„Werdet ihr noch lernen“ Kölner Erzbischof: Woelki-Eklat bei Wallfahrt in Rom 

Klub von Stephan Engels So plant Baumgart das erste Testspiel – FC-Youngster zurück auf dem Platz

Steffen Baumgart auf dem Weg zum Training des 1. FC Köln.

Steffen Baumgart (hier am 29. Juni 2022) bestreitet am Freitag das erste Testspiel des 1. FC Köln gegen den TuS Mondorf. 

Der 1. FC Köln bestreitet sein erstes Testspiel gegen den Landesligisten TuS Mondorf. Steffen Baumgart hat schon einen klaren Plan, wie er das Spiel angehen will. Derweil kehrt ein Youngster zurück auf den Platz.

Nach harten ersten Trainingseinheiten wird es für den 1. FC Köln am Freitag (1. Juli 2022) das erste Mal ernst. Das erste Testspiel der Saison steht auf dem Programm.

Gegner im Aggerstadion in Troisdorf (Anstoß 18 Uhr) ist der Landesligist TuS Mondorf mit Präsident und FC-Urgstein Stephan Engels (61).

Steffen Baumgart will alle Spieler des 1. FC Köln im Test einsetzen

Dabei hat Steffen Baumgart (50) schon einen konkreten Plan im Kopf, wie er das Spiel angehen will. „Wir werden mit zwei verschiedenen Mannschaften spielen. Auf den Positionen, die wir dreifach besetzt haben, werden wir sogar im 30-Minuten-Takt wechseln“, sagte der FC-Trainer nach der Einheit am Donnerstag: „Bei den Innenverteidigern und auf der rechten Außenbahn besteht die Möglichkeit dreimal zu wechseln.“

Alles zum Thema Steffen Baumgart

Zwischen den Pfosten werden sowohl die Nummer eins Marvin Schwäbe (27) als auch sein Herausforderer Timo Horn (29) geschont. Im Tor stehen stattdessen Youngster Jonas Urbig (18) und Trainingstorwart Matthias Köbbing (25), die beide jeweils 45 Minuten bekommen.

Auch die Herangehensweise ist klar besprochen, der FC-Coach bemisst das Spiel nicht an Toren beziehungsweise dem Ergebnis. Baumgart will einfach nur sehen, dass seine Jungs den Fußball spielen, der sie vergangene Saison so stark gemacht hat.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS.de-Gutscheinportal sichern!

Jan Thielmann ist beim 1. FC Köln zurück auf dem Platz

„Wir wollen das sehen, was wir auch in der kommenden Bundesliga-Saison zeigen wollen. Wir wollen nach vorne spielen, Spaß haben, den Ball laufen lassen, und den Gegner permanent aggressiv anlaufen und fordern.“

Jan Thielmann trainiert nach seiner Verletzung individuell.

Jan Thielmann vom 1. FC Köln stand am 30. Juni 2022 erstmals nach seiner schweren Bänderverletzung wieder auf dem Platz.

Einer, der dabei noch nicht wieder mitwirken kann, ist Jan Thielmann (20). Der FC-Youngster feierte nach seiner schweren Bänderverletzung am Donnerstag immerhin schon wieder sein Comeback auf dem Platz.

Der Junioren-Nationalspieler drehte mit Sturm-Neuzugang Steffen Tigges (23) einige Runden auf dem Platz und absolvierte erste leichte Übungen mit dem Ball. „Jan und Steffen werden auch im Trainingslager dabei sein. Sie werden dann schrittweise integriert“, sagte Baumgart. Gleiches gilt auch für Kapitän Jonas Hector (32), der ebenfalls mit nach Donaueschingen reisen wird.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.