Tödlicher Unfall in NRW Auto kracht in Bäume – zwei Tote, Mädchen verletzt in Autowrack gefunden

Spezial-Training mit Baumgart FC-Coach macht Modeste heiß: Köln-Star kämpft um Rekorde & Zukunft

Anthony Modeste trainiert mit Steffen Baumgart beim 1. FC Köln.

Nach dem Abschlusstraining am Freitag (8. April 2022) schoss sich Anthony Modeste gemeinsam mit Steffen Baumgart für sein Comeback warm.

Anthony Modeste kehrt gegen den FSV Mainz 05 in die Startelf des 1. FC Köln zurück. Steffen Baumgart machte ihn mit einer Extra-Schicht heiß aufs Comeback.

Jetzt greift auch Kölns Star-Stürmer in den Liga-Endspurt ein. Anthony Modeste (33) ist nach überstandener Krankheit wieder fit – und der Hoffnungsträger für das Heimspiel gegen Mainz! Tony will den FC zur besten Saison seit Einführung der Drei-Punkte-Regel schießen, sich selbst zum letzten großen Vertrag seiner Karriere. Dafür ballerte sich der Franzose gemeinsam mit Steffen Baumgart (50) warm.

Nach dem Abschlusstraining am Freitagmittag (8. April 2022) schnappte sich der Chefcoach seinen Torjäger, machte Modeste mit einer Extra-Schicht heiß auf Mainz (Samstag, 9. April 2022, 15.30 Uhr).

Baumgart lieferte Tony reihenweise Flanken und Pässe, der knallte die Bälle Keeper Matthias Köbbing (24) um die Ohren. Der Trainer trieb seinen 15-Tore-Mann dabei immer wieder an: „Mach ihn! Sehr guter Abschluss!“ Und am Ende gab’s einen zufriedenen Schulter-Klopfer. Nachdem Modeste bei der 0:1-Pleite gegen Union Berlin mit Fieber gefehlt hat, ist er bereit für die letzten Liga-Wochen!

Alles zum Thema Anthony Modeste
  • „Schwarzer Peter für Modeste ist nicht in Ordnung“ Im Doppelpass: Veh und Effenberg verteidigen Transfer
  • Debüt beim BVB Anthony Modeste vergibt Großchance, dann rappelt es – Terzic bedankt sich bei Baumgart
  • Europa, Brillen-Jubel & Baumgart-Mütze Die geilsten Modeste-Momente beim 1. FC Köln 
  • „Da war Tony nicht existent“  FC-Coach genervt: Baumgart mit klarer Forderung in Modeste-Debatte 
  • Kann sich Modeste durchsetzen? Diese Stürmer taten sich beim BVB extrem schwer
  • „Den Vergleich kann man nicht treffen“ Was Stöger über Modestes FC-Aus sagt – und ihm beim BVB zutraut
  • Nach Transfer-Theater BVB-Coach Terzic reagiert auf FC-Ärger – Modeste-Debüt in Freiburg?
  • Zum „dritten Mal“ Auch unter Stöger: Anthony Modeste schon in der Vergangenheit mit BVB in Kontakt
  • Modeste-Ersatz? So reagiert Keller auf die Cordoba-Gerüchte – FC winkt Tony-Nachschlag vom BVB
  • FC-Allzweckwaffe Ljubicic über Modeste-Aus & Tor-Start: „Das werdet ihr von mir nicht so oft sehen“

Anthony Modeste jagt Tor-Ziel

„Da Seb Andersson ausfallen wird, stehen die Chancen entsprechend höher, dass er anfangen wird. Es sieht gut aus aktuell, aber die Frage ist natürlich, wie er mit den 90 Minuten Intensität klarkommt. Tony wird so gut wie möglich vorbereitet sein“, sagt Baumgart mit Blick auf Samstag.

Gerade weil unklar ist, wie lange Modeste gegen Mainz nach seiner Krankheitspause durchhalten wird, nahm der FC-Coach diese Woche seine komplette Offensive in die Pflicht: „Wir haben einen, der vorneweg läuft, mit 15 Toren, alle anderen krepeln dahinter rum, mit drei und einem Tor. Es wäre schön, wenn wir da vier, fünf Spieler hätten, die vielleicht schon bei fünf oder sechs Toren wären.“

Doch auch Modestes bislang letzter Liga-Treffer liegt mittlerweile sieben Wochen zurück, sein 1:0-Siegtor gegen Eintracht Frankfurt. Deswegen geraten zwei seiner persönlichen Ziele in Gefahr…

„Ich möchte jetzt gerne laut sagen, dass ich die 20 erreichen will. Dafür werde ich alles tun. Ich hoffe und weiß, dass mir die Mannschaft dabei helfen wird“, hatte er im EXPRESS.de-Interview angekündigt. Dazu muss er an den letzten sechs Spieltagen fünfmal treffen. Auch die Rekordmarke von elf Kopfballtoren in seiner Saison (von Sergej Barbarez und Jan Koller) hat er noch im Visier, steht bei neun.

Christian Keller beobachtet Modestes Extra-Schicht

Viel wichtiger: Modeste träumt davon, den FC nach 2017 zum zweiten Mal in den Europapokal zu schießen. Mit 50 Punkten könnten er und seine Kollegen Geschichte schreiben, die beste Saison seit Einführung der Drei-Punkte-Regel abliefern.

Und natürlich wird Tony auch mit jedem Tor teurer – ob für die Geißböcke oder einen anderen Klub. Der Angreifer wünscht sich Klarheit, ob Köln seinen 2023 auslaufenden Vertrag noch mal verlängern will. Bei einem passenden Angebot ist auch ein Abschied im Sommer eine Option.

Neu-Sportboss Christian Keller (43) hat den Sturm bereits als „eine wesentliche Aufgabe der Kaderplanung“ ausgemacht, beobachtete Modestes Extra-Schicht am Freitag aufmerksam von der Bande aus.

Jubelt er am Samstag über sein erstes Tony-Tor als FC-Geschäftsführer? Coach Baumgart erwartet gegen Mainz eine ganz harte Nuss: „Sie verteidigen sehr gut, sind nicht nur unangenehm, sondern haben einen klaren Plan.“ Doch den will Baumgart mit Comebacker Modeste durchkreuzen!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.