Riesiges Trümmerfeld Unwetter sorgt für Massenkarambolage auf A1 – 20 Verletzte

Es geht um Regeln, Rat & Strafen FC-Coach Baumgart trommelt seine Häuptlinge zusammen

Jonas Hector (1. FC Köln) im Gespräch mit Steffen Baumgart (1. FC Köln)

Trainer Steffen Baumgart sucht die Diskussion mit Kapitän Jonas Hector (hier im Test am 9. Juli gegen Fortuna Köln) und den anderen Führungsspielern.

Der 1. FC Köln geht in die letzte Trainingswoche vor dem Pflichtspielstart im DFB-Pokal bei Carl-Zeiss Jena. Neben der Arbeit auf dem Platz hat Trainer Steffen Baumgart noch einen wichtigen Termin mit seinen Führungsspielern.

Köln. Trainer Steffen Baumgart (49) hat schon viele Schlachten im Fußball geschlagen, ob als Spieler oder an der Linie. Und natürlich weiß der neue Chef-Coach von Fußball-Bundesligist 1. FC Köln, dass eine funktionierende Hierarchie in der Mannschaft braucht.

Dafür trommelt Baumgart noch vor Saisonstart seine Häuptlinge zusammen. Es sollen die Regeln, der Mannschaftsrat und der Strafenkatalog für die neue Spielzeit besprochen werden.

1. FC Köln: Baumgart lässt Spieler mitbestimmen

Klar, dass Kapitän Jonas Hector dazugehören wird, auch Timo Horn ist dabei. Mark Uth, Rafael Czichos und Anthony Modeste, vielleicht auch Florian Kainz und Sebastian Andersson.

Alles zum Thema Steffen Baumgart

„Es geht darum, dass wir mal darüber reden, wie wir die Dinge handhaben wollen. Ich habe es nicht so gern gehabt, wenn das einer einfach so bestimmt hat. Das hört sich zwar dann so an als ob ich der Chef bin, aber ich finde es immer gut, wenn die Jungs die Entscheidungen mittragen.“

Steffen Baumgart: Mannschaftsrat noch nicht entschieden

So hat sich Baumgart noch nicht auf einen Vize-Kapitän oder einen Mannschaftsrat festgelegt. „Nein, das ist alles noch nicht entschieden. Ich werde mich ohnehin diese Woche noch einmal mit den älteren Spielern zusammensetzen“, sagt Baumgart, nachdem er die ersten Wochen genutzt hat, um das Innenleben seines Kaders kennenzulernen.

„Bei dem Treffen geht es darum, welchen Rhythmus wir haben wollen, es geht um so Kleinigkeiten wie: Essen wir nach dem Training noch gemeinsam? Gehen wir vor den Heimspielen ins Hotel? Da finde ich es immer gut, wenn man die Jungs mitnimmt. Da wird es auch nochmal darum gehen: Welche Ziele haben wir wirklich? Ich höre immer, was wir erreichen wollen, ich habe auch meine Ziele und dann ist es immer ganz gut, wenn man das mit den Jungs bespricht.“

1. FC Köln: Trainer und Team beraten über Strafenkatalog

Wie in einer Profimannschaft so üblich, werden sich aber auch Spieler und Trainerteam einen Strafenkatalog unterwerfen. Auch den will Coach Baumgart nicht von oben bestimmen, sondern gemeinsam mit den Spielern erarbeiten. „Wenn ich die Strafen bestimme, wird darüber diskutiert. Wenn alle den Katalog unterschreiben, dann haben ihn alle einzuhalten. Ich genauso wie die Spieler.“

Baumgart und seine Häuptlinge stellen gemeinsam die Regeln auf. Damit der FC als funktionierende Einheit in die neue Bundesliga-Saison geht. Denn um da Erfolg zu haben, werden sie diese Geschlossenheit vom ersten Spieltag an brauchen!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.