motto: „Gute Nacht, FC.“

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

FSV Mainz 05 feiert gegen 1. FC Köln ersten Heimsieg der Saison

Kohr traf im 50. Bundesliga-Spiel als 05er erst zum dritten Mal. „Zur Belohnung gab's Bier-Becher-Würfe. „Lecker“, kommentierte der Mainzer Twitter-Account die Dusche durch die Kölner Fans.

Das zweite FSV-Tor – in der 35. Minute, kurz nach Luca Kilians (23) Platzverweis – war quasi schon die Vorentscheidung. So durfte Mainz im fünften Anlauf den ersten Heimsieg der Saison feiern.

„Wir hatten uns das vorgenommen, das hat uns von der ersten Minute an angespornt. Die Gelb-Rote Karte war natürlich ein Dosenöffner, danach haben wir es aber auch seriös runtergespielt und in der Höhe verdient gewonnen“, meinte Kohr nach dem 5:0-Erfolg, bevor er dann ein zweites Mal duschen ging. Nun mit Wasser.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.