„Guter Zeitpunkt, den nächsten Schritt zu machen“ Meister-Trainer verlässt 1. FC Köln nach Saisonende

Martin Heck jubelt über die Meisterschaft mit der U17 des 1. FC Köln.

Martin Heck gewann mit der U17 des 1. FC Köln am 16. Juni 2019 gegen Borussia Dortmund die deutsche Meisterschaft.

Nachwuchscoach Martin Heck verlässt den 1. FC Köln und sucht eine neue Herausforderung. Mit der U17 um Florian Wirtz holte er 2019 den Meistertitel.

Der 1. FC Köln und Marin Heck (38) gehen nach Saisonende getrennte Wege. Wie der Klub am Freitagnachmittag (27. Januar 2022) bekannt gab, wird der U17-Trainer seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern.

15 Jahre arbeitete Heck als Jugendcoach am Geißbockheim, seit dem Winter 2018/19 ist er für die B-Junioren zuständig. Mit der U17 feierte er auch seinen bislang größten Erfolg, wurde mit der Mannschaft um Florian Wirtz (18, jetzt bei Bayer Leverkusen), Jan Thielmann (19) und Tim Lemperle (19) 2019 Deutscher Meister. Jetzt sagt er: „Tschö, FC!“

Martin Heck: „Fällt mir nicht leicht, den FC zu verlassen“

Heck über seinen Abschied: „Nach 15 Jahren fällt es mir natürlich nicht leicht, den FC zu verlassen. Ich habe hier viele besondere Kollegen kennengelernt und viele prägende Momente erlebt. Wir sind Deutscher Meister geworden und wir haben in Zusammenarbeit mit den Trainern in den vergangenen Jahren einige Nachwuchsspieler in Richtung Lizenzbereich geführt. Ich merke aber, dass es jetzt, wo mein Vertrag am Ende der Saison ausläuft, für mich persönlich ein guter Zeitpunkt ist, den nächsten Schritt zu machen.“ Wohin es den Coach zieht, ist noch nicht bekannt.

Alles zum Thema DFB
  • Traumfotos zwischen Bergen und Meer Hier genießen Deutschlands Fußball-Frauen ihren Urlaub
  • Transfer-News Nach missglücktem Auftakt: Hertha BSC vor Verpflichtung von Ex-Bundesliga-Profi
  • Kommentar zur Frauen-Bundesliga Der DFB schießt ein Eigentor
  • Kurz nach Leak Rapper postet Video in neuem DFB-Trikot mit Bayern-Stars – auch Auswärtsjersey zu sehen?
  • Frauen-EM DFB will Euphorie nutzen: Änderungen für die Bundesliga & TV-Pläne durchgesickert
  • 7000 Fans in Frankfurt DFB-Frauen feiern Silber und legen einen heißen Tanz auf den Balkon
  • Frauen-EM Sensations-Quote im TV: DFB-Team begeistert Millionen – doch eine Gefahr droht
  • EM in England DFB-Star Giulia Gwinn über Fernbeziehung mit Profi-Fußballer
  • Auch Teil der „Equal Pay“-Debatte So bereiten die DFB-Kickerinnen ihre zweite Karriere vor
  • DFB-Pokal Neue Anstoßzeiten für alle Erstrundenspiele – das steckt dahinter

Matthias Heidrich (44), Leiter des FC-Nachwuchsleistungszentrums, ergänzt: „Wir bedanken uns bei Martin Heck für seine hervorragende Arbeit. 15 Jahre sind im Fußball eine beeindruckend lange Zeit. Ein besonderes Highlight war sicher die Deutsche Meisterschaft, an der er großen Anteil hatte, weil er seine Mannschaft zu einer Einheit geformt hat und ihr als Außenseiter den Glauben an sich gegeben hat, den Favoriten aus Dortmund zu schlagen. Wir wissen aber auch, dass Martin den nächsten Schritt in seiner Trainerlaufbahn machen möchte. Deswegen wünschen wir ihm für seine neue Herausforderung ab Sommer viel Erfolg und alles Gute.“

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Parallel zu seinem FC-Job schloss Heck 2020 die Ausbildung zum DFB-Fußballlehrer ab – mit der Gesamtnote 1,0. Wer Kölns neuer U17-Coach wird, ist bislang nicht offen. (mze)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.