Energie-Hammer in Deutschland Habeck überrascht mit Wende und trifft Entscheidung

„Wird in Köln gefragt sein“ Flick gratuliert FC zu Keller – beide verbindet persönliche Vorgeschichte

Christian Keller bei seinem Abschied aus Regensburg.

Christian Keller (hier bei seinem Abschied aus Regensburg am 6. November 2021) ist ab dem 1. April Sport-Geschäftsführer beim 1. FC Köln.

Christian Keller übernimmt ab dem 1. April den Posten des Geschäftsführers Sport beim 1. FC Köln. Eine gute Wahl, findet Bundestrainer Hansi Flick, der eine private Verbindung zum neuen FC-Manager hat.

Er ist der neue starke Mann am Geißbockheim. Christian Keller (43) tritt am 1. April die Stelle des Geschäftsführers Sport beim 1. FC Köln an. Nach acht Jahren beim SSV Jahn Regensburg will er nun beim FC in der Bundesliga den nächsten Karriere-Schritt machen.

Einer, der ihm die Aufgabe absolut zutraut, ist Hansi Flick (57). Der Bundestrainer ist sich sicher, dass der FC mit dem neuen Sportboss einen guten Fang gemacht hat.

„Er hat in Regensburg gute Arbeit geleistet. Dort ist es ihm gelungen, mit begrenzten finanziellen Möglichkeiten eine erfolgreiche Mannschaft zusammenzustellen. Genau das wird auch beim FC gefragt sein“, sagt Flick.

Alles zum Thema Hansi Flick

Was viele nicht wissen: Flick und Keller haben eine persönliche Vorgeschichte. Denn Keller war Dozent von Flicks Tochter Kathrin (32). Von 2010 bis 2013 hatte Keller nämlich für drei Jahre eine Professur für Betriebswirtschaftslehre an der größten privaten Präsenzhochschule Deutschlands, der SRH Hochschule Heidelberg, inne und leitete dort den Arbeitsbereich Sportmanagement. „Meine Tochter hat dort studiert. In diesem Zusammenhang habe ich Christian Keller persönlich kennengelernt“, verrät Flick gegenüber EXPRESS.de.

Hansi Flick gewinnt mit Deutschland gegen Israel.

Hansi Flick gewann am Samstag (26. März 2022) mit der deutschen Nationalmannschaft das Freundschaftsspiel gegen Israel.

Hansi Flick: 1. FC Köln kann beruhigt in die Zukunft blicken

Seitdem hat der Bundestrainer den Werdegang des Managers verfolgt. Flick ist überzeugt, dass der 1. FC Köln mit Keller an der sportlichen Spitze auch in der kommenden Saison für Furore sorgen wird. Der DFB-Trainer sagt: „Steffen Baumgart passt zu diesem Verein. Es ist toll, wie sich alles beim FC entwickelt hat. Zusammen mit der neuen Geschäftsführung kann Köln sicherlich beruhigter in die Zukunft blicken. Wer hätte das vor einem Jahr gedacht“.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Flick hat immer noch eine besondere Verbindung zum FC. Er spielte von 1990 bis 1993 in der Domstadt und hegt daher immer noch Sympathien für seinen Ex-Klub.

In einem EXPRESS.de-Interview sagte er einst: „Ich komme immer wieder gerne nach Köln. Es war eine schöne Zeit, ein besonderes Kapitel in meinem Leben.“ Mit Christian Keller hat er nun einen Grund mehr, mal wieder im Rhein-Energie-Stadion zu Gast zu sein.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.