Acht Festnahmen NRW-Polizei lässt Drogenring hochgehen – Waffen und Bargeld gefunden

Remis im Härtetest! Lemperle erlöst überlegenen 1. FC Köln erst spät

Tim Lemperle (l.), Louis Schaub (r.) und Vorlagengeber Noah Katterbach (M.) bejubeln den späten FC-Ausgleich im Testspiel gegen Roda Kerkrade.

Tim Lemperle (l.), Louis Schaub (r.) und Vorlagengeber Noah Katterbach (M.) bejubeln den späten FC-Ausgleich im Testspiel am 31. Juli gegen Roda Kerkrade

Beim letzten Test war noch reichlich Sand im Getriebe: Der 1. FC Köln hat sich gegen den niederländischen Zweitligisten Roda Kerkrade schwer getan, kurz vor Schluss gelang aber noch der Ausgleich.

Köln. Die Generalprobe des 1. FC Köln gegen Roda Kerkrade – und das endlich wieder vor Zuschauern!

1400 Fans durften ins Franz-Kremer-Stadion und sahen einen willigen, aber nicht immer ganz glücklich agierenden 1. FC Köln. Es dauerte bis zur 86. Minute, ehe den Gastgebern gegen den niederländischen Zweitligisten der Ausgleich gelang. Youngster Tim Lemperle traf auf Vorlage von Noah Katterbach. 

„Wir hatten viele Ballgewinne, aber am Ende ist Fußball Ergebnissport. Der Gegner hatte eine Torchance und vier, fünf Kontersituationen. Wir müssen den Gegner noch mehr bestrafen für das, was er anbietet“, sagte Trainer Steffen Baumgart. „Insgesamt hat es die Mannschaft aber gut gemacht. Die Jungs marschieren, es fehlt noch die Frische.“

1. FC Köln vom Start weg drückend überlegen

Alles zum Thema Noah Katterbach
  • FC-Zeugnis Teil I Zwei Einsen und eine Fünf – diese Noten verdiente sich die Kölner Defensive
  • „Alles andere als ein Selbstläufer“ So schlugen sich Kölns Leih-Profis – kommt Castrop frühzeitig zurück?
  • Özcan-Transfer reicht nicht Weitere FC-Stars Kandidaten für Abgang – wie viele Millionen Köln noch sparen muss
  • Höchststrafe gegen Zürich Katterbach in Basel aus der Spur – im Winter zurück beim 1. FC Köln?
  • Big Points beim Verfolger FC-Eigengewächs schießt deutsche U21 Richtung EM
  • Vom FC nach Basel verliehen Katterbach: „Ich hatte das Gefühl, in Köln zu stagnieren“
  • Bittere Nachricht für FC-Leihgabe 3:0-Sieg reicht nicht: Katterbach-Coach in Basel entlassen
  • Ex-FC-Juwel trifft für Basel „Kopfballungeheuer“ Noah Katterbach sendet Liebesgrüße
  • Startelf-Einstand für Ex-FC-Profi Vorlage und Sieg: Katterbach glänzt bei Basel-Debüt
  • „Ging sportlich nicht weiter“ Kessler mit Klartext zu Katterbach – FC lässt sich Option offen

In der ersten Halbzeit nahm der FC gleich das Heft des Handelns in die Hand, stand hoch und versuchte, die Initiative auch in Chancen umzumünzen.

Anthony Modeste (1. FC Köln) rutscht beim Test gegen Roda Kerkrade am 31. Juli aus.

Modeste vergab gegen Roda Kerkrade im FC-Test am 31. Juli mehrere Torgelegenheiten.

Das gelang gleich serienweise: Anthony Modeste hatte mehrfach aussichtsreiche Gelegenheiten und scheiterte knapp, auch Jan Thielmann und Mark Uth schnupperten an der Führung, Timo Hübers kam zweimal gefährlich zum Kopfball.

Timo Horn beim einzigen Konter ohne Abwehrchance

Doch wie das oft so ist: Nutzt man vorne seine Chancen nicht, klingelt es hinten. Ein blitzsauberer Konter von Roda Kerkrade, bei dem vor allem Rechtsverteidiger Kingsley Ehizibue nicht gut aussah, nutzte Denzel Jubitana mit einem perfekten Direktschuss in den Winkel zur Führung für den niederländischen Zweitligisten. Baumgart: „Das war sensationell gemacht.“

Der FC brauchte nicht lange, um den Rückschlag wegzustecken, kam weiter zu Chancen, ging aber trotz einem Torschuss-Verhältnis von 9:1 mit einem Rückstand in die Kabine.

Roda Kerkrade nach der Pause ohne einen Torschuss

Nach dem Wechsel durfte sich dann Torwart-Neuzugang Marvin Schwäbe im Kasten zeigen, Ellyes Skhiri löste Salih Özcan ab und Ondrej Duda kam für Anthony Modeste. Mark Uth rückte dafür ins Sturmzentrum.

Die Feldüberlegenheit war erdrückend, wirklich zwingend waren die Chancen aber nicht und so brauchten die Gäste auch in der zweiten Hälfte keinen Torschuss mehr, um bis kurz vor Schluss die Führung zu behaupten. Doch dann flankte Katterbach präzise und Lemperle rettete dem FC das Remis.

1. FC Köln spendet über 10 000 Euro für Flutopfer

Gute Aktion: Die Einnahmen aus dem Testspiel gegen Roda Kerkrade gehen an die Flutopfer-Hilfe der FC-Stiftung. Stadionsprecher Michael Trippel: „Alleine durch die Eintrittskarten sind schon 10.000 Euro zusammengekommen. Danke dafür!“

1. FC Köln: Horn (ab 46. Schwäbe) – Ehizibue (ab 65. Schindler), Hübers (ab 46. Meré), Czichos (ab 75. Lubjicic), Schmitz (ab 75. Katterbach) – Özcan (ab 46. Skhiri), Kainz (ab 65. Schaub), Hector (ab 75. Ostrak), Uth (ab 46. Skhiri) – Modeste (ab 46. Duda), Thielmann (ab 65. Andersson)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.