Von der Relegation nach Europa Hier ist Baumgarts FC einsame Bundesliga-Spitze

Steffen Baumgart reckt den Daumen in die Höhe.

Steffen Baumgart, hier am 23. April 2022 beim Spiel gegen Arminia Bielefeld, hat den 1. FC Köln wieder in den Europapokal geführt.

Der 1. FC Köln hat es innerhalb einer Saison von der Relegation in den Europapokal geschafft. Maßgeblichen Anteil daran hat Trainer Steffen Baumgart. In einer Statistik ist der FC unter ihm Ligaspitze.

Innerhalb von 351 Tagen hat der 1. FC Köln den kompletten Turnaround geschafft! Ende Mai 2021 rettete Friedhelm Funkel (68) die Kölner gerade so in der Relegation gegen Holstein Kiel, Mitte Mai 2022 brachte Steffen Baumgart (50) den FC wieder zurück nach Europa.

Der frühere Paderborner Aufstiegs-Coach hatte es geschafft, den FC-Profis sofort neues Selbstvertrauen einzupflanzen und mit ihnen offensiven Fußball zu spielen.

1. FC Köln holte 19 Punkte mehr als in der Vorsaison

Das hat sich auch in der Punkteausbeute bemerkbar gemacht. Der 1. FC Köln spielte die beste Saison seit Einführung der Drei-Punkte-Regel, holte am Ende 52 Zähler und sicherte sich damit die Qualifikation für die Conference-League-Playoffs.

Alles zum Thema Steffen Baumgart
  • „Wir sind nicht an ihm dran“ FC-Coach Baumgart erteilt nächstem Sturm-Gerücht eine Absage
  • „Erlebnis, das wir nicht jedes Jahr haben“ Baumgart und Kainz über Euro-Auftakt des 1. FC Köln
  • FC weiter ohne Uth Baumgart kündigt Euro-Rotation an und erklärt Schindlers kurioses Hin und Her
  • „Finanzielle geht mir am A*** vorbei“ Baumgart ist heiß auf seine Euro-Premiere – FC-Trainer mit klarem Ziel
  • „Viele gute Aktionen dabei“ Feuertaufe bestanden: Baumgart lobt FC-Debütanten
  • FC-Trainer im Video Baumgart reagiert auf Pohjanpalo-Gerüchte: „Schöne Grüße an den Berater“
  • „Wenn jemand geholt wird...“ Gerüchteküche brodelt, Dietz trifft: FC-Profis ballern gegen Transfer an
  • „Schwarzer Peter für Modeste ist nicht in Ordnung“ Im Doppelpass: Veh und Effenberg verteidigen Transfer
  • Wieder Rot-Wirbel bei FC-Gegner Leipzig ätzt nach Platzverweis gegen Kainz – Ösi wehrt sich
  • Neuer Bröndby-Anlauf? Andersson sucht weiter den Absprung beim 1. FC Köln

19 Zähler mehr als in der Vorsaison, in der die Kölner erst am letzten Spieltag mit einem 1:0-Sieg gegen Schalke mit 33 Punkten den Sprung von Platz 17 in die Relegation schafften.

Ein Wert, den kein Team der Bundesliga in der abgelaufenen Spielzeit toppen konnte. Im Vergleich der beiden Saisons baute der FC sein Punktekonto damit um beeindruckende 58 Prozent aus.

Saisonvergleich: Bayer Leverkusen hinter dem 1. FC Köln

Auf Platz zwei in diesem Ranking folgt Bayer Leverkusen mit zwölf Punkten Differenz (2020/21: 52 Punkte | 2021/22: 64 Punkte), Platz drei belegt der SC Freiburg mit zehn Punkten mehr (2020/21: 45 | 2021/22: 55).

Weit unten in diesem Ranking findet sich der VfB Stuttgart wieder, der erst mit dem Sieg am letzten Spieltag gegen den FC den Klassenerhalt feiern konnte, aber zwölf Punkte weniger holte als in der Vorsaison (2020/21: 45 | 2021/22: 33).

Steffen Baumgart: Stabile Saison das Allerwichtigste

Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt musste den Titel mit einer schlechten Bilanz in der Liga bezahlen und holte satte 18 Punkte weniger (2020/21: 60 | 2021/22: 42).

Negativ getoppt wird dieser Wert nur noch vom VfL Wolfsburg, der das Gegenstück zum FC bildet und 19 Zähler weniger holte (2020/21: 61 | 2021/22: 42).

Die Kölner verbesserten ihren Punkteschnitt von schwachen 0,97 Punkten pro Spiel auf starke 1,53 Zähler pro Partie. Nicht nur deshalb sind die Erwartungen bei den FC-Fans für die kommende Saison wieder höher.

Trainer Baumgart weiß aber, damit umzugehen, wie er im EXPRESS.de-Interview sagte: „Das Allerwichtigste ist, wieder eine stabile und gute Saison zu spielen. Das bedeutet nicht Platz sechs oder sieben, sondern sich in der Bundesliga zu etablieren. Und trotzdem geht es darum, diesen Verein so weit zu entwickeln, dass wir auch mal um andere Dinge spielen können.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.