Kein russisches Gas Gazprom macht Nord Stream 1 wieder dicht – schon ab Ende August

Nächster U21-Sieg FC schlägt Lippstadt – Baumgart-Reservist tankt Selbstvertrauen

Noah Katterbach trainiert beim 1. FC Köln.

Noah Katterbach (r.), hier im Zweikampf mit Sebastian Andersson (am 19. August), spielte für die U21 des 1. FC Köln gegen Lippstadt.

Die U21 des 1. FC Köln hat den Auftaktsieg auf Schalke bestätigt und gegen den SV Lippstadt den zweiten Saison-Dreier eingefahren.

Köln. Zweites Spiel, zweiter Sieg für die U21 des 1. FC Köln: Das Regionalliga-Team der Geißböcke setzte sich am Freitagabend (20. August) mit 2:1 gegen den SV Lippstadt durch.

Erneut mit Noah Katterbach (20)! Der Linksverteidiger stand wie bereits am vergangenen Wochenende, als er es nicht in den Profi-Kader für den Bundesliga-Auftakt gegen Hertha BSC (3:1) geschafft hatte, in der Startelf von U21-Coach Mark Zimmermann (47).

Noah Katterbach legt 2:1 des 1. FC Köln auf

Und Katterbach tankte Selbstvertrauen. Das Eigengewächs gehörte zu den auffälligsten Kölner Akteuren, legte den 2:1-Führungstreffer von Lukas Nottbeck auf. Das dürfte auch Profi-Trainer Steffen Baumgart (49), der Katterbach nach dessen schwacher Saisonvorbereitung bereits im DFB-Pokal nicht berücksichtigt hatte, freuen. Sava Cestic und Marvin Obuz sammelten ebenfalls Spielpraxis.

Alles zum Thema Noah Katterbach
  • FC-Zeugnis Teil I Zwei Einsen und eine Fünf – diese Noten verdiente sich die Kölner Defensive
  • „Alles andere als ein Selbstläufer“ So schlugen sich Kölns Leih-Profis – kommt Castrop frühzeitig zurück?
  • Özcan-Transfer reicht nicht Weitere FC-Stars Kandidaten für Abgang – wie viele Millionen Köln noch sparen muss
  • Höchststrafe gegen Zürich Katterbach in Basel aus der Spur – im Winter zurück beim 1. FC Köln?
  • Big Points beim Verfolger FC-Eigengewächs schießt deutsche U21 Richtung EM
  • Vom FC nach Basel verliehen Katterbach: „Ich hatte das Gefühl, in Köln zu stagnieren“
  • Bittere Nachricht für FC-Leihgabe 3:0-Sieg reicht nicht: Katterbach-Coach in Basel entlassen
  • Ex-FC-Juwel trifft für Basel „Kopfballungeheuer“ Noah Katterbach sendet Liebesgrüße
  • Startelf-Einstand für Ex-FC-Profi Vorlage und Sieg: Katterbach glänzt bei Basel-Debüt
  • „Ging sportlich nicht weiter“ Kessler mit Klartext zu Katterbach – FC lässt sich Option offen

Die U21 legte am Freitagabend im Franz-Kremer-Stadion, wo erstmals seit Oktober wieder Fans bei einem Regionalliga-Spiel dabei sein durften, einen Blitzstart hin. Der FC ging gegen Lippstadt durch Florian Dietz schnell in Führung (8.). Katterbach leitete das Tor mit einem Pass auf Laux ein, dessen Flanke köpfte Dietz zunächst an den Pfosten, staubte dann aber selbst ab.

Ricardo Henning sorgt für die Entscheidung

Doch Lippstadt glich sofort aus! Finn Heiserholt war frei durch und traf postwendend zum 1:1 (8.). Köln blieb dennoch am Drücker hatte durch Dietz (11.) und Obuz (20.) die nächsten Chancen. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit wurden die FC-Bemühungen durch Nottbecks 2:1 schließlich belohnt (45.+1).

Nach dem Seitenwechsel hätte das Zimmermann-Team das Ergebnis in die Höhe schrauben können, war überlegen und hatte durch Nottbeck (50.) und Olesen (64.) weitere Möglichkeiten. Die Führung blieb allerdings knapp und das hätte sich fast gerecht – Maiella verpasste den Ausgleich per Kopf (77.). Ricardo Henning machte mit seinem 3:1 dann alles klar (87.).

Am Mittwoch (25. August, 19.30 Uhr) ist die Kölner U21, die vor den Samstagsspielen auf Platz zwei der Regionalliga West steht, bei Rot-Weiß Oberhausen zu Gast. Am ersten Spieltag hatte der FC 2:1 bei Schalkes U23 gewonnen. (mze)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.