Vorbereitung auf Bochum FC-Trio fit, Baumgart mit Pflaster im Gesicht – das steckt dahinter

Trainer Steffen Baumgart zeigte sich beim Training am Donnerstag mit einem Pflaster über dem Auge

Steffen Baumgart leitete das FC-Training am Donnerstag (20. Januar 2022) mit einem Pflaster im Gesicht.

Nur vier Tage nach dem bitteren Pokal-Aus ist der 1. FC Köln wieder in der Bundesliga gefordert. Am Donnerstag kehrte ein FC-Trio zurück auf den Trainingsplatz. Steffen Baumgart überraschte mit einem Gesichts-Pflaster.

Nanu, was ist denn da passiert? Trainer Steffen Baumgart (50) zeigte sich am Donnerstagvormittag (20. Januar 2022) mit einem Pflaster im Gesicht! Die Blessur ist aber keine böse Nachwirkung vom bitteren Pokal-Abend  — der FC-Coach hat sich nach der Niederlage gegen den HSV einem kleinen medizinischen Eingriff unterzogen. Baumgart ließ sich dabei über dem linken Auge ein Mal entfernen.

Nicht Wildes, der FC-Coach war trotzdem fit und stand auf dem Trainingsplatz. Gleiches gilt auch wieder für Torhüter Timo Horn (28). Das Kölner Urgestein ist nach seiner Corona-Erkrankung zurück im Training und wird wohl rechtzeitig fit für die Partie am Samstag (18.30 Uhr, Sky & im EXPRESS.de-Liveticker), bei der er allerdings aller Voraussicht nach auf der Bank sitzen wird. 

FC-Urgestein Timo Horn zurück auf dem Platz

Alles zum Thema Timo Horn
  • FC-Zeugnis Teil I Zwei Einsen und eine Fünf – diese Noten verdiente sich die Kölner Defensive
  • Özcan-Transfer reicht nicht Weitere FC-Stars Kandidaten für Abgang – wie viele Millionen Köln noch sparen muss
  • „Das wäre nicht die Wahrheit“ Baumgart-Ansage: So plant der FC mit Timo Horn
  • Kracher-Video Baumgart auf dem Camping-Platz: So haben Sie die FC-Stars noch nie gesehen
  • Final-Showdown beim VfB FC bleibt in der Conference League – Stuttgart feiert Rettungs-Party
  • „Die zwei Millionen sind da“ FC-Personalien: Baumgart plant fest mit Kilian – zwei Abgänge stehen fest
  • 10 FC-Fragezeichen Das letzte Mal Müngersdorf? Baumgart-Stars mit offener Zukunft
  • FC-Kader steht Zwei Neue: Wen Baumgart für Duda & Özcan mit nach Augsburg nimmt
  • Transfer-Ansage nach Lizenz-Erteilung Keller: 1. FC Köln auf „nennenswerte Erlöse angewiesen“
  • Mini-King beim FC-Training Papa Schindler zur U21 – eine Personalie bringt Baumgart ins Grübeln

Um Punkt zwölf, 40 Minuten nach Trainingsbeginn, tauchte die langjährige Nummer eins plötzlich auf dem Platz am Geißbockheim auf. Horn trainierte jedoch nur individuell zusammen mit Torwart-Kollege Matthias Köbbing (24). Thomas Kessler, der am Donnerstag (20. Januar 2022) seinen 36. Geburtstag feierte, bestätigte auf Nachfrage seine baldige Rückkehr: „Timo ist wieder hier, dem geht's gut. Er ist wieder im Aufbautraining“, sagte der Lizenzspieler-Leiter.

FC-Torhüter Timo Horn trainierte am Donnerstag (20. Januar 2022) wieder individuell auf dem Platz.

FC-Torhüter Timo Horn kehrte am Donnerstag (20. Januar 2022) nach seiner Erkrankung auf den Trainingsplatz zurück.

Während die Mannschaft den Platz nach einer Stunde Training wieder verließ, arbeitete Timo Horn mit Torwart-Trainer Uwe Gospodarek (48) weiter an seinem Kader-Comeback.

Bis zum wichtigen Auswärtsspiel gegen den VfL Bochum am Samstag muss der FC die bittere Pokal-Pleite aus dem Kopf und aus den Beinen bekommen. Immerhin 120 intensive Minuten plus Elfer-Wahnsinn stecken den Geißböcken in den Knochen.

Anthony Modeste und Salih Özcan voll im Mannschaftstraining

Neben Horn zeigten auch zwei angeschlagene Stammkräfte, dass sie am Samstag einsatzfähig sind. Anthony Modeste (33) und Salih Özcan (24), die gegen den HSV beide nicht in der Startelf standen, machten am Donnerstag das gesamte Training mit. Trainer Steffen Baumgart erklärte nach dem Pokal-Aus, dass die beiden nicht ohne Grund auf der Bank saßen.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

„Tony und Salih waren angeschlagen, auch wenn wir es nicht nach außen kommuniziert haben. Bei Tony steckt auch die Tatsache drin, dass er 33 ist. Er hatte Probleme schon nach dem Hertha-Spiel. Wir müssen schon auch immer wieder darauf achten, dass es noch eine lange Saison ist.“

Damit das bittere Pokal-Aus ganz schnell vergessen ist, sollen beim wichtigen Auswärtsspiel gegen den VfL Bochum drei wichtige Punkte für den Klassenerhalt eingefahren werden. 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.