Polizei fahndet Verurteilter Bandidos-Rocker flieht aus Gefängnis in Euskirchen

„Es tut mir leid für Flo“ Langer Ausfall: FC-Stürmer Dietz erhält bittere Diagnose

Florian Dietz krümmt sich vor Schmerzen am Boden.

Florian Dietz vom 1. FC Köln zog sich gegen die TSG Hoffenheim (30. Oktober 2022) eine schwere Knie-Verletzung zu. 

Der 1. FC Köln muss lange auf Florian Dietz verzichten. Der Stürmer zog sich gegen die TSG Hoffenheim eine schwere Knie-Verletzung zu. Nun ist die genaue Diagnose da.

Die schlimmsten Befürchtungen bei Florian Dietz (24) haben sich bewahrheitet. Der Stürmer des 1. FC Köln erlitt beim 1:1 gegen die TSG Hoffenheim (30. Oktober 2022) einen Kreuzbandriss.

Steffen Baumgart leidet mit Florian Dietz

Am Montagnachmittag unterzog sich Dietz einer MRT-Untersuchung, bei der die schlimme Verletzung diagnostiziert wurde. Der Angreifer wird bereits am Mittwoch von FC-Mannschaftsarzt Dr. Peter Schäferhoff in der MediaPark Klinik operiert. Dietz wird damit wohl bis zum Ende der laufenden Saison ausfallen.

„In erster Linie tut es mir sehr leid für Flo. Aber er ist ein richtiger Kämpfer. Er hat sich nach seiner ersten Knieverletzung, aber auch nach seiner schweren Schulterverletzung mit eiserner Disziplin wieder rangearbeitet. Das wird er auch diesmal schaffen, und wir werden ihn auf diesem Weg mit allem, was wir machen können, unterstützen. Es ist wirklich bitter, dass wir mit ihm den nächsten Spieler durch Gegnereinwirkung verlieren“, sagt FC-Cheftrainer Steffen Baumgart (50).

Alles zum Thema Steffen Baumgart

Dietz war am Sonntag nach einem Zweikampf mit Eduardo Quaresma (20) zusammengesunken. Die schwere Verletzung hatte er sich aber kurz zuvor im Duell mit Hoffenheims Ozan Kabak (22) geholt, von dem er unsanft gelegt wurde. Während der TSG-Verteidiger Gelb-Rot sah, konnte der FC-Angreifer zwar zunächst weitermachen, musste aber letztendlich in der Nachspielzeit unter Schmerzen raus.

Bitter für den FC-Angreifer: Es ist bereits sein zweiter Kreuzbandriss in der jungen Karriere. Vor fast genau zwei Jahren zog er sich schon mal die wohl schwerste aller Knie-Verletzungen zu. Damals war es das linke Knie, nun erwischte es das rechte. Damals fiel der Angreifer damit für den Rest der Saison aus.

Damit gehen Baumgart vor dem Euro-Endspiel gegen OGC Nizza am Donnerstag (21 Uhr, RTL und im Liveticker auf EXPRESS.de) langsam die Offensiv-Optionen aus. Denn neben Dietz fehlen dem FC mit Sebastian Andersson (31), Rückkehr ungewiss), Tim Lemperle (20, Sprunggelenk) und Jan Thielmann (20, noch nicht fit nach Virus-Erkrankung) drei weitere Stürmer.

Neben Steffen Tigges (24) und Sargis Adamyan (29) bleibt damit nur noch Nachwuchs-Mann Maxi Schmid (19), der gegen den 1. FC Slovacko bereits sein Mini-Debüt für den FC geben durfte.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.