Rauchwolke über Sylt Feuerwehr im Großeinsatz – Brandgeruch auf der ganzen Insel

FC legt wieder los Tests, Trainer-Verstärkung, Baustelle: So läuft der Baumgart-Start

Anthony Modeste kam am Freitagmorgen (24. Juni 2022) bei strömendem Regen am Geißbockheim an.

Anthony Modeste kam am Freitagmorgen (24. Juni 2022) bei strömendem Regen am Geißbockheim an.

Die Profis des 1. FC Köln sind zurück am Geißbockheim. Am Freitag begann für die Mannschaft von Steffen Baumgart die Vorbereitung auf die neue Saison. 

Startschuss am Geißbockheim!

FC-Coach Steffen Baumgart (50) und seine Jungs sind zurück aus dem Urlaub, haben am Freitag (24. Juni 2022) mit der Vorbereitung auf die Euro-Saison begonnen. EXPRESS.de war vor Ort.

Die ersten Programmpunkte nach der Sommerpause: Leistungstests und Ärzte-Checks. Für einige Köln-Profis eine Frühschicht! Die ersten Spieler fuhren bereits gegen 8 Uhr vor, um in den Katakomben zu schwitzen. Sturm-Star Anthony Modeste (34) folgte um 9.30 Uhr – bei strömendem Regen. Am Nachmittag waren unter anderem Ellyes Skhiri (27), Mark Uth (30) und Sebastian Andersson (30) an der Reihe.

1. FC Köln startet Saisonvorbereitung auf Geißbockheim-Baustelle

Die Tests ziehen sich, genau wie die Untersuchungen in der MediaPark-Klinik (u.a. Kardiologie), noch über das komplette Wochenende. Auf den Rasen geht es am Montag (27. Juni 2022), wenn Baumgart um 11 Uhr zum ersten Mannschaftstraining bittet. „Bis Sonntag kommen alle an. Dann nähern wir uns Schritt für Schritt dem Alltag“, sagt der Chefcoach, dessen Vertragsverlängerung mit Spannung erwartet wird.

Alles zum Thema Steffen Baumgart
  • Nach Modestes FC-Aus Königstransfer, Tony-Nachfolger, Klub-Juwel – das ist Baumgarts Sturm-„Kollektiv“
  • FC-Wechsel fix Liebes-Botschaft zum Abschied: So erklärt Modeste sein Köln-Aus
  • Medizincheck läuft schon Nächster Schritt beim Modeste-Transfer – Baumgart mit Wut-Rede
  • Stimmen zum FC-Start So reagieren die Köln-Profis auf Modestes Abgang: „Reisende soll man nicht aufhalten“
  • Montag Medizincheck FC mit dem BVB einig – das sagen Baumgart und Keller zum Wechsel
  • „Habe nicht überzeugt“ Kilian über seinen Bank-Start, Opas Schalke-Tipps und seine FC-Zukunft
  • „Will meinen Job behalten“ Baumgart erwartet schweren FC-Start und formuliert sein Saison-Ziel
  • Nach geplatztem Bröndby-Wechsel Hier kehrt Andersson ins FC-Training zurück
  • „Das geht zu weit“ Baumgart nimmt Chabot in Schutz – FC-Trainer sieht offenes Rennen um Abwehr-Plätze  
  • „Stinkbesoffen gespielt“ Baumgart mit Alkohol-Beichte und irrer Konzert-Wette bei Inas Nacht

Alles andere als alltäglich: Durch die Renovierung des Profitrakts (u.a. Kabinen und Trainerbüros) startet der FC auf einer Baustelle! Noch sind mehr Handwerker als Bundesliga-Kicker am Geißbockheim unterwegs... 

Vorbereitungs-Start auf der Baustelle: Während Steffen Baumgart (hier am 24. Juni 2022) und sein Team loslegen, laufen im Geißbockheim noch die Renovierungsarbeiten.

Vorbereitungs-Start auf der Baustelle: Während Steffen Baumgart (hier am 24. Juni 2022) und sein Team loslegen, laufen im Geißbockheim noch die Renovierungsarbeiten.

„Wir schauen jetzt mal, wie wir uns in der Baustelle organisieren. Aber es sieht alles sehr gut aus“, freut sich Baumgart über die dringend notwendigen Maßnahmen, die in den nächsten zwei Wochen abgeschlossen werden. „Wir gehen davon aus, dass wir nach dem Trainingslager einen großen Schritt weiter sind. Die Kabine dürfte sogar schon Montag bezugsfertig sein.“

Dann rechnet er beim Trainingsauftakt – von den Rekonvaleszenten (Thielmann und Tigges) und Nationalspielern (Duda, Olesen, Ljubicic, Lemperle) mal abgesehen – mit seinem kompletten Kader, spontane Abgänge sind nicht in Sicht. Auch für das Trainingslager in Donaueschingen (3. bis 10. Juli) plant Baumgart Stand jetzt mit voller Kapelle. „Ich habe nicht vor, jemanden zu Hause zu lassen.“ Außer, es ist in der ersten Woche bereits absehbar, dass es „leistungsmäßig nicht funktioniert“.

Florian Kainz am Freitag (24. Juni 2022) in der MediaPark-Klinik.

Florian Kainz am Freitag (24. Juni 2022) in der MediaPark-Klinik. Ein Ärzte-Marathon gehört Jahr für Jahr zum Start der Vorbereitung.

Am Wochenende will sich der 50-Jährige einen Überblick verschaffen, wie fleißig seine Mannschaft im Urlaub war – ob alle ihr individuelles Programm abgespult haben. „Davon gehe ich aber aus, sodass wir mit einem sehr guten Kader beginnen können.“

Fakt ist: Vor allem die Tage im Schwarzwald-Camp werden wieder knüppelhart! Schon vergangene Saison erlebte die Truppe um Kapitän Jonas Hector (32) die intensivste Vorbereitung seit Jahren, nun müssen sich die Geißböcke für die mögliche Mehrfachbelastung wappnen. Qualifiziert sich der Klub Ende August in den Playoffs für die Conference-League-Gruppenphase, bleiben bis zur Winter-WM im November kaum Verschnaufpausen, gerade mal drei normale Trainingswochen.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS.de-Gutscheinportal sichern!

1. FC Köln vergrößert Trainerteam

Baumgart über seinen Vorbereitungsplan: „Was wir letztes Jahr gut gemacht haben, werden wir beibehalten, daran orientieren wir uns.“ Tillmann Bockhorst (bislang bei der U21) verstärkt als zusätzlicher Athletikcoach sein Team. „Da haben wir uns erweitert, was ganz wichtig wird. Das hat aber nichts mit den Englischen Wochen zu tun, die vielleicht auf uns zukommen. Im Moment haben wir die Gruppenphase ja noch nicht erreicht.“

Bereits am nächsten Freitag (1. Juli), zwei Tage vor der Abfahrt nach Donaueschingen, steigt Kölns Testspiel-Premiere. In Troisdorf gegen Landesligist TuS Mondorf (18 Uhr).

Die weiteren Vorbereitungs-Gegner: Austria Lustenau (8. Juli, 18 Uhr, Singen), Grasshoppers Club Zürich (9. Juli, 15 Uhr, Bad Dürrheim), AC Mailand (16. Juli, 19 Uhr, Rhein-Energie-Stadion), Kickers Offenbach (17. Juli, 15.30 Uhr, Offenbach) und NEC Nijmegen (22. Juli, unter Ausschluss der Öffentlichkeit in Troisdorf).

Am 23. Juli (ab 11.30 Uhr) können sich Mannschaft und Fans dann gemeinsam auf die neue Spielzeit einschwören. Auf den Stadion-Vorwiesen findet erstmals seit 2019 wieder eine Saison-Eröffnungsfeier statt. Das Motto könnte im Hinblick auf den 75. Klub-Geburtstag im Februar 2023 nicht passender sein: „Mer fiere dä FC – en Kölle & Europa“. 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.