+++ Eilmeldung +++ Todes-Drama in Hamburg Ironman-EM überschattet – TV-Übertragung nach Chaos abgebrochen

+++ Eilmeldung +++ Todes-Drama in Hamburg Ironman-EM überschattet – TV-Übertragung nach Chaos abgebrochen

Die Premier League locktEngland-Klubs buhlen um FC-Abwehrchef

Von links: Luca Kilian und Timo Hübers laufen gemeinsam über den Platz.

Luca Kilian (links) und Timo Hübers liegen sich nach dem starken Spiel des 1. FC Köln gegen Borussia Dortmund am 20. März 2022 in den Armen.

Die starke Saison des 1. FC Köln unter Trainer Steffen Baumgart weckt auch Begehrlichkeiten im Ausland. Gleich mehrere Premier-League-Klubs zeigen Interesse am Abwehrboss der Geißböcke.

Die Premier League lockt Kölns Abwehrboss! Denn wie die „Daily Mail“ berichtet, haben diverse englische Klubs Interesse an Timo Hübers (25). Demnach haben mit Leeds United, Crystal Palace, West Ham, Southampton und Fulham gleich eine ganze Reihe Vereine ihre Fühler nach dem Verteidiger ausgestreckt.

Dazu bekundet der neureiche Scheichklub Newcastle United, bei dem Geld keine Rolle spielt, Interesse. Die England-Klubs sollen bereits sein, sechs Millionen Pfund, umgerechnet circa sieben Millionen Euro, auf den Tisch zu legen. Eine Menge Kohle für den klammen FC.

Baumgart über Timo Hübers und Luca Kilian: „Hoffen, dass beide bleiben“

Am Montag (4. April 2022) hatte Kölns neuer Sport-Boss Christian Keller (43) bekannt gegeben, dass für die neue Saison nur noch ein Mini-Etat von rund 46 Millionen Euro zur Verfügung steht (vorher rund 58 Millionen Euro).

Alles zum Thema Steffen Baumgart

1
/
4

Da wären sieben Millionen Euro eine willkommene Finanzspritze. Auf der anderen Seite hat Trainer Steffen Baumgart (50) Hübers fest als Abwehrboss eingeplant. Der Neuzugang aus Hannover hat sich nach dem Winter-Abgang von Rafael Czichos (31) zu einer festen Größe entwickelt. Gemeinsam mit Partner Luca Kilian (22) bildet er ein verlässliches Abwehr-Duo.

Niemand ist beim 1. FC Köln unverkäuflich

„Die beiden sind Paradebeispiele, wie eine gute Entwicklung aussehen kann“, sagt Baumgart und ergänzt: „Sie sind sehr gut im Aufbauspiel und im Verteidigen, wenn der eine oder andere Ball mal nicht ankommt. Beide haben eine sehr gute Physis und geben der Mannschaft im Zusammenspiel mit Marvin Schwäbe viel Sicherheit. Das funktioniert ganz gut. Wir hoffen, dass sie beide bleiben und die Entwicklung weitergeht.“ Damit müsste Hübers den Lockrufen aus der Premier League allerdings widerstehen.

In den nächsten Tagen wird es Gespräche zwischen Baumgart und Keller geben, in denen es dann auch sicher um Hübers gehen wird. Denn beim FC ist grundsätzlich niemand unverkäuflich. Es wird „kreative Lösungen“ erfordern, kündigt Keller schon eine spannende Transferzeit an.