FC-Personal gegen Wölfe Baumgart grübelt über Luxus-Problem beim Euro-Matchball

Der 1. FC Köln kann gegen den VfL Wolfsburg die Qualifikation für den Europapokal klarmachen. Mit welchem Personal? Steffen Baumgart ist sich noch unsicher.

Luxus-Probleme vor Kölns Euro-Matchball gegen den VfL Wolfsburg! Setzt Steffen Baumgart (50) am Samstag (7. Mai 2022, 15.30 Uhr) wie beim furiosen 4:1 in Augsburg auf zwei Spitzen oder kehrt er, da Salih Özcan (24) seine Gelbsperre abgesessen hat, zur Doppelsechs zurück?

Eigentlich macht der FC-Coach kein Geheimnis aus seinen Plänen – doch er schwankt selbst noch: „Ich weiß nicht zu 100 Prozent, wie ich spielen werde. Ob wir bei der Mannschaft bleiben, die in Augsburg gewonnen hat. Das wäre eine Möglichkeit.“

Da hatte Baumgart in Abwesenheit von Özcan auf nur eine Sechs und zwei Stürmer vertraut. Die Folge war ein überragender Auftritt, Jan Thielmann (19) glänzte an der Seite von Anthony Modeste (34) mit Tor und Vorlage.

Alles zum Thema Steffen Baumgart
  • Abo-Preis verdoppelt Satte Erhöhung bei DAZN: Vor allem FC-Fans dürften sich jetzt ärgern
  • Von der Relegation nach Europa Hier ist Baumgarts FC einsame Bundesliga-Spitze
  • FC-Coach wollte ihn schon 2021 Im zweiten Versuch: Baumgarts Wunsch-Stürmer im Anflug
  • Von Bundesliga-Profis gewählt Baumgart erhält Auszeichnung – neuer FC-Vertrag mit Laufzeit ausgehandelt
  • „Er lebt den Fußball wie ich früher“ Baumgarts erster Trainer schwärmt vom FC-Vulkan
  • Umbau-Arbeiten beim 1. FC Köln So sieht es aktuell auf der Geißbockheim-Baustelle aus
  • Neue FC-Preisschilder Baumgart schraubt Marktwerte deutlich nach oben – doch eine Zahl schmerzt
  • FC-Trainer tanzt auf TikTok Baumgart landet gemeinsam mit Tochter nächsten Netz-Hit
  • Köln vor Sturm-Transfer Längster FC-Vertrag für Tigges? So geht es ihm nach seiner Verletzung
  • FC-Kauf trotz leerer Kasse Darum ist BVB-Mann Tigges Kölns Wunsch-Stürmer

„Aber Salih ist zurück und hat vorher einfach sehr, sehr gute Leistungen gebracht“, so Baumgart, der sich vor allem freut, „auf einen sehr guten Kader zurückgreifen“ zu können.

Steffen Baumgart hofft noch auf Comeback von Sebastian Andersson

Die Trainingseindrücke sprechen für eine Spitze und Özcans Startelf-Comeback. Nicht umsonst hatte der FC-Coach den türkischen Nationalspieler zuletzt als unverzichtbar bezeichnet.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Ebenfalls gut: Dejan Ljubicic (24), der beim Mittwochs-Training nach einem Schlag aufs Schienbein vorzeitig in die Kabine ging, war am Donnerstag wieder ganz normal dabei. So muss Baumgart gegen die Wölfe lediglich auf Sebastian Andersson (30, Corona-Folgen), Tomáš Ostrák (22) und Marvin Obuz (20) verzichten.

„Marvin hat eine Bänderverletzung, Tomáš eine muskuläre – für sie ist die Saison vorbei. Seb trainiert weiterhin individuell. Wir hoffen, dass er nächste Woche wieder ins Training einsteigt, ohne da irgendwelche Prognosen abzugeben“, sagt Baumgart.

Bei Wolfsburg fehlt FC-Klassenretter Sebastiaan Bornauw (23, Rückenprellung). Obendrein ist fraglich, ob Ex-Köln-Kicker Yannick Gerhardt (28, Belastungssteuerung) rechtzeitig topfit wird.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.