Erster Mini-Titel für Baumgart Dank Meré: FC schnappt sich Köln-Cup – nur Pöbel-Fan nervt

Jorge Meré trifft für den 1. FC Köln gegen Viktoria Köln.

Jorge Meré schoss den 1. FC Köln am Freitagabend (8. Oktober 2021) mit seinem 1:0 gegen Viktoria Köln zum Sieg beim Stadt-Turnier.

Der 1. FC Köln hat sich beim „PSD-Bank Cup“ gegen Viktoria Köln und Fortuna Köln durchgesetzt. Jorge Meré schoss den FC beim Stadt-Turnier spät zum Sieg.

Köln. Jetzt ist der FC auch ganz offiziell die Nummer eins in Köln! Der Bundesligist schnappte sich am Freitagabend (8. Oktober 2021) die Premieren-Auflage des Stadt-Turniers im Sportpark Höhenberg.

Und das, obwohl die Truppe von Steffen Baumgart (49) ganz lange vorm Tor verzweifelte. Nach einer Nullnummer gegen Viertligist Fortuna brach Abwehrmann Jorge Meré (24) gegen Drittligist Viktoria erst vier Minuten vor Schluss den Bann. Hieß unterm Strich: vier Punkte und Stadtmeister!

Coach Baumgart nach seinem ersten Mini-Titel mit dem FC: „Grundsätzlich haben die Jungs das sehr gut gemacht. Auch im ersten Spiel hätten wir das Tor machen müssen. Wichtig ist aber, dass man weiter nach vorne spielt und sich die Chancen erarbeitet.“

Karl-Heinz Thielen: „Unter die ersten Sechs reicht“

Gespielt wurde im Modus „Jeder gegen jeden“, jeweils 45 Minuten. Mehr als 5000 Fans waren auf den Tribünen dabei, sorgten für ein kölsches Fußballfest. Darunter auch prominente Gesichter wie Fortuna-Held Wolfgang Fahrian (80), Ex-Bundestrainer Erich Ribbeck (84) und FC-Legende Karl-Heinz Thielen (81).

Karl-Heinz Thielen, Wolfgang Fahrian und Erich Ribbeck stehen vor der Tribüne.

Drei Legenden auf der Tribüne: Karl-Heinz Thielen, Wolfgang Fahrian und Erich Ribbeck (v.l.) am Freitag (8. Oktober 2021) in Höhenberg

1. FC Köln mit Nullnummer gegen Fortuna Köln

Thielen machte nach dem starken Bundesliga-Start unter Baumgart gleich mal eine steile Ansage bei Sport1: „Im Fußball ist vieles möglich. Man muss ja nicht gleich Meister werden, unter die ersten Sechs reicht…“

Dafür muss der FC aber besser treffen als in seinem ersten Turnierspiel gegen Fortuna (0:0). Erst ließ U21-Torjäger Dietz eine Top-Chance liegen, dann traf U19-Kapitän Breuer den Pfosten. Mit Diehl, Suchanek und Sponsel durften sich noch weitere Talente bei den Profis präsentieren. Baumgart: „Da hat man gesehen, dass einiges Positives auf uns zukommen kann in der Zukunft.“

Jorge Meré bricht Bann für 1. FC Köln

Gegen Viktoria ließ der FC-Coach dann seine erste Offensive von der Leine, brachte Modeste, Andersson und Uth. Kapitän Hector, der angeschlagene Czichos, Keeper Horn und Schmitz wurden komplett geschont.

Nachdem Viktoria im ersten Spiel des Abends 2:0 gegen Fortuna gewonnen hatte (Tore von Benjamin Hemcke und David Philipp), brauchte das Baumgart-Team für Platz eins drei Punkte gegen den Drittligisten. Viktoria-Boss Andreas Rettig (58) grinste schon: „Wenn wir den Turniersieg hier behalten, kaufe ich morgen alle Kölner Zeitungen auf.“

Steffen Baumgart trainiert den 1. FC Köln.

FC-Trainer Steffen Baumgart beim Stadt-Turnier am Freitagabend (8. Oktober 2021) im Sportpark Höhenberg

Doch daraus wurde nichts! Der FC biss sich zwar auch mit Modeste & Co. 41 Minuten lang die Zähne aus, dann ließ Viktoria-Keeper Bördner nach einem Uth-Freistoß aber den Ball fallen und Meré staubte zum 1:0 ab. Ein Geschenk! Ausgerechnet um 19.48 Uhr.

Baumgart zufrieden: „Ich habe einen engagierten Auftritt von uns gesehen, der Sieg war am Ende nicht unverdient.“ Einzig ein Fan auf der Tribüne, der nicht aufhören wollte zu pöbeln (u.a. „So eine Scheiße“), nervte den Trainer gewaltig: „Vollidioten hat man immer.“

50.000 Euro für Obdachlosenhilfe

Viel wichtiger: Der Erlös des „PSD-Bank Cups“ (50.000 Euro) kommt der Obdachlosenhilfe zugute. In den kommenden Jahren soll das Turnier zur Tradition werden, 2022 im Südstadion stattfinden. FC-Boss Alexander Wehrle (46) sagt: „Wir wollen ein Vorreiter für andere Städte sein.“

Baumgart erklärt: „Wir wollen vorleben, gemeinsam einen Weg zu gehen. Es gibt immer sportliche Rivalitäten, aber bei allem anderen sollte man nicht gegeneinander arbeiten. Wenn wir alle zusammenhalten, können wir auch die Stadt in die Pflicht nehmen, den Sport zu unterstützen.“

So spielte der 1. FC Köln beim Stadt-Turnier

Viktoria Köln – Fortuna Köln 2:0

1. FC Köln – Fortuna Köln 0:0

Viktoria Köln – 1. FC Köln 0:1

Viktoria Köln jubelt gegen Fortuna Köln.

Viktorias Benjamin Hemcke (M.) erzielte beim Kölner Stadt-Turnier am Freitag (8. Oktober 2021) das erste Tor des Abends.

FC – Fortuna: Schwäbe – Ehizibue, Hübers, Kilian, Suchanek – Özcan – Schindler, Thielmann, Lemperle – Dietz (31. Diehl), Schmid (31. Breuer)

FC – Viktoria: Schwäbe – Sponsel, Kilian (18. Meré), Hübers, Ehizibue – Özcan – Schindler (29. Schmid), Uth, Lemperle (18. Hauptmann) – Modeste, Andersson

Kölsches Stadt-Turnier: Liveticker zum Nachlesen

45.: Das war's! Der FC schnappt sich den Köln-Cup!

41.: Wieder Freistoß von rechts, wieder Uth - und jetzt ist er drin! Torhüter Bördner lässt den Ball fallen, Meré schießt ein.

39.: Özcan versucht es aus der Distanz, kein Problem für Keeper Bördner.

37.: Easy kann zum Glück weitermachen, zeigt den Daumen nach oben.

36.: Mal wieder ein Abschluss, dieses Mal von Uth. Erneut läuft die Zeit davon. Nun muss auch noch Ehizibue behandelt werden, das fehlt noch...

29.: Schmid kommt für Schindler, das dürfte Baumgarts letzter Wechsel des Abends gewesen sein.

26.: Auf der anderen Seite eine Mega-Tat von Schwäbe, der Möllers Schuss aus 14 Metern glänzend pariert.

26.: Easy sprintet mit Top-Tempo dem Strafraum entgegen, steckt auf Andersson durch. Abseits!

25.: Viktoria kommt wie zuvor Fortuna kaum hinten raus. Die Null steht aber.

21.: Freistoß für den FC von der rechten Seite. Uth findet zwar keinen Abnehmer, doch im Nachschuss hat Hauptmann die Chance - geblockt.

18.: Doppelwechsel beim FC: Niklas Hauptmann feiert sein Comeback nach langer Pause, auch Jorge Meré kommt. Lemperle und Kilian sind raus.

12.: Uth sorgt für ein Raunen auf den Tribünen! Der Ex-Schalker setzt sich stark durch, legt sich die Kugel auf seinen starken Linken, verzieht aber. Auf der Gegenseite muss Schwäbe gegen Möller parieren. So langsam nimmt dieses „Finale“ Fahrt auf.

7.: Viktorias Klefisch muss behandelt werden. Der erste Hochkaräter lässt derweil noch auf sich warten.

2.: Auch hier übernimmt der FC direkt die Kontrolle. Mal schauen, ob das gegnerische Tor wieder vernagelt ist.

1.: Los geht's!

Viktoria Köln gegen 1. FC Köln

19.05 Uhr: Das letzte Spiel des Abends steht in den Startlöchern, FC-Kapitän ist dieses Mal Tony Modeste. Und der Franzose wird laut gefeiert.

18.57 Uhr: Die FC-Aufstellung gegen Viktoria: Schwäbe – Sponsel, Kilian, Hübers, Ehizibue – Özcan – Schindler, Uth, Lemperle – Modeste, Andersson. Nun darf also die erste Sturm-Reihe ran. Bei der Viktoria beginnt Ex-FC-Profi Marcel Risse.

18.51 Uhr: Ein Achtungserfolg für die Fortuna also. Für den FC heißt das: Gegen Viktoria muss ein Sieg her, damit es noch mit Platz eins klappt. In 15 Minuten geht's weiter!

1. FC Köln 0:0 Fortuna Köln

45.: Abpfiff, es bleibt beim 0:0

43.: Das gibt's doch nicht! Nach einem Eckball von Thielmann hat der FC mehrfach die Chance zum 1:0, erst durch Kilian per Kopf, dann durch Lemperle per Fuß. Der Ball geht aber nicht über die Linie. Oder doch? Lemperle will die Kugel drin gesehen haben. Der Unpartteiische nicht. Die Zeitlupe zeigt: richtige Entscheidung.

41.: Der FC kontert in Überzahl, Diehl trifft auch. Aber da standen gleich mehrere im Abseits. Das hätte man geschickter ausspielen können.

39.: Und jetzt kommt die Fortuna! Nadjombe versuchte es mit einer scharfen Hereingabe, Easy rettet in höchster Not.

37.: So langsam läuft dem FC die Zeit davon...

34.: Breuer legt direkt mal mit einem Pfostenknaller los! Den Abpraller köpft Schindler drüber, der kam zu überraschend.

31.: Baumgart wechselt doppelt: Diehl und Breuer kommen für Dietz und Schmid.

28.: Feiner Pass von Özcan, der den Ball aus der eigenen Hälfte über die Fortuna-Defensive hebt. Dietz' Abschluss wird allerdings noch abgefälscht.

26.: Heike Szene! Easy fängt den Ball in der eigenen Hälfte ab, kommt dann im Duell mit Fortuna-Torhüter Bühr zu Fall. Kein Elfer, sagt der Schiri. Videobeweis haben wir ja nicht...

25.: Der FC macht es sich am Fortuna-Sechzehner gemütlich, doch die Führung will nicht fallen.

21.: Das muss das 1:0 sein! Der FC kontert über Schmid und Dietz, der zieht frei vorm Tor nur ganz knapp rechts vorbei.

19.: Schindler mit der nächsten FC-Chance, Bühr entschärft seinen 15-Meter-Schuss aber.

17.: Schmitz, Hector und Horn, die heute Abend nicht zum Einsatz kommen, haben zuvor am Geißbockheim trainiert. Rafael Czichos pausiert nach einem Schlag aufs Knie, sagt als Co-Kommentator bei Sport1 aber: „Es ist nicht so schlimm, heute schaue ich vorsichtshalber zu.“

11.: Özcan erobert den Ball in der eigenen Hälfte, schickt U19-Stürmer Schmid auf die Reise. Der stand aber wohl einen halben Schritt im Abseits.

9.: Lemperle spielt sein Tempo aus, wird am Strafraum am Trikot gezogen und fällt. Der Schiri entscheidet auf Abstoß, das war ihm zu wenig.

8.: Fortuna kommt kaum aus der eigenen Hälfte heraus, der FC macht Druck.

6.: Freistoß für den FC rechts vom Strafraum. Schindler wurde bei einem Luftduell gelegt.

3.: Erster FC-Angriff über die linke Seite. Lemperle flankt auf Schindler, der legt für Thielmann ab, aber Fortuna-Keeper Bühr pariert.

1.: Der FC stößt gegen die Fortuna an. Kapitän ist übrigens Salih Özcan.

1. FC Köln gegen Fortuna Köln

18.00 Uhr: Suchanek und Schmid sind eigentlich für die U19 im Einsatz, U21-Stürmer Dietz führt die Torjägerliste der Regionalliga West an. Auf der FC-Bank sitzen Köbbing, Andersson, Uth, Meré, Modeste, Sponsel, Breuer, Hauptmann und Diehl.

17.58 Uhr: So könnte sich das Team gegen Fortuna sortieren: Schwäbe – Ehizibue, Hübers, Kilian, Suchanek – Özcan – Schindler, Thielmann, Lemperle – Dietz, Schmid

17.54 Uhr: Am heutigen Abend steht zwar nicht der sportliche Erfolg im Vordergrund, die Einnahmen kommen der Obdachlosenhilfe zugute. Wer FC-Coach Steffen Baumgart kennt, ist von diesen Worten aber nicht überrascht: „Wir wollen das Turnier gewinnen. Wir sind Favorit, das müssen wir zeigen.“

17.50 Uhr: In 15 Minuten steigt der FC gegen Fortuna ins Turniergeschehen ein. Ein paar Stammkräfte wie Jonas Hector, Timo Horn, Rafael Czichos und Benno Schmitz fehlen zwar auf dem Spielberichtsbogen, sind aber dennoch im Stadion.

Viktoria Köln 2:0 Fortuna Köln

45.: Abpfiff, die Viktoria legt vor und schlägt Fortuna mit 2:0.

39.: Klefisch dribbelt sich durch die Fortuna-Defensive, der Abschluss passt jedoch nicht. Weit daneben. Dennoch scheint die Partie entschieden. Von der Fortuna, die nach dem frühen Rückstand durchaus ihre Möglichkeiten hatte, kommt nicht mehr viel.

33.: Bunjaku verpasst das 3:0. Bühr pariert glänzend zur Ecke.

27.: Derweil erhöht die Viktoria auf 2:0 durch David Philipp.

27.: Zwischendurch schon mal die Aufstellung des 1. FC Köln für das Spiel gegen Fortuna:

23.: Doppelwechsel bei der Viktoria, deren Trainer Olaf Janßen heute 55 Jahre alt wird. Bunjaku und Höck sind neu dabei.

15.: Das Team aus der Südstadt macht nun mächtig Dampf. Marquet säbelt im Strafraum am Ball vorbei, das hätte der Ausgleich sein müssen.

12.: Fortuna will nach einem Foul unmittelbar vorm Strafraum einen Elfer, der Schiri hat das Vergehen aber außerhalb des Sechzehners gesehen. Najar zieht den Ball von rechts gefährlich aufs Tor - Eckball. Der wird geklärt.

11.: Jetzt spielt sich die Fortuna mal zum Viktoria-Strafraum durch, der letzte Pass geht allerdings ins Leere.

7.: Der dritte Versuch sitzt. Benjamin Hemcke mit dem 1:0 für Viktoria.

5.: Wieder Handle! Der Flügelflitzer läuft alleine aufs Fortuna-Tor zu, der Sieger heißt aber erneut Bühr.

1.: Das erste Duell läuft! Und direkt die erste Großchance für Drittligist Viktoria durch Handle. Aber Fortuna-Keeper Bühr reagiert stark.

Viktoria Köln gegen Fortuna Köln

17.00 Uhr: Während sich Viktoria und Fortuna bereit machen, steht Steffen Baumgart bei Sport1 zum Interview, sagt: „Wir wollen vorleben, gemeinsam einen Weg zu gehen. Es gibt immer sportliche Rivalitäten, aber bei allem anderen sollte man nicht gegeneinander arbeiten. Wir wollen die Stadt insgesamt mehr ins Boot holen. Wenn wir alle zusammenarbeiten, können wir auch die Stadt in die Pflicht nehmen, den Sport zu unterstützen.“

16.55 Uhr: Herzlich willkommen zum Liveticker aus dem Sportpark Höhenberg. Die erste Partie des Abends bestreiten gleich Viktoria und Fortuna. Der FC ist 18 Uhr erstmals gefordert, dann gegen Viertligist Fortuna.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.