Vertrag bis 2026 Nächster Volltreffer nach Bremen-Gala: FC verkündet ersten Sommer-Transfer

Leart Paqarada posiert nach der Vertrags-Unterschrift beim 1. FC Köln im Rhein-Energie-Stadion.

Leart Paqarada posiert nach der Vertrags-Unterschrift am 23. Januar 2023 im Rhein-Energie-Stadion.

Der 1. FC Köln hat seinen ersten Neuzugang für die Saison 2023/2024 verkündet. Leart Paqarada kommt ablösefrei vom FC St. Pauli.

Der 1. FC Köln macht zu Beginn des Jahres 2023 in allen Belangen Nägel mit Köpfen!

Erst die Vertragsverlängerung mit mehreren Leistungsträgern, dann das furiose 7:1 gegen Werder Bremen zum Start in die Rest-Saison. Und am Montag (23. Januar 2023) startete der FC mit der ersten Transfer-Verkündung für die kommende Spielzeit in die neue Woche.

Linksverteidiger Leart Paqarada (28) hat am Geißbockheim einen Vertrag bis 2026 unterschrieben. Der Abwehrspieler kommt wie erwartet ablösefrei vom FC St. Pauli aus der 2. Bundesliga, wo sein Vertrag zum 30. Juni ausläuft. Die Kiezkicker führt der Deutsch-Kosovare in dieser Saison als Kapitän aufs Feld.

1. FC Köln verpflichtet Leart Paqarada

„Ich bin unglaublich stolz, ab kommender Saison das FC-Trikot tragen zu dürfen. Eine ganze Stadt, die diesen Verein mit voller Emotion lebt und liebt. Zurückzukehren in die Stadt, in der ich groß geworden bin und die für mich immer Heimat bedeutet hat, ist für mich ein unbeschreibliches Gefühl“, sagt der gebürtige Aachener, der später in Köln lebte.

Alles zum Thema FC St. Pauli

Paqarada, der elf Jahre lang auf der anderen Rheinseite bei Bayer Leverkusen ausgebildet worden war, ist voller Vorfreude auf seine Zeit in Rot und Weiß: „Ich kann es kaum erwarten, das erste Mal in Müngersdorf aufzulaufen. Doch bis dahin liegt mein voller Fokus auf dem FC St. Pauli, dem ich sehr viel zu verdanken habe und bei dem ich immer positiv in Erinnerung bleiben möchte.“

Sport-Boss Christian Keller (44) ist happy, den ersten Sommer-Transfer schon mit reichlich Vorlaufzeit eingetütet zu haben: „Es freut uns sehr, dass wir Leart frühzeitig von unserem Weg überzeugen konnten und er ab der kommenden Saison für den FC auflaufen wird.“ Paqarada habe „in den vergangenen Jahren in der 2. Bundesliga ein konstant hohes Leistungsniveau gezeigt und insbesondere im Spiel mit dem Ball eine große Qualität.“

Leart Paqarada köpft im Spiel bei Arminia Bielefeld den Ball

Leart Paqarada, hier am 22. Oktober 2022 im Spiel bei Arminia Bielefeld, ist beim FC St. Pauli hinten links eine feste Bank.

Steffen Baumgart (51) freute sich ebenfalls schon auf seinen neuen Schützling: „Ich habe oft gegen ihn gespielt. Er hat aus meiner Sicht eine sehr gute und kontinuierliche Entwicklung hingelegt. Jetzt geht es darum, den nächsten Schritt zu gehen. Leart bringt viel Spielstärke mit, hat einen starken linken Fuß, starke Standardsituationen. Das passt zu dem, was wir wollen. Noch dazu ist er ablösefrei und ein Spieler aus der Region. Wir haben frühzeitig über ihn nachgedacht und uns für ihn entschieden.“

Leart Paqarada soll beim 1. FC Köln zur Defensiv-Säule werden

Im 21-maligen kosovarischen Nationalspieler sieht Köln auch noch weiteres Potenzial, das Bessermacher Baumgart ab Sommer herauskitzeln kann. „Wenn er nun auch noch sein Spiel gegen den Ball konsequent weiterentwickelt, dann bringt Leart ein Gesamtpaket mit, das unserer Mannschaft sehr guttun kann“, erklärt Keller.

Nehmen Sie hier an der EXPRESS.de-Umfrage teil:

Standard-Spezialist Paqarada ist seit Jahren Stammspieler in der 2. Bundesliga, wo er für den SV Sandhausen und den FC St. Pauli insgesamt 230 Spiele absolvierte. Bei den Hamburgern spielt Paqarada aktuell seine dritte Saison, steht in 15 Spielen bei einem Tor und vier Vorlagen. In der Vorsaison waren ihm starke zwei Tore und zehn Vorlagen in 33 Spielen gelungen.

Hinten links hängt beim FC ab Sommer vieles von der Frage ab, ob Jonas Hector (32) seinen auslaufenden Vertrag verlängert, die Entscheidung des Ex-Nationalspielers steht weiter aus. „Der letzte Stand ist, dass wir uns ausgetauscht haben“, sagte Keller zuletzt im EXPRESS.de-Interview auf die Frage nach einer Tendenz beim Kapitän. (bc/mze)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.