Seinen größten Hit kennt jeder Musiker John Miles mit 72 Jahren gestorben

1. FC Köln in der Einzelkritik Sieben Mal die Zwei – Diese Noten gab es gegen den VfL Bochum

Louis Schaub vom 1.FC Köln bejubelt den Treffer zum 1:0.

Louis Schaub bejubelt die Führung für den 1. FC Köln.

Der 1. FC Köln kam nach langer Überlegenheit und vielen Chancen schlussendlich doch zu einem späten 2:1-Erfolg über den VfL Bochum. Diese Noten verdienten sich die Spieler in der Einzelkritik.

Köln. Der dritte Spieltag der Fußball-Bundesliga mit dem Duell 1. FC Köln gegen den VfL Bochum. Gegen den Aufsteiger startete Steffen Baumgart erstmals mit der Doppelspitze Sebastian Andersson und Anthony Modeste. Diese Noten verdienten sich die Stürmer und ihre Kollegen auf dem Rasen.

Die Noten für den 1. FC Köln im Spiel gegen den VfL Bochum

Timo Horn 3

Machte sich einmal gegen Ex-FC-Profi Simon Zoller groß. Behielt mit dem Fuß die Ruhe.

Benno Schmitz 2

Wirkt wie verwandelt. Starke Flanke auf Modeste (4.). Aber das war nur die Erste. Spielte wie verwandelt. Stoppte Holtmann in höchster Not (61.) und setzte dann gleich wieder offensiv Impulse.

Jorge Meré 4

Startete mit einem Klasse-Pass vor der Modeste-Chance. Musste gegen Polter hinlangen und sah (nur) Gelb (27.). Dann angeschlagen. War fortan als Schwachstelle der FC-Defensive ausgeguckt. 

ab 46. Luca Kilian 3 

Die Leihgabe von Mainz 05 gab nach der Pause sein Debüt. Vereitelte gleich eine Chance von Rexhbecaj. Hatte mit den Nerven zu kämpfen. Klärte dann gegen Polter und es ging bergauf.

Rafael Czichos 2

Stets klar in seinen Aktionen. Gegen Polter nach der Pause zu spät (50.). Das war aber auch die einzige Unsicherheit.

Jonas Hector 2

Viel mehr als nur ein linker Verteidiger, reiht sich immer wieder auch ins offensive Mittelfeld ein. Scheitert mit seinem Volleyschuss knapp (68.)

Ellyes Skhiri 2

Defensiv eine Wucht. Rettet stark gegen Holtmann (43.). Offensiv ohne die besondere Aktion.

Dejan Ljubicic 2

War für die Bochumer anfangs überhaupt nicht zu fassen. Zweimal fragwürdig zurückgepfiffen. Hätte ein Tor verdient gehabt. In der zweiten Hälfte nicht mehr ganz so präsent.

ab 78. Louis Schaub -

Erlöst eine ganze Stadt: Sein Treffer in der 82. Minute zum 1:0 ließ das Rhein-Energie-Stadion beben.

Florian Kainz 2

Startete stark, tauchte phasenweise ein wenig ab. Dann aber wieder mit gefährlichen Flanken, mutigen Direktabnahmen und Schüssen auf das VfL-Tor. Und mit dem Auge für Louis Schaub. Tolle Vorarbeit!

ab 88. Tomas Ostrak -

Kurzes aber erfolgreiches Bundesliga-Debüt für den tschechischen Junioren-Nationalspieler. Bereitete gleich das 2:0 von Tim Lemperle vor.

Ondrej Duda 3

Präsent, willig, scheitert per Kopf (12.) und aus der Drehung (33.). Gelb nach taktischem Foul (38.). Sein Versuch volley von der Strafraumgrenze ging daneben.

ab 88. Salih Özcan -

Half in der Schlussphase, den Sieg mit über die Zeit zu bringen.

Sebastian Andersson 3

Sein Sorgen-Knie hielt. Haute sich rein, hatte aber nicht viele glückliche Szenen. Verpasst die Kainz-Hereingabe (63.).

ab 70. Tim Lemperle -

Gleich im Spiel, setzte den Körper ein, forderte Bälle, lief intensiv an. Stand beim 2:0-Treffer goldrichtig.

Anthony Modeste 2

Scheiterte in der 4. Minute am Pfosten. Und  in der 73. Minute auch. Immer gefährlich. Wirkt wie neugeboren.  

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.