Kein russisches Gas Gazprom macht Nord Stream 1 wieder dicht – schon ab Ende August

FC zockt Gladbach ab Stimmen zum nächsten Kölner Derby-Coup: „Kölsch mit den Jungs und einfach genießen“

Party bei den Spielern des 1. FC Köln nach dem Derby-Erfolg gegen Borussia Mönchengladbach.

Die FC-Spieler bejubeln den Derby-Sieg gegen Gladbach am 16. April 2022.

Der 1. FC Köln hat den Erzrivalen Borussia Mönchengladbach (wieder) geschlagen. EXPRESS.de hat die Stimmen zum souveränen Derby-Sieg gesammelt.

„Derby-Sieger FC!“ war die einhellige Fan-Party-Stimme im Borussia-Park am Samstagabend (16. April 2022). Der 1. FC Köln hat abgezockt 3:1 bei Borussia Mönchengladbach gewonnen, damit beide Duelle gegen den Niederrhein-Rivalen diese Saison eindeutig rot-weiß gefärbt. Die Stimmen zum Spiel.

Doppel-Scorer Florian Kainz (29): „Ich bin überglücklich, dass wir als Mannschaft so ein super Spiel abgeliefert und die drei Punkte geholt haben. Wir haben die ganze Woche über schon gebrannt auf das Spiel, haben gut gearbeitet. Wir haben vom ersten bis zum letzten Spieler, der heute auf dem Platz gestanden hat, eine hervorragende Leistung gebracht.“

Köln-Coach Steffen Baumgart: „Das ist nicht immer so gewesen“

Alles zum Thema Steffen Baumgart
  • „Überrascht mich nicht“ Baumgart erklärt Dietz‘ Durchbruch – Tigges nach FC-Debüt „auf gutem Weg“
  • Nach Euro-Pleite Baumgart tadelt Rot-Sünder Chabot und übt Selbstkritik: „Nicht immer hopp oder top“
  • Hass im Netz FC-Verteidiger Chabot wird nach Roter Karte angefeindet – Baumgart ordnet Fehler ein
  • FC-Pressekonferenz Nach Euro-Pleite: Baumgart spricht über Niederlage und Spiel in Frankfurt
  • Wird die Conference League zum Euro-Jackpot? FC-Weiterkommen ist zweistelligen Millionen-Betrag wert
  • Trainer-Karussell Kurz nach Trainerentlassung: Ex-Baumgart-Assistent neuer Chefcoach in Bielefeld
  • „Wir sind nicht an ihm dran“ FC-Coach Baumgart erteilt nächstem Sturm-Gerücht eine Absage
  • „Erlebnis, das wir nicht jedes Jahr haben“ Baumgart und Kainz über Euro-Auftakt des 1. FC Köln
  • FC weiter ohne Uth Baumgart kündigt Euro-Rotation an und erklärt Schindlers kurioses Hin und Her
  • „Finanzielle geht mir am A*** vorbei“ Baumgart ist heiß auf seine Euro-Premiere – FC-Trainer mit klarem Ziel

FC-Trainer Steffen Baumgart (50): „Es war eine sehr, sehr gute erste Halbzeit. Da haben wir auch in den richtigen Momenten die Tore gemacht. Die Jungs konnten viel umsetzen, wir haben sehr gut Fußball gespielt und es geschafft, den Gegner nicht ins Spiel kommen zu lassen. Die zweite Halbzeit war nicht mehr ganz so, wie wir uns das vorgestellt haben. Aber insgesamt muss man einfach sagen, dass wir ein sehr, sehr gutes Spiel hier in Gladbach gemacht haben. Das ist auch nicht immer so gewesen. Am Ende freuen wir uns über einen verdienten Sieg. Es ist eine schöne Momentaufnahme, und wir freuen uns auf die nächsten vier Spiele.“

Dosenöffner Anthony Modeste (34): „Es war eine geile Stimmung, der zweite Derby-Sieg der Saison gegen Gladbach. Ein nachträgliches Geburtstags-Geschenk für mich. Besser geht’s nicht. Wir sind die ganze Partie drangeblieben. Wir hatten einfach Eier, Fußball zu spielen gegen Gladbach, das eine hohe Qualität an Einzelspielern hat. Wir haben Geschichte geschrieben. Jetzt trinken wir noch ein Kölsch mit den Jungs und genießen einfach.“

FC-Keeper Marvin Schwäbe: „Absoluter Wahnsinn“

Zweifach-Vorlagengeber Mark Uth (30): „Wir sind sehr, sehr glücklich. Mir tut alles weh, es war ein sehr intensives Spiel. Die erste Halbzeit war überragend von uns. Damit haben wir quasi den Sieg eingetütet. Wir waren sehr gut im Ballbesitz, haben super die Tiefe gefunden und die Tore hervorragend rausgespielt. In der zweiten Halbzeit war es ein bisschen schwerer, weil Gladbach besser ins Spiel gekommen ist. Aber wir haben außer dem einen Gegentor nicht viel zugelassen. Die drei Punkte sind sehr wichtig für unseren Wunsch Europa.“

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Köln-Keeper Marvin Schwäbe (26): „Absoluter Wahnsinn. Wenn wir jetzt in zwei Spielen 4:1 und 3:1 gewinnen, gibt’s glaube ich kein besseres Gefühl, als hier heute so vom Platz zu gehen. Wir haben uns schon auf mehr eingestellt, aber wir haben es super gemacht. Wir haben super dagegengehalten. Allein dass 10.00 Fans hier gewesen sind, ist der pure Wahnsinn. Es ist enorm geil gewesen, von der ersten Minute an so gepusht zu werden. Wir haben die gegnerischen Schwächen, die wir rausanalysiert hatten, genutzt und entsprechend verdient gewonnen. Wir haben es überragend gemacht.“

Gladbach-Trainer Adi Hütter: „Müssen uns entschuldigen für die Leistung“

Gladbach-Nationalspieler Jonas Hofmann (29): „Das tut natürlich weh. Wir sind eigentlich gut ins Spiel gekommen, aber dann kriegen wir einfach Gegentore, wo der Gegner überhaupt nichts machen muss, und das ist viel zu einfach. Gegenwehr kam dann nur noch wenig, obwohl wir noch mehr Torchancen hatten. Das ist ein Spiel für den ganzen Verein und wir hatten uns viel vorgenommen für heute. Wir kriegen die Tore einfach viel zu einfach und das wird bei jeder Mannschaft in der Bundesliga dann bestraft. Das ist nicht Gladbach-like.“

Borussia-Coach Adi Hütter (52): „Wir sind eigentlich am Anfang gut hereingekommen. Dann kam der erste Torschuss für Köln durch Modeste, der ja bekanntlich momentan sehr gut drauf ist. Der kommt dann viel zu frei zum Schuss. Wir wollten den Gegner unter Druck setzten, und das ist uns in keiner Phase des Spiels gelungen. Das ist ganz einfach ein sehr bitterer Tag für uns. Für diese Leistung ist es einfach schwer, gerade Argumente zu finden. Wir müssen uns heute bei den Zuschauern, bei den Fans entschuldigen für unsere Leistung. Wir wollten das ganz anders angehen.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.