Für Amazon-Serie Übernachtung im Stadion: FC-Trainer hilft TV-Stars Axel Stein und Tom Beck bei der Flucht

Steffen Baumgart scherzt mit Max Weuthen.

Steffen Baumgart scherzt im Training des 1. FC Köln (26. Oktober 2021) mit Athletik-Trainer Max Weuthen.

Bei der Amazon-Serie „Celebrity Hunted“ müssen Promis zehn Tage unentdeckt untertauchen. Max Weuthen, Athletiktrainer des 1. FC Köln, hat seine Kumpels Tom Beck und Axel Stein dabei unterstützt.

Es ist der neue Hit beim Streaming-Dienst Amazon Prime: Bei „Celebrity Hunted – Jede Spur kann dich verraten“ müssen zehn Prominente untertauchen. Verfolgt von professionellen Ermittlern, mit nur wenigen Euros im Gepäck. Wer sich zehn Tage lang erfolgreich vor den Profis versteckt, gewinnt.

Neben Box-Weltmeister Wladimir Klitschko (45) stellten sich auch die beiden Schauspieler Axel Stein (39) und Tom Beck (43) als Team der spannenden Aufgabe. Dabei bekam das Duo Hilfe von einem FC-Trainer: Max Weuthen (33)!

Max Weuthen vom 1. FC Köln erfüllt Axel Stein einen großen Traum

Die Idee der Flüchtigen: Zelten im Rhein-Energie-Stadion. „Wir haben gedacht, wir fragen dich mal, wo wir unser Zelt aufschlagen können. Zum Beispiel im Stadion“, fragt Beck seinen Kumpel Weuthen in Folge zwei. „Das wäre ein riesengroßer Traum, der für mich in Erfüllung gehen würde“, ergänzte FC-Fan Axel Stein.

Alles zum Thema Steffen Baumgart
  • Wird die Conference League zum Euro-Jackpot? FC-Weiterkommen ist zweistelligen Millionen-Betrag wert
  • Trainer-Karussell Kurz nach Trainerentlassung: Ex-Baumgart-Assistent neuer Chefcoach in Bielefeld
  • „Wir sind nicht an ihm dran“ FC-Coach Baumgart erteilt nächstem Sturm-Gerücht eine Absage
  • „Erlebnis, das wir nicht jedes Jahr haben“ Baumgart und Kainz über Euro-Auftakt des 1. FC Köln
  • FC weiter ohne Uth Baumgart kündigt Euro-Rotation an und erklärt Schindlers kurioses Hin und Her
  • „Finanzielle geht mir am A*** vorbei“ Baumgart ist heiß auf seine Euro-Premiere – FC-Trainer mit klarem Ziel
  • „Viele gute Aktionen dabei“ Feuertaufe bestanden: Baumgart lobt FC-Debütanten
  • FC-Trainer im Video Baumgart reagiert auf Pohjanpalo-Gerüchte: „Schöne Grüße an den Berater“
  • „Wenn jemand geholt wird...“ Gerüchteküche brodelt, Dietz trifft: FC-Profis ballern gegen Transfer an
  • „Schwarzer Peter für Modeste ist nicht in Ordnung“ Im Doppelpass: Veh und Effenberg verteidigen Transfer

Kein Problem für den Athletik-Trainer, der seine Kontakte zu den Kölner Sportstätten spielen ließ und den Jungs das besondere Abenteuer ermöglichte.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

„Ich habe die Jungs für das Format gerne unterstützt. Tom kenne ich schon seit ein paar Jahren und er hat mich kontaktiert und gefragt, ob ich ihm und Axel Stein bei ihrer Flucht helfen kann. Da Axel Ehrenmitglied beim 1. FC Köln ist und Tom FC-Sympathisant, habe ich das natürlich gerne in Zusammenarbeit mit dem Kölner Sportstätten gemacht“, sagt Weuthen gegenüber EXPRESS.de.

Achtung Spoiler! Zu der besonderen Nacht kommt es schließlich nicht. Denn während Stein und Beck gerade ihr Zelt mitten auf dem Platz aufschlagen wollen, überraschen die so genannten „Hunter“ das Duo. Jene Ermittler, die die Promis auf ihrer Flucht quer durch Deutschland stellen sollen. Während Beck in letzter Sekunde fliehen kann, geht Steins Flucht im Rhein-Energie-Stadion zu Ende.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.