US-Komiker Trauer um Teddy Ray: Plötzlicher Tod mit nur 32 Jahren

FC-Gerüchteküche Ein Frankreich-Talent für Kölns Außenbahn?

William Mikelbrencis spielt mit dem FC Metz in der Ligue 1 gegen den FC Lorient.

William Mikelbrencis (l.) im Ligue-1-Duell mit Moffi Terem vom FC Lorient, am 20. April 2022.

Ein Bundesliga-Trio, darunter der 1. FC Köln, soll um den französischen U18-Nationalspieler William Mikelbrencis vom FC Metz buhlen.

Ein Frankreich-Talent für den FC? Laut „Fussballtransfers.com“ soll Köln genau wie Eintracht Frankfurt und der VfB Stuttgart an William Mikelbrencis interessiert sein.

Der 18-Jährige wurde in Forbach, nahe der deutsch-französischen Grenze, geboren und steht bis 2023 beim FC Metz unter Vertrag. In dieser Saison debütierte der Rechtsverteidiger, der auch auf der offensiven Außenbahn zum Einsatz kommen kann, in der Ligue 1.

Metz‘ Abstieg in die Zweitklassigkeit ist allerdings nur noch eine Frage der Zeit und könnte angesichts von sieben Punkten Rückstand auf den Relegationsrang bei nur noch vier Partien bereits am Sonntagnachmittag (1. Mai 2022) traurige Gewissheit sein. Die Tabellenletzten aus Metz spielen am Sonntag in Montpellier.

Alles zum Thema Steffen Baumgart
  • „Schwarzer Peter für Modeste ist nicht in Ordnung“ Im Doppelpass: Veh und Effenberg verteidigen Transfer
  • Wieder Rot-Wirbel bei FC-Gegner Leipzig ätzt nach Platzverweis gegen Kainz – Ösi wehrt sich
  • Neuer Bröndby-Anlauf? Andersson sucht weiter den Absprung beim 1. FC Köln
  • FC-Stimmen nach Doppel-Comeback Köln ärgert Leipzig: „Das ist das, was uns ausmacht“
  • Was war da denn los? FC sorgt mit PK-Video für Schmunzler: So haben Fans Baumgart noch nie gehört
  • Schwäbe-Achterbahn & Dietz-Debüt Wieder in Überzahl: FC erkämpft sich Punkt in Leipzig
  • FC-Noten zum Leipzig-Punkt Starke Kölner: Ein Offensivmann überragt
  • „Da war Tony nicht existent“  FC-Coach genervt: Baumgart mit klarer Forderung in Modeste-Debatte 
  • „Fällt mir nicht leicht“ Das ist Baumgarts FC-Kader für Leipzig – Hübers ist zurück
  • Nach Modeste-Abgang beim FC Baumgarts Sturm-Plan für Leipzig – der Stand bei Tigges & Andersson

Kingsley Ehizibue macht sich nach Saisonende Gedanken um FC-Zukunft

Mikelbrencis ist französischer U18-Nationalspieler und soll auch den italienischen Spitzen-Klub Atalanta Bergamo auf sich aufmerksam gemacht haben.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Für den FC wäre ein Rechtsverteidiger-Transfer vor allem dann sinnvoll, wenn Kingsley Ehizibue (26) eine Luftveränderung anstrebt. Easy überzeugte zuletzt zwar als Vertreter von Benno Schmitz (27), war zuvor jedoch nur die Nummer drei hinter dem Platzhirsch und Kingsley Schindler (28).

Beide „Kings“ besitzen einen FC-Vertrag bis 2023, Ehizibue sagte jüngst: „Wir erleben eine schöne Saison, die will ich zu Ende spielen. Und dann gucken wir, wie es in der Zukunft weitergeht.“

Definitiv Bedarf sehen die Geißböcke auf den offensiven Außenbahnen, wo sich Chefcoach Steffen Baumgart (50) mehr Tempo wünscht.

Bei Eric Martel (19) sollen die Kölner laut „Kicker“ bislang kein Interesse hinterlegt haben. Der von RB Leipzig an Austria Wien ausgeliehene U21-Nationalspieler soll eine Ablöse im unteren siebenstelligen Bereich kosten. „The Scottish Sun“ hatte den FC – genau wie die Glasgow Rangers, Union Berlin und den SC Freiburg – als möglichen Interessenten für den Defensiv-Allrounder ins Spiel gebracht. (mze)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.