Jeder Krimi-Fan kannte ihn Trauer um Kölner Schauspieler Arved Birnbaum

„Sehe ihn nicht als Alternative“ FC-Juwel Katterbach spielt wieder Regionalliga statt Bundesliga

Noah Katterbach und Steffen Baumgart (1. FC Köln) unterhalten sich.

Ernste Gespräche beim 1. FC Köln: Trainer Steffen Baumgart (r.) sieht Noah Katterbach weiter nicht als Alternative. Das Bild entstand beim Training am 7. August 2021.

Der 1. FC Köln rätselt weiter über die Gründe für die Formkrise von Noah Katterbach (20). Das Eigengewächs gehört auch gegen den VfL Bochum nicht zum Bundesliga-Kader. Trotzdem kann er sich freuen.

Köln. Wenn die Partie des 1. FC Köln gegen den VfL Bochum am Samstag, 28. August 2021, um 15.30 Uhr im Rhein-Energie-Stadion angepfiffen wird (live auf Sky), dann hat Noah Katterbach (20) seinen Arbeitstag bereits hinter sich.

Der Youngster, als Jugendspieler gleich zweimal mit der Fritz-Walter-Medaille in Gold als bester Nachwuchsspieler ausgezeichnet, sucht weiter nach einem Weg zurück zu seiner Form.  Aber auch an diesem Wochenende steht er nicht im Kader der Profis, sondern im Aufgebot der U21 des 1. FC Köln in der Regionalliga West gegen den KFC Uerdingen.

Steffen Baumgart sieht Noah Katterbach im Leistungsloch

„Wir haben mit ihm ein Gespräch geführt und ihm gesagt, was uns gefällt und was nicht“, sagte Steffen Baumgart am Donnerstag auf der Spieltagspressekonferenz über das Eigengewächs.

„Ich sehe ihn aktuell nicht in der ersten Elf und auch noch nicht auf dem Niveau, dass ich ihn jederzeit bringen würde. Die Frage ist: Was macht man dann mit einem so jungen Spieler? Er hat hier lange Zeit sehr gute Leistungen gebracht und ist in ein kleines Loch gefallen.“

Noah Katterbach hat den Anschluss beim 1. FC Köln verloren

Klein ist das Loch allerdings nicht mehr. Nach einem fulminanten Karrierestart unter Ex-Coach Achim Beierlorzer (53) verlor Katterbach unter Markus Gisdol (52) mehr und mehr den Anschluss. Und als zum Saisonstart nach dem Ausfall von Jannes Horn (24) eigentlich überhaupt kein Linksverteidiger mehr zur Verfügung stand, berief ihn Baumgart trotzdem nicht in den Kader.

Im EXPRESS hatte Katterbach schon im vergangenen Oktober gegrübelt über die Gründe seiner Formkrise: „In Spielen und auch im Training habe ich mich nach falschen Entscheidungen zu sehr hinterfragt. Vieles war Kopfsache. Da will ich mich jetzt wieder rauskämpfen und ich finde, dass ich auf einem guten Weg bin.“ Das sieht aber derzeit anders aus. Im Training fällt er phasenweise durch eine unerklärliche Durchsetzungsschwäche auf und selbst bei der U21 weiß er nicht zu überzeugen.

„Wir beobachten seine Leistungen dort, entweder sind wir persönlich vor Ort oder besorgen uns die Informationen“, hat Baumgart Katterbach schon im Blick. Doch bei der Niederlage in Oberhausen sah der 20-Jährige schon nach drei Minuten die Gelbe Karte nach einer riskanten Grätsche am eigenen Strafraum – und sah danach in den Zweikämpfen nicht mehr gut aus.

Noah Katterbach: Ausleihe noch kein Thema beim 1. FC Köln

Kein Wunder, dass dieser Auftritt Baumgart nicht zum Umdenken brachte. Aber der Coach will seinen Ruf als „Bessermacher“ auch bei Katterbach unter Beweis stellen. „Wir sehen Verbesserungsmöglichkeiten im athletischen Bereich und im spielerischen Bereich. Daran arbeiten wir. Wir sind mit ihm im Austausch, um ihn dahin zu bringen, dass er wieder eine Alternative wird. So sehe ich ihn aktuell noch nicht, aber das bespreche ich auch klar mit ihm.“

Allerdings besteht auch bis Dienstag noch die Möglichkeit einer Ausleihe. Der Markt für Katterbach, der nach seiner Vertragsverlängerung bis 2024 einen sechsstelliges Monatsgehalt einstreichen dürfte, ist derzeit allerdings überschaubar.

Den Markt für sich kann er trotzdem in der Länderspielpause aufbessern. Trotz seines Leistungstiefs berief ihn Trainer Stefan Kuntz (58) zum ersten Mal in die deutsche U21-Nationalmannschaft, die noch im Juni 2021 Europameister wurde. Die U21 des DFB spielt in der EM-Qualifikation in der Länderspielpause gegen San Marino (2. September) und Lettland (7. September).

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.