„Einmalig im deutschen Profifußball“ FC verlängert langfristig mit bewährtem Partner

1. FC Köln: Geschäftsführer Alexander Wehrle freut sich über die Vertragsverlängerung mit Ford am 28. Oktober 2021.

Geschäftsführer Alexander Wehrle (r.) vom 1. FC Köln freut sich am 28. Oktober 2021 mit Ford-Werke-Chef Hans-Jörg Klein über die Vertragsverlängerung.

Der 1. FC Köln macht einen wichtigen Schritt in die Zukunft: Autobauer Ford bleibt bis mindestens 2025 Exklusivpartner. Somit darf bald ein großes Jubiläum gefeiert werden.  

Köln. Der 1. FC Köln kann am Tag nach dem DFB-Pokal-Sieg gegen den VfB Stuttgart, der dem FC über 500.000 Euro in die Kassen spült, weitere positive Nachrichten verkünden. Am Donnerstag (28. Oktober 2021) gab der Klub bekannt, dass der Vertrag mit einem treuen Exklusivpartner bis 2025 verlängert wurde.

Mit der Ford-Werke GmbH hat der 1. FC Köln einen Partner, der den Verein bereits seit 1994 unterstützt. Nun wurde der Vertrag bis 2025 verlängert. Der Autobauer mit Sitz in Köln und der FC werden somit im Jahr 2024 bereits das 30-jährige Jubiläum ihrer Zusammenarbeit feiern.

1. FC Köln: Ford als Partner auch während der Corona-Pandemie

Alles zum Thema Ford
  • Urteil in München gefallen Ford droht Verkaufsverbot in Deutschland
  • Ford in Köln Fiesta-Produktion in Niehl wegen Krieg in der Ukraine gestoppt – Hiobsbotschaft für Angestellte
  • Paukenschlag bei Ford Autobauer sichert Standort Köln: Milliarden-Invest für Angriff auf Elektro-Markt
  • Ungewöhnliche Flucht Was war da los? Mann (64) sorgt für Aufruhr in Dortmund
  • „Wollen sowas hier nicht“ Eltern stocksauer: Impfgegner haben Kölner Grundschüler im Visier 
  • Drama nach Unfall Jürgen Milski: Das schlimme Schicksal seines „echten“ Bruders 
  • Unfall-Chaos in Eitorf Fahrer (30) zu unachtsam: Er reißt mehrere Autos mit
  • Chaos-Fahrt in Neuss Mann (27) im Drogen-Rausch unterwegs – doch es kommt noch dicker
  • Ex-Audi-Manager Große Veränderung in Köln: Das ist der neue Ford-Chef 
  • NRW Sie waren im Einsatz und landen in der Klinik: Heftiger Unfall mit Polizeiwagen 

FC-GeschäftsführerAlexander Wehrlezeigte sich sehr dankbar über die vielseitige Unterstützung des Exklusivpartners: „Wie wichtig es ist, einen verlässlichen Partner wie die Ford-Werke an seiner Seite zu haben, hat die Unterstützung durch das Unternehmen während der Corona-Pandemie gezeigt.“

Selbst in dieser schwierigen Zeit haben die Ford-Werke laut Wehrle treu zum 1. FC Köln gestanden und positiv in die Zukunft geblickt: „Sei es bei der Unterstützung der Profis, des Nachwuchses, des eSports oder unserer zertifizierten Nachhaltigkeitsoffensive im Verein. Dafür sind wir sehr dankbar und freuen uns, dass wir diese vertrauensvolle Zusammenarbeit auch in den nächsten Jahren fortsetzen dürfen“, erklärte der FC-Geschäftsführer am Donnerstag.

1. FC Köln: Partnerschaft mit Ford einmalig im deutschen Profifußball

Seit 1994 statten dieFord-Werke die Klubführung und die Profis regelmäßig mit einer neuen Auto-Flotte aus. Der Exklusivpartner, der zwischen 1994 und 1999 auch mal für fünf Jahre mit seinem blauen Logo auf den FC-Trikots prangte, ist ebenso lange auf der Bandenwerbung und der Anzeigetafel im Rhein-Energie-Stadion in Müngersdorf präsent.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Nicht nur der FC, sondern auch Ford-Werke-Chef Hans-Jörg Klein freut sich über die Fortführung der erfolgreichen Zusammenarbeit: „Wir freuen uns natürlich sehr, auch künftig das Team des 1. FC Köln mit unseren sportlichen und elektrifizierten Ford-Modellen auszustatten und dann 2024 das 30-jährige Bestehen unserer Mobilitätspartnerschaft zu feiern“, betont Hans-Jörg Klein, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH.

„Eine solch lange und vertrauensvolle Partnerschaft ist einmalig im deutschen Profifußball. Mit der Elektrifizierung unserer Flotte, die wir vehement vorantreiben, unterstützen wir den FC sehr gerne bei seinen selbstgesteckten Nachhaltigkeitszielen.“

1. FC Köln: 2021 auch dank Ford erstmals klimaneutral

Das Kölner Ford-Werk sorgt dafür, dass der FC in den kommenden Jahren auf dem besten Weg in eine nachhaltige Mobilität ist und bereits in diesem Jahr erstmals klimaneutral wirtschaftet.

FC-Geschäftsführer Wehrle ist bereits jetzt vollelektrisch unterwegs. Bis zum Ende des Jahres soll die Hälfte der FC-Flotte aus Elektro und Hybridwagen bestehen. (mn)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.