„Habe mich entschieden, Rückgrat zu zeigen“ Frau von FC-Star verklagt Olli Pocher 

Anna Adamyan bei einem Promo-Termin auf dem Roten Teppich.

Anna Adamyan, hier am 25. August 2022 bei einer Promo-Veranstaltung in Köln, will Oliver Pocher verklagen.

Anna Adamyan, Frau von FC-Stürmer Sargis Adamyan, zieht gegen Oliver Pocher vor Gericht. Die Influencerin hatte die Nase voll von den fiesen Mobbing-Attacken des Comedians.

Der Zoff zwischen Oliver Pocher und Anna Adamyan (26) geht in die nächste Runde!

Die Frau von FC-Stürmer Sargis Adamyan (29) macht nun Nägel mit Köpfen und verklagt den Comedian nach dessen fieser Internet-Attacke.

Anna Adamyan zieht gegen Oliver Pocher vor Gericht

„Ich habe lange mit mir gerungen und mich letztendlich dazu entschieden, Rückgrat zu zeigen. Sie (andere Influencer und Influencerinnen) und viele andere haben mich bestärkt, das zu tun, was ich jetzt tue: Rechtliche Schritte einzuleiten“, schrieb die ehemalige Teilnehmerin von „Germanys next Topmodel“ am Samstag (22. Oktober 2022) bei Instagram.

Alles zum Thema Oliver Pocher

Was war passiert? Pocher, der bei Instagram und Facebook rund 3,5 Millionen  Follower hat, ließ sich Anfang Oktober über ein Posting von Adamyan aus und schrieb: Wenn du aus deiner Fehlgeburt noch einen Rabattcode machst, ist der Tiefpunkt erreicht …“.

Dabei spielte Pocher auf ein Bild an, das Adamyan als Werbe-Model für eine Schmuckmarke zeigte mit der Bildunterschrift: „Langsam aber sicher geht es bergauf mit mir.“

Der Moderator hatte ihr damit unterstellt, Profit aus ihrer Endometriose-Erkrankung und der Fehlgeburt zu schlagen, die sie erlitten hatte. Völlig zu Unrecht, wie sich Adamyan verteidigte. Die Botschaft ihres Werbe-Postings habe nichts mit der bereits über ein Dreivierteljahr zurückliegenden Fehlgeburt zu tun, vielmehr habe sie sich über die Genesung nach einer Grippe gefreut.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Obwohl Pocher die Nachricht später löschte, habe Adamyan dennoch eine regelrechte Hass-Welle abbekommen. Damit soll nun Schluss sein. Wohl auch um ein Zeichen gegen Hass und Mobbing im Internet zu setzen, zieht das Model nun gegen Pocher vor Gericht.

„Er macht weder Halt vor Freude noch vor Trauer. Ich habe für mich selbst beschlossen, mich nicht länger einschüchtern zu lassen.“ Pocher selbst hat sich zu der Ankündigung bislang noch nicht geäußert.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.