Köln feiert Abschluss-SauseFrau von FC-Profi sorgt für Wow-Moment – Schuh-Hingucker bei Selke

1/13

Der 1. FC Köln verabschiedet sich mit seiner traditionellen Abschluss-Sause in die Sommerpause. Bei der Party im Schatten des Rhein-Energie-Stadions gab es gleich mehrere Hingucker.

Der doppelte Klassenerhalt ist sicher, jetzt kann gefeiert werden! Nachdem die Männer des 1. FC Köln am Samstag (27. Mai 2023) nach dem bereits feststehenden Verbleib in der Bundesliga Jonas Hector (33) und Timo Horn (30) verabschiedeten, tüteten auch die FC-Frauen am Sonntag den Klassenerhalt ein.

Am Abend trafen sich die beiden Teams, die Köln-Verantwortlichen und FC-Mitarbeiter zur Saisonabschlussfeier im Playa in Cologne. Beim Empfang im Schatten des Rhein-Energie-Stadions gab es vor allem zwei auffällige Hingucker, Programm-Highlight war wie im vergangenen Jahr ein liebevoller Saison-Rückblick mit den FC-Stars als Protagonisten – diesmal als Blick in die Zukunft und das Jahr 2073.

Anna Adamyan und Davie Selke als Hingucker bei FC-Feier

Die wohl schönste Nachricht für die FC-Familie: Anna Adamyan zeigte im rosa Kleid auch ihr Baby-Bäuchlein. Der Wow-Moment zu Beginn des Abends! Nach langer Leidenszeit schweben die Influencerin und Ehemann Sargis seit der Schwangerschafts-Verkündung auf Wolke sieben, auch wenn die sportliche Nebenrolle im Saison-Endspurt am armenischen Nationalstürmer nagt.

Alles zum Thema Jonas Hector

Angriffs-Konkurrent Davie Selke machte aber nicht nur zuletzt auf dem Rasen stärker auf sich aufmerksam, auch beim Empfang setzte sich der Winter-Neuzugang in Szene. Die quietschgrünen und 450 Euro teuren Plüsch-Schlappen, die der beste Rückrunden-Torschütze für die Abschluss-Party an den Füßen trug, zogen viele neugierige Blicke auf sich.

Davie Selke mit grünen Schlappen und Kingsley Schindler kommen zur Abschluss-Party des 1. FC Köln.

Grüne Schlappen statt grüner Rasen: Auch abseits des Spielfelds setzt FC-Stürmer Davie Selke, hier an der Seite von Kingsley Schindler, Akzente.

Bei sommerlichen Temperaturen fanden sich am frühen Abend nach und nach die Spielerinnen und Spieler ein. Einige, wie Adamyan, Marvin Schwäbe oder Jonas Hector kamen mit ihren Partnerinnen. Selke und Kingsley Schindler kamen dagegen alleine am Stadion an. Präsident Werner Wolf erkundigte sich bei seiner Ankunft noch schnell nach dem Aufstiegswahnsinn in der 2. Bundesliga.

Als feststand, dass Heidenheim in der neunten Minute der Nachspielzeit doch noch den direkten Aufstieg perfekt gemacht und den HSV noch auf den Relegationsrang geschubst hatte, kommentierte Wolf kühl: „Jetzt können wir entspannt feiern.“ Torwarttrainer Uwe Gospodarek war etwas beeindruckter, kommentierte: „Unfassbar, echt.“

FC-Führung geschlossen vor Ort – Profis sehen Rollator-Coach Baumgart

Wolfs Präsidiumskollegen Carsten Wettich und Eckhard Sauren waren ebenfalls vor Ort, sowie die drei Geschäftsführer Christian Keller, Markus Rejek und Philipp Türoff.

1. FC Köln

Der emotionale FC-Abschied von Hector und Horn

1/13

Kurz darauf folgten Mark Uth und Frau, Davie Selke, Jeff Chabot, Kristian Pedersen, Mathias Olesen und Kingsley Schindler. Sie alle bekamen schließlich auch den kleinen Film zum Saisonrückblick zu sehen, den der Klub kurz darauf auch auf seinen Kanälen bei Social Media veröffentlichte. Hier sehen Sie einen Ausschnitt aus dem Film:

Chefcoach Steffen Baumgart und seine Frau Katja ließen sich kurz nach der Ankunft seiner Co-Trainer Rene Wagner und Kevin McKenna mit dem Taxi vorfahren. Co-Trainer Nummer drei Andre Pawlak kam mit seiner Frau mit dem Fahrrad, genauso wie Erich Rutemöller.

Das letzte Spiel ihrer Karriere absolvierte Mandy Islacker. Die Kapitänin und Torschützin der FC-Frauen beim 1:1 wenige Stunden zuvor kam zusammen mit Viktoria-Köln-Profi Mike Wunderlich. Auch er beendet nach der Saison seine aktive Laufbahn. Die Beziehung des Kölner Sport-Pärchens, das sich schon im vergangenen Jahr gemeinsam auf der FC-Party gezeigt hatte, ist in der Stadt längst ein offenes Geheimnis.