Achtung, Gesundheitsgefahr Hersteller ruft Kinder-Produkt zurück

„Zerstörung an jeder Ecke“ Nach Flut-Katastrophe: FC-Profi Noah Katterbach packt in Heimat an

1. FC Köln: Noah Katterbach hilft nach Flutkatastrophe in Schleiden

Noah Katterbach (l.) packte am 27. Juli 2021 in seiner Heimat Schleiden, die vom Hochwasser verwüstet wurde, mit an.

Die Hochwasser-Schäden werden die Menschen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz noch monatelang beschäftigen. Noah Katterbach half in seiner Heimat Schleiden.

Schleiden. Starke Aktion von Noah Katterbach (20)! Der Köln-Profi nutzte die freien Tage nach dem FC-Trainingslager in Donaueschingen, um in seiner von der Flut-Katastrophe verwüsteten Heimatregion mit anzupacken.

Der Linksverteidiger stammt aus dem Eifel-Örtchen Dreiborn, einem Stadtteil von Schleiden, wo das Hochwasser für üble Schäden gesorgt hat. Katterbach machte sich am Dienstag (27. Juli) selbst ein Bild, schrieb später auf Instagram: „So viele Häuser wurden zerstört. So viele Menschen haben ihr Hab und Gut verloren. So viel Zerstörung an jeder Ecke durch die Unwetterkatastrophe.“

Noah Katterbach hilft nach Flut-Katastrophe in seiner Heimat

Das Kölner Eigengewächs besuchte unter anderem seine frühere Schule und half dort, die Turnhalle vom Schlamm zu befreien. Katterbach: „Was die Helfer und Helferinnen hier bisher geleistet haben, ist einfach nur krass. So viel Respekt an alle, die jeden Tag die Ärmel hochkrempeln. Alle halten hier zusammen und bauen die Region wieder auf.“

1. FC Köln: Noah Katterbach hilft nach Flutkatastrophe in Schleiden

Noah Katterbach (4.v.l.) half am 27. Juli 2021 in Schleiden in der Turnhalle seiner früheren Schule.

Zudem überreichte er Schleidens Bürgermeister Ingo Pfennings einen Scheck in Höhe von 6000 Euro. „Damit diese ganzen Menschen nicht alleine sind, müssen wir einfach darauf aufmerksam machen – und, wenn möglich: Geld spenden. Denn genau das können die betroffenen Regionen am ehesten gebrauchen“, so der FC-Profi.

Noah Katterbach: „Die Ursachen bekämpfen“

Katterbachs Appell: „Was auf Dauer richtig wichtig ist: Wir sollten die Ursachen bekämpfen. Der Klimawandel ist dafür verantwortlich, dass Wetterextreme häufiger vorkommen und intensiver sind. Es ist einfach wichtig, dass wir alle dafür ein Bewusstsein entwickeln und im Rahmen unserer Möglichkeiten was dagegen tun.“

1. FC Köln: Noah Katterbach hilft nach Flutkatastrophe in Schleiden

Noah Katterbach überreichte Schleidens Bürgermeister Ingo Pfennings am 27. Juli 2021 einen Scheck.

Der 1. FC Köln hat im Rahmen des Trainingslager-Testspiels gegen den FC Bayern gemeinsam mit den Münchnern und der Telekom 100.000 Euro für die Opfer der Flut-Katastrophe gespendet. Zudem laufen aktuell die Planungen für ein Benefizspiel des Profi-Teams von Steffen Baumgart (49).

FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle (46) sagte im EXPRESS-Interview: „Für uns als Klub ist es logisch, dass wir helfen. Viele unserer Fans, Fanklubs und auch Mitarbeiter sind betroffen. Das ist eine unfassbare Tragödie, die da ablief und immer noch abläuft. Es gilt, schnelle und unbürokratische Hilfe zu leisten.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.