Dortmunder Hbf Schlafsack sorgt für Spezialeinsatz und Chaos im Bahnverkehr

Mit Pressing, Tempo und Mut FC entscheidet Schalke-Duell mit 3:0

Neuer Inhalt (3)

Jhon Cordoba bringt den 1. FC Köln mit 2:0 in Front.

Köln – Das ist ein Ausrufezeichen: Der 1. FC Köln schlägt den FC Schalke 04 völlig verdient mit 3:0. Die Elf von Markus Gisdol stellte durch den Treffer von Sebastiaan Bornauw die Zeichen früh auf Sieg und erarbeitete die drei Punkte mit mutigem Pressing und blitzschnellem Umschaltspiel. Den Schalkern fiel wenig ein, sodass Cordoba auf 2:0 stellen konnte, ehe Nübel mit einem Patzer die Begegnung entschied.

1. FC Köln - Schalke: 3:0

Aufstellungen

1. FC Köln: Horn – Schmitz, Bornauw, Leistner, Jakobs (76. Drexler) – Ehizibue, Rexhbecaj, Hector, Skhiri, Kainz (85. Thielmann) – Cordoba (78. Modeste)

Alles zum Thema Jhon Cordoba
  • Nach Tumor-OP Kein schnelles Happy End wie bei Richter: BVB-Neuzugang Haller fällt monatelang aus
  • Trotz Debüt-Tor Mega-Krise für Ex-FC-Profi Czichos geht weiter – Cordoba darf in Russland wieder ran
  • Dritter Wechsel in zwei Jahren? Neue Transfer-Gerüchte um Ex-Star des 1. FC Köln
  • Ex-FC-Star in Russland Saison-Aus besiegelt: Was macht eigentlich Jhon Cordoba?
  • FC ohne Modeste zu harmlos Wettlauf gegen die Zeit: Köln zittert um Tony-Einsatz gegen Frankfurt
  • Nach Verletzungsschock Ex-FC-Star Jhon Cordoba mit irrem OP-Trip über 3000 Kilometer
  • 1. FC Köln Unzufrieden: Sucht Topscorer Duda noch vor Transferschluss das Weite?
  • FC-Gegner im Check Hertha kommt mit Köln-Schreck – wovor Baumgart warnt
  • „Nicht in der Lage zu spielen“ Werder-Star Sargent will weg: Angreifer vom Training freigestellt
  • Ex-FC-Stürmer jetzt in Russland Erstes Krasnodar-Spiel: Traum-Debüt für Jhon Cordoba

FC Schalke 04: Nübel – Kenny, Kabak (29. Todibo), Nastasic, Oczipka – Boujellab (74. Kutucu), McKennie, Harit, Schöpf – Raman, Gregoritsch (59. Burgstaller)

Schiedsrichter: Manuel Gräfe (Berlin)

Tore: 1:0 Sebastiaan Bornauw (9.), 2:0 Cordoba (40.), 3:0 Nübel (75./Eigentor)

Verfolgen Sie die Partie hier im Liveticker.

Abpfiff

89. Min: Das Spiel tröpfelt aus, Köln versucht den Ball zu halten, Schalke hat sich mit der Niederlage abgefunden.

86. Min: Kainz darf kurz vor Schluss Feierabend machen. Der Flügelspieler geht unter Applaus vom Feld, für ihn kommt Youngster Jan Thielmann.

85. Min: Das Spiel ist entschieden. Schalke kann erneut nicht siegreich vom Feld gehen, erhält nach dem 0:5 gegen Leipzig den nächsten Denkzettel. Der 1. FC Köln setzt seinen Mini-Höhenflug nach dem 5:0-Erfolg gegen Hertha BSC fort. Im Stadion herrscht ausgelassene Stimmung. 

80. Min: Burgstaller wirft sich im Strafraum zu Boden. Schiedsrichter Manuel Gräfe stand gut und gibt dem eben erst eingewechselten Schalker Stürmer zurecht die Gelbe Karte wegen Schwalbe.

77. Min: Wechsel beim FC: Aus dem Spiel geht Jhon Cordoba. Frisch aufs Feld läuft jetzt Anthony Modeste.

75. Min: Da ist das 3:0 für den 1. FC Köln! Aus einer vermeintlich harmlosen Situation resultiert die Entscheidung. Rexhbecaj bringt den Ball zu Kainz, der an der rechten Strafraumkante auf einmal Tempo aufnimmt, drei Schalker Verteidiger ausdrippelt und aus spitzem Winkel mit letzter kraft den Ball Richtung Tor schiebt. Der Schuss sollte eigentlich kein Problem für Nübel sein, doch dem Schalker Schlussmann rutscht der Ball aus den Händen und anschließend durch die Beine – ganz bitter! 

Tor für den 1. FC Köln

73. Min: Jetzt zeigt Amine Harit seine Klasse. Der Spielmacher spielt per Hacke einen Doppelpass mit Oczipka, aus der Gelegenheit wird jedoch nichts. Im Anschluss wechselt David Wagner: Kutucu kommt für Boujellab.

72. Min: Das FC-Pressing wirkt wieder. Nastasic wird doppelt angelaufen und spielt den Ball ins Seitenaus.

70. Min: Weston McKennie beweist kurz vor dem Kölner Strafraum seine Klasse, wackelt zwei Verteidiger aus und schlenzt den Ball Richtung des rechten Torwinkels – der saust aber knapp am Kasten vorbei. Timo Horn ist stinksauer.

66. Min: Alessandro Schöpf werkelt im Zweikampf mit Rexhbecaj zu sehr mit seinem Arm am Gegner: Gelb!

63. Min: Etwa eine Stunde ist gespielt und der FC hat erneut die Oberhand. Gelingt gegen die Knappen der nächste Dreier?

61. Min: Da ist die nächste Chance für die Hausherren: Der FC fängt einen Schalker Ball ab und schaltet schnell, Kainz Abschluss wird jedoch geblockt. 

60. Min: Wechsel bei Schalke: Burgstaller kommt für Gregoritsch.

59. Min: Vielleicht ja jetzt: Ein FC-Freistoß aus dem rechten Halbfeld landet auf dem Kopfer von Toni Leistner. Der Innenverteidiger köpft den Ball jedoch ein gutes Stück über das Tor.

57. Min: Die Kölner stehen jetzt etwas tiefer, laufen nicht mehr ganz so früh an. Das Spiel bietet derzeit keine Highlights.

54. Min: Schalke bemüht sich im zweiten Abschnitt um mehr Spielkontrolle. Die Elf von David Wagner wirkt geordneter, befreit sich vom Kölner Pressing jetzt deutlich besser.

47. Min: Nach einem unglücklichen Zweikampf liegen Weston McKennie und Toni Leistner mit Schmerzen auf dem Boden. Für beide geht es jedoch weiter.

46. Min: Endlich rollt der Ball!

Anpfiff zur zweiten Halbzeit

Beide Teams sind längst wieder auf dem Feld, aber der Ball rollt nicht – Nach den Hopp-Schmähungen von Fans von Dortmund und Bayern, ist jetzt ein Anti-Hopp-Plakat im Kölner Fanblock aufgetaucht. FC-Spieler und Verantwortliche stehen vor der Kurve, versuchen die Lage zu beruhigen. Von den Rängen ertönen laute Pfiffe.

Neuer Inhalt (3)

In der Südkurve des Kölner Stadions hing ein Banner, welcher Dietmar Hopp anfeindete.

Die zweite Hälfte beginnt mit einer schlechten Nachricht. Schalkes Verteidiger Ozan Kabak ist nach seiner Verletzung auf dem Weg ins Krankenhaus.

Pause im Müngersdorfer Stadion. Der 1. FC Köln geht unter tosendem Applaus in die Katakomben. Die Elf von Markus Gisdol überzeugt mit einer starken Zweikampfführung, frühem Pressing, Tempo und Mut im Offensivspiel. Die 2:0 Führung geht absolut in Ordnung.

Schalkes Trainer David Wagner hingegen stehen Sorgenfalten auf der Stirn. Sein Team verliert immer wieder leichtfertig Bälle, ist in Laufduellen oft nur zweiter Sieger. Offensiv sind die Königsblauen oft zu unkreativ. Amine Harit ist aufgrund des Kölner Pressings häufig in defensive Arbeiten eingebunden, kann dadurch nur wenig gefährlich Bälle spielen.

Halbzeit

45+1 Min: Wieder probiert es der stark aufspielende Elvis Rexhbecaj: Sein Schuss aus recht spitzem Winkel prallt allerdings an Nübel ab. 

45. Min: Großchance für Schalke! Ein Schuss aus 20 Metern trudelt nach mehreren Kontakten durch die FC-Verteidigung, Gregoritsch schaltet schnell, Horn schaltet schneller. Der Ball kann geklärt werden.

42. Min: Nächste Verletzung bei den Schalkern? Harit liegt mit schmerzverzerrtem Gesicht auf dem Grün, kann aber weiterspielen.

40. Min: Und da ist das verdiente 2:0 für den 1. FC Köln! Der zuvor mit Gelb verwarnte Jhon Cordoba erhöht die Kölner Führung. Schalke hatte zuvor im Aufbauspiel einen Ball zu leicht hergegeben und der FC stark gekontert. Der überzeugend spielende Elvis Rexhbecaj nimmt Geschwindigkeit auf, schickt Cordoba in den Schalker Strafraum – der Torjäger überlistet Nübel mit einem Schuss ins lange Eck. 

Tor für den 1. FC Köln

38. Min: Ecke FC – Rexhbecaj schlägt den Ball weit in den Strafraum, Nübel kann einen Kopfball nicht festhalten – über mehrere Stationen kann der Ball aber doch geklärt werden.

35. Min: Amine Harit legt den Ball als Spielmacher von linksaußen in den Kölner Strafraum, aber ein FC-Bein ist dazwischen – Timo Horn hat bislang einen ruhigen Abend.

31. Min: Das ist natürlich bitter für die Gäste: Erst kassieren sie einen frühen Gegentreffer, nun gibt es den nächsten Verletzungsausfall. Die Kölner spielen derweil groß auf: Rexhbecaj gewinnt auf Höhe der Mittellinie einen Zweikampf, Cordoba schaltet schnell, bedient den rechtsaußen startenden Kainz. Der Österreicher legt den Ball überlegt in den Strafraum, wo Rexhbecajs Kopfball in den Armen Nübels landet.

28. Min: Rexhbecaj zieht ab, Nübel pariert ohne Probleme.

27. Min: Kabak kommt wieder aufs Feld, muss aber einen Sprint abbrechen und verschwindet daraufhin in der Kabine. David Wagner muss reagieren: Todibo kommt ins Spiel. 

26. Min: Das Spiel geht weiter, Kabak wird weiter behandelt 0 Schalke spielt derzeit zu zehnt.

25. Min: Verschnaufpause in Köln: Nach einem Kopfballduell zwischen Cordoba und Kabak, landet der Schalker Innenverteidiger unglücklich auf dem Rücken und muss behandelt werden.

24. Min: Schalke probiert es erneut mit einem Torabschluss: Eine Flanke auf Gregoritsch gerät zu hoch – Der Österreicher kommt noch an den Ball, kann ihn jedoch nicht entscheidend berühren. 

22. Min: Der schnelle Benito Raman will über den rechten Flügel durchstarten, aber die FC-Verteidigung ist hellwach und bereinigt die Gefahr 10 Meter vor dem Strafraum. Bislang lässt Köln wenig anbrennen.

19. Min: Der FC ist mutig: Ellyes Skhiri hat ein wenig Platz und drischt den Ball Richtung Schalker Tor – knapp vorbei. Köln hat bislang klare Vorteile im Spiel.

16. Min: Schalke mit einem ersten Abschluss – für Horn wird es jedoch nicht gefährlich.

15. Min: Der FC geht resolut in die Zweikämpfe, Schalke kommt nicht zum Zug. 

11. Min: Der Führungstreffer ist nach einem ansprechenden Beginn durchaus verdient.

9. Min: Dafür zählt der Treffer jetzt! Sebastiaan Bornauw schraubt sich bei einem FC-Freistoß vom Seitenrand am höchsten und köpft ins lange rechte Eck – Nübel ist chancenlos. Damit führt der 1. FC Köln mit 1:0!

Neuer Inhalt (3)

Bornauw dreht nach seinem Treffer jubelnd ab.

Tor für den 1. FC Köln

7. Min: Tor für den FC? Cordoba legt vor dem Strafraum für Hector vor. Der Kapitän zieht aus 16 Metern ab und trifft. Die Fahne des Assistenten geht jedoch sofort hoch - Kainz war in das Blickfeld Nübels gelaufen und stand dabei klar im Abseits. Es bleibt beim 0:0.

4. Min: Erstes Raunen im Stadion: Bornauw kann eine Hereingabe volley nehmen, platziert das Spielgerät aber Richtung Tribüne. Abstoß gibt es keinen, dafür einen Freistoß für Schalke: Abseits!

3. Min: Freistoß für den FC aus 25 Metern: Florian Kainz probiert es aus zentraler Lage, der Ball rutscht durch die Mauer, aber auch am Tor vorbei. Keine Gefahr für Alexander Nübel im Schalker Kasten.

1. Min: Der Ball rollt. Schalke spielt von links nach rechts und schiebt den Ball zu Beginn ruhig in den eigenen Reihen hin und her.

Anstoß

18:29 Uhr: Die Mannschaften betreten das Feld. Jonas Hector führt seine Mannschaft in den weiß-roten Trikots an.  Schalke spielt in blau.

18:28 Uhr: In zwei Minuten geht es los – alles ist bereit für ein tolles Spiel.

18:20 Uhr: Im Gegensatz zu seinem Sohn muss Gisdol heute auf Mark Uth auf dem Feld verzichten. Der Leihspieler des FC Schalke 04 darf gegen seinen Verein nicht auflaufen. Gisdol: „Klar habe ich gefragt was es kostet, wenn wir ihn gegen Schalke einsetzen. Die Antwort war: Das ist schon ein bisschen was. Aber ich denke, es gibt Abmachungen, an die man sich halten sollte. Den Gedanken haben wir nicht weiter verfolgt. In Berlin hatten wir auch Ausfälle, die anderen die da waren haben gezeigt, dass sie es können.“

18:15 Uhr: Ein ganz besonderes Spiel wird es auch für Markus Gisdols Sohn. Louis ist Einlaufkind und laut Gisdol „extrem aufgeregt.“

Neuer Inhalt (3)

Markus Gisdol mit seinem Sohn Louis vor dem Spiel.

18:11 Uhr: Die Partie leitet Manuel Gräfe aus Berlin. 

18:08 Uhr: Markus Gisdol will von einer Favoritenrolle jedenfalls nichts wissen: „Schalke hat ein sehr gutes Umschaltspiel und ein tolles Tempo in ihrem Spiel. Schalke ist ein Club, der einen internationalen Anspruch hat und dass auch die letzten Jahre bewiesen hat. Wir dürfen nicht vergessen, dass wir Aufsteiger sind. Das Spiel wird eine große Herausforderung für uns.“

18:05 Uhr: Ob ein Auswärtssieg gelingt? David Wagner hat jedenfalls Respekt vor der Form des 1. FC Köln: „Unser Gegner ist in einer sehr starken Verfassung. Das Spiel wird eine spannende Herausforderung für uns, auf die wir uns alle sehr freuen.“

18:00 Uhr: Die Schalker wollen in Köln unbedingt siegen. Der letzte Dreier gelang 04 Anfang des Monats, als man im DFB-Pokal 3:2 nach Verlängerung gegen Hertha BSC gewinnen konnte. 

17:57 Uhr: Bei den Gästen sitzen Schubert, Matondo, Kutucu, Burgstaller, Todibo, Becker und Mercan auf der Bank.

17:55 Uhr: Ein weiterer Blick auf das Personal: Beim FC nehmen Krahl, Höger, Risse, Terodde, Schindler, Mere, Drexler, Modeste und Thielmann auf der Bank Platz.

17:52 Uhr: Albert Streit spielte sowohl für den 1. FC Köln, als auch für Schalke. Der 39-Jährige warnt den FC vor den Gästen: „Sie wollen unbedingt nach Europa und müssen dafür so Spiele gegen vermeintliche Underdogs wie den FC gewinnen. Genauso werden sie am Samstag wohl auch auftreten.“ Sorgen macht sich Streit um den FC jedoch nicht. Für ihn ist „der FC der leichte Favorit in diesem Spiel.“

17:48 Uhr: Kurz vor der Partie der Schock für Schalke: David Wagner muss auf Suat Serdar und Omar Mascarell verzichten. Damit fallen gleich zwei Kandidaten für das defensive Mittelfeld aus. Dafür rückt Weston McKennie in die Startelf. 

17:41 Uhr: Die Gäste aus Gelsenkirchen befinden sich in einer Mini-Krise: Zuletzt setzte es eine 0:5-Klatsche gegen Leipzig, gegen die vermeintlich machbaren Gegner Mainz und Paderborn langte es nur zu einem Unentschieden. Gelingt ausgerechnet gegen den FC die Wende?

17:39 Uhr: Schalke-Coach David Wagner hat sich für folgende Elf entschieden:

17:35 Uhr: Hier kommt die Aufstellung des 1. FC Köln. Die Frage der vergangen Woche wird klar beantwortet: Für den gegen Schalke gesperrten Mark Uth lässt Gisdol Elvis Rexhbecaj spielen.

17:30 Uhr: Herzlich willkommen zum Liveticker zur Partie 1. FC Köln gegen Schalke 04.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.