Trauer um ZDF-Kultstar William Cohn mit nur 65 Jahren gestorben – Jan Böhmermann reagiert

„Die zwei Millionen sind da“ FC-Personalien: Baumgart plant fest mit Kilian – zwei Abgänge stehen fest

Steffen Baumgart und Luca Kilian liegen sich in den Armen.

Steffen Baumgart (hier am 9. April 2022) geht von einem Verbleib von Luca Kilian beim 1. FC Köln aus.

Der 1. FC Köln ist mitten in den Planungen für die kommende Bundesliga-Saison. Steffen Baumgart hat Neuzugang Linton Maina und zwei Abgänge bestätigt. Auch bei Luca Kilian soll Klarheit herrschen.

Der 1. FC Köln ist zurück auf der europäischen Bühne. Aber mit welchem Personal? Bei der Talk-Runde „Loss mer schwade“ gab Trainer Steffen Baumgart (50) EXPRESS.de-Sportchef Marcel Schwamborn am Donnerstagabend (12. Mai 2022) Einblicke in die Planung.

Steffen Baumgart über...

…die feste Verpflichtung von Leih-Verteidiger Luca Kilian: „Die zwei Millionen sind da. Davon gehe ich aus, weil ich seit einem halben Jahr darauf poche. Ich möchte den Jungen unbedingt und glaube nicht, dass es nach seinem Torjubel im Spiel gegen Mainz gut wäre, wenn er dahin zurückmüsste.“

Steffen Baumgart, Friedhelm Funkel, Marcel Schwamborn im Gespräch.

FC-Trainer Steffen Baumgart, Vorgänger Friedhelm Funkel und EXPRESS.de-Sportchef Marcel Schwamborn im Gespräch am 12. Mai 2022 bei „Loss mer schwade“.

Alles zum Thema Steffen Baumgart
  • Abo-Preis verdoppelt Satte Erhöhung bei DAZN: Vor allem FC-Fans dürften sich jetzt ärgern
  • Von der Relegation nach Europa Hier ist Baumgarts FC einsame Bundesliga-Spitze
  • FC-Coach wollte ihn schon 2021 Im zweiten Versuch: Baumgarts Wunsch-Stürmer im Anflug
  • „Fans werden keine Polonaise machen“ Nach Huseinbasic-Deal: FC verteidigt Transfer-Strategie 
  • „Er hat große Fortschritte gemacht“ Nationalcoach mit Sonderlob für FC-Youngster
  • Von Bundesliga-Profis gewählt Baumgart erhält Auszeichnung – neuer FC-Vertrag mit Laufzeit ausgehandelt
  • „Er lebt den Fußball wie ich früher“ Baumgarts erster Trainer schwärmt vom FC-Vulkan
  • Umbau-Arbeiten beim 1. FC Köln So sieht es aktuell auf der Geißbockheim-Baustelle aus
  • Neue FC-Preisschilder Baumgart schraubt Marktwerte deutlich nach oben – doch eine Zahl schmerzt
  • FC-Trainer tanzt auf TikTok Baumgart landet gemeinsam mit Tochter nächsten Netz-Hit

…Linton Maina: „Wenn jemand erwartet, dass wir Stars kaufen – das sind unsere Stars: junge, hungrige Spieler, die noch nicht ganz so viel verdienen wie zum Ende ihrer Karriere. Linton ist ein entwicklungsfähiger Spieler und darum geht es auch. Da dürfen wir nicht gleich Druck aufbauen. Er hatte jetzt ein, zwei Jahre, in denen er zu kämpfen hatte, weil er gehyped wurde in Hannover und dann durch ein Tief gegangen ist. Wir glauben, dass er uns in der Offensive verstärkt. Mit Kainzi auf der Seite haben wir zwei verschiedene Spieler. Wir hoffen, dass wir seine Stärken gut einbinden können, und freuen uns auf ihn.“

…weitere Neuzugänge: „Die Jungs müssen wollen und wissen, dass es auch mal wehtun kann. Denn es tut schon weh, ständig ansprinten zu müssen – und wenn man es nicht tut, von draußen einen Kommentar zu bekommen. Was uns im Kader diese Saison so ein bisschen gefehlt hat, war auf lange Strecke die Geschwindigkeit. Da suchen wir und wollen uns weiterentwickeln. Wir brauchen junge, gute Spieler. Natürlich auch Spieler mit Erfahrung, die haben wir aber drin, wenn ich an Jonas, Kainzi und Benno denke. Wir gehen auch davon aus, dass Tony bleibt. Wir haben ein gutes Gerüst, auf dem wir aufbauen können.“

...Anthony Modeste: „Wir gehen davon aus, dass Tony bleibt.“

…bevorstehende Abgänge: „Jannes Horn hat kein Vertragsangebot bekommen, der Vertrag läuft aus. Bei Louis Schaub genauso. Und Tomas Ostrak wird sich Richtung USA verabschieden. Bei allen anderen Jungs gehe ich davon aus, dass sie wiederkommen. Trotzdem wissen wir alle, was im Urlaub und der Vorbereitung passieren kann. Wir nehmen es, wie es kommt.“

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

…Timo Horns Zukunft: „Er ist einer von hier und steht zum FC. Auch wenn das nicht jedem aufgefallen ist: Timo hat dieses Jahr einen Schritt nach vorne gemacht mit Uwe Gospodarek. Nicht, weil vorher schlechte Arbeit geleistet wurde, sondern weil neue Impulse gekommen sind. Ich gehe davon aus, dass er bleibt – wie ich bei allen davon ausgehe, dass sie bleiben. Marvin und er sind in einem Zweikampf.“ (jk/mze)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.