Brüssel versinkt im Chaos Nach Belgiens WM-Pleite: Schwere Krawalle erschüttern Hauptstadt

„Macht unglaublich Spaß mit ihm“ Als Top-Scorer & Anführer: Dieser FC-Profi ist unverzichtbar

Kölns Florian Kainz jubelt über sein Elfmeter-Tor gegen den VfL Wolfsburg am 3. September 2022: Links: Steffen Tigges

Kölns Florian Kainz jubelt über sein Elfmeter-Tor gegen den VfL Wolfsburg am 3. September 2022: Links: Steffen Tigges

Florian Kainz ist seit Wochen in Topform. Gegen den VfL Wolfsburg war er wieder mal der überragende Mann. Generell liefert in der Bundesliga derzeit kaum jemand so gut ab wie der Linksaußen des 1. FC Köln.

Der FC feiert sein Baumgart-Kollektiv – doch ein Köln-Star ist momentan unverzichtbar! Offensivmann Florian Kainz (29). Der Österreicher ist in der Form seines Lebens, an nahezu jedem Tor beteiligt. Und beim Gala-Auftritt in Wolfsburg (4:2) hat er nebenbei sein Elfer-Trauma überwunden…

Kainz verwandelte Samstagnachmittag (3. September 2022) ganz cool vom Punkt zum zwischenzeitlichen 3:1. Er verrät: „Seitdem Tony weg ist, bin ich als Elfmeterschütze eingetragen und habe mich dementsprechend auch vorbereitet. Es war für mich ein sehr wichtiger Elfmeter, weil mein letzter nicht so gut war.“

Florian Kainz drittbester Scorer der Bundesliga

Der ging nämlich als kurioses Kapitel in die Kölner Pokal-Geschichte ein: Kainz trat im Januar beim Elfer-Aus im Achtelfinale gegen den HSV als letzter FC-Schütze an, traf auch – allerdings hatte er sich dabei selbst angeschossen, weswegen das Tor nicht zählte, und der FC ausschied.

Alles zum Thema Florian Kainz

Längst abgehakt! „Das habe ich aufgearbeitet. In Wolfsburg war ich überzeugt. Und, ich glaube, das hat man beim Schuss auch gesehen, dass ich den ganz gut gemacht habe.“

Nicht nur den Schuss: Das 1:1 von Dejan Ljubicic (24) und das 4:2 von Sargis Adamyan (29) bereitete er jeweils per Traumpass vor, das 2:1-Eigentor leitete er ein. Kainz steht nach fünf Spieltagen bei fünf Scorer-Punkten (zwei Treffer, drei Vorlagen). Platz drei in der Liga, auf Augenhöhe mit Bayern-Star Thomas Müller (32).

„Wir wussten immer, was Kainzi kann. Dass er das jetzt so konstant abliefert, ist absolut erfreulich“, lobt Lizenzbereich-Leiter Thomas Kessler (36). Auch Ösi-Kumpel Ljubicic schwärmt: „Kainzi ist richtig gut in Form.“ Wohl so gut wie noch nie in seiner Karriere – gerade nach dem Abgang von 25-Tore-Mann Anthony Modeste (34) ganz wichtig!

Florian Kainz: „Das gibt mir Selbstvertrauen“

Kainz selbst sagt: „Mit den Scorer-Punkten läuft es zurzeit sehr gut, das freut mich. Das gibt mir Selbstvertrauen. Natürlich schieße ich viele Ecken, in Ungarn haben wir zwei Tore nach Ecken gemacht, in Leipzig ein Tor nach einer Ecke. Die kommen derzeit gut, das muss ich weiter so machen.“

Gegen Fehérvár flankte er den FC quasi in die Conference-League-Gruppenphase. Als er anschließend gegen Stuttgart (0:0) eine Startelf-Pause bekam, lief offensiv wenig zusammen – das erste torlose Spiel der Saison. Kein Zufall.

Nehmen Sie hier an unserer Umfrage teil:

Denn Kainz gehört auch in den Statistiken „Pässe in den Strafraum“ (Platz drei) und „Pässe ins letzte Drittel“ (Platz vier) zu den Besten der Liga, hat allgemein seine Passquote (auf 74 Prozent) angehoben.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Und der 29-Jährige ist nicht nur sportlich wichtig, wie Kessler betont: „Kainzi hat in den letzten eineinhalb Jahren auch in der Persönlichkeitsentwicklung einen großen Schritt nach vorne gemacht. Er ist ein totaler Führungsspieler, sein Wort in der Mannschaft hat Gewicht. Das spürt er auch. Es ist ein gutes Zusammenspiel mit dem Trainer, der zu 100 Prozent auf ihn baut.“

Nach außen wirkt der Ösi eher ruhig. Aber: „Intern ist er nicht so zurückhaltend“, verrät Kessler: „Kainzi ist schon jemand, der klar den Finger in die Wunde legt, wenn ihm etwas nicht gefällt. Die Mannschaft vertraut ihm, und er zahlt das mit Leistung zurück. Es macht unglaublich Spaß mit ihm.“

Umso besser, dass Kainz zum Ende der vergangenen Saison trotz Gehaltseinbußen für zwei Jahre, bis 30. Juni 2024, verlängert hat! Da wartet also noch ganz viel Spaß auf den FC.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.