+++ EILMELDUNG +++ Richtung Köln Unfall mit lebensgefährlich Verletzten – Retter müssen letzte Meter zu Fuß laufen

+++ EILMELDUNG +++ Richtung Köln Unfall mit lebensgefährlich Verletzten – Retter müssen letzte Meter zu Fuß laufen

Kaffee-Jubel von ModesteBaumgart reagiert: „Kriegt man vor die Fresse“ – TV-Experte schießt gegen FC-Star

Anthony Modeste jubelt für den 1. FC Köln gegen Arminia Bielefeld.

Anthony Modeste zeigte nach seinem Tor gegen Arminia Bielefeld am 23. April 2022 seinen Kaffee.

Der 1. FC Köln ist weiterhin auf Europapokal-Kurs. Anthony Modeste steuerte ein Tor und eine Vorlage zum 3:1-Sieg gegen Arminia Bielefeld bei. Plus einen kuriosen Jubel.

Anthony Modeste (34) ist für seine verrückten Jubel-Aktionen bekannt – doch DAS war selbst für den Franzosen neu.

Nach seinem Treffer zum 2:1 gegen Arminia Bielefeld (Endstand 3:1) griff sich Modeste am Samstagnachmittag (23. April 2022) eine Tüte, die vor der Nordkurve lag. Darin: Eine Packung seines eigenen Kaffees, die Tony in die Kameras hielt und dann einem Fan schenkte. Werbung mitten im Spiel?

Im Dezember hatte der FC-Star den Kaffee (gemeinsam mit der Kölner Kette „Kaffeesaurus“) auf den Markt gebracht. Auf der Verpackung ist der jubelnde Tony samt Dom-Kulisse zu sehen. Der Stürmer landete einen riesigen Erfolg, die Bohnen sind inzwischen auch in vielen Supermärkten erhältlich – und nach diesem Auftritt dürften die Verkaufszahlen weiter in die Höhe schnellen…

Alles zum Thema Anthony Modeste

Modeste selbst erklärte anschließend, dass es ihm beim Jubeln nicht um Werbung ging: „Ich vergesse nie, wo ich herkomme. Es war ein Dankeschön an die Leute, die mich immer unterstützt haben. Es war einfach ein Geschenk, mein Trikot konnte ich im Spiel ja nicht weggeben.“ Nach Abpfiff verteilte Tony auf der Ehrenrunde noch weitere Kaffee-Packungen an die Fans.

Didi Hamann kritisiert Anthony Modeste

Fraglich nur, ob der Jubel für ihn ein Nachspiel hat. 2009 gab es Wirbel um Mario Gomez (36), der nach einem Tor mit den Armen flatterte. Der Verdacht damals: Schleichwerbung für einen Brause-Hersteller („RedBull verleiht Flügel“). Der DFB-Kontrollausschuss ermittelte allerdings nicht.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Modeste-Kumpel und Kaffeesaurus-Gründer Rafet Aydogdu sagt zu EXPRESS.de: „Ich hoffe, Tony bekommt keine Geldstrafe.“

Coach Steffen Baumgart (50) bittet seinen Torjäger jedenfalls zum Rapport: „Das regeln wir intern. Das bespreche ich in Ruhe mit Tony.“ Begeistert war der FC-Coach nicht: „Ich habe die Erfahrung gemacht, wenn man überdreht, kriegt man meistens vor die Fresse. Mehr möchte ich dazu nicht sagen.“

Anders als Sky-Experte Didi Hamann (48), der ausgiebig kritisierte: „In der heutigen Zeit, wo es viel um Kommerz geht, wo das Verhältnis zwischen Fans und Klubs angespannt ist, wo sich viele beklagen, dass es nicht mehr so wie früher ist, da habe ich da kein Verständnis. Sehr wenig sensibel. Da hat er sich verfahren, der Anthony. Das war nichts.“

Hamann rechnet fest mit einer Geldstrafe seitens der FC-Verantwortlichen. Ob diese das genauso sehen, bleibt abzuwarten. Lizenzbereich-Leiter Thomas Kessler (36) sagte nach dem Spiel nur: „Ich freue mich immer, wenn Tony Tore schießt. Ich habe das gar nicht mitbekommen.“