Sie haben eine gemeinsame Liebe FC-Coach Baumgart trifft „Schlag den Star“-Sieger Heinevetter

Kölns Trainer Steffen Baumgart mit Handball-Torwart Silvio Heinevetter.

Steffen Baumgart vom 1. FC Köln traf in Dortmund „Schlag den Star“-Gewinner Silvio Heinevetter (19. September 2021). 

Steffen Baumgart schaute sich am Sonntag seine alte Liebe Union Berlin beim BVB an. In Dortmund traf er „Schlag den Star“-Gewinner Silvio Heinevetter auf der Tribüne.

Dortmund. Treffen der Gewinner-Typen! Steffen Baumgart (49) traf am Sonntag in Dortmund (19. September 2021) auf den frisch gebackenen „Schlag den Star“-Sieger Silvio Heinevetter (36). Der Handball-Torwart postete ein gemeinsames Foto von der Tribüne im Signal Iduna Park. Dazu schrieb der Keeper: „Woran erkennt man den Mann von Welt? An der passenden Kopfbedeckung.“ Heinevetter trägt einen Union-Fischerhut, Baumgart obligatorisch Schiebermütze.

Beide waren gekommen, um Union Berlin die Daumen zu drücken. Heinevetter, der Tennis-Superstar Alexander Zverev (24) in der Spiele-Show auf Pro7 in der Nacht zum Sonntag schlug, ist glühender Anhänger der „Eisernen“.

Silvio Heinevetter spielt bei „Schlag den Star“ Tischtennis gegen Alexander Zverev.

Silvio Heinevetter siegte bei „Schlag den Star“ gegen Tennis-Superstar Alexander Zverev (18. September 2021).

Steffen Baumgart bleibt Union Berlin immer verbunden

Baumgart hegt zumindest immer noch große Sympathien für die Köpenicker. Der FC-Trainer verbrachte laut eigener Aussage die schönste Zeit seiner Spieler-Karriere bei Union. Baumgart wurde in seiner Zeit bei den Eisernen (2002 bis 2004) zweimal Unions Fußballer des Jahres. Seine Frau Katja leitete zudem mehrere Jahre die Fanshops von Union. Der Hauptwohnsitz der Familie ist immer noch in Berlin-Köpenick, ganz in der Nähe der Alten Försterei. „Ich habe eine hohe Verbundenheit und die werde ich immer behalten“, betont Baumgart immer wieder.

Für Heinevetter war das Auswärtsspiel seiner Unioner der Abschluss eines ereignisreichen Wochenendes. Nachdem er „Schlag den Star“ in den TV-Studios in Köln-Mülheim gewonnen hatte, gönnte er sich am nächsten Morgen ein Sieger-Frühstück samt Kölsch mit Sophia Thomalla (31) im Hotel Savoy.

Obwohl Heinevetter kürzlich die Trennung von Mama Simone Thomalla (56) bekannt gab, hat Sophia immer noch einen sehr guten Draht zum Keeper der MT Melsungen.

Thomalla begleite den Ex-Freund ihrer Mutter anschließend sogar noch mit ins Stadion. Während ihr das Ergebnis als Schalke-Anhängerin am Ende egal gewesen sein dürfte, endete das Wochenende für Heinevetter mit einer Niederlage. Union verlor beim BVB mit 2:4.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.